Elektrische Zahnbürsten im Test

51 elektrische Zahnbürsten im Test. Größter Vergleich mit Geheimtipps & Testsiegern von Stiftung Warentest. Unabhängige Experten-Kaufberatung.

Elektrische Zahnbürsten reinigen die Zähne gründlicher als jede Handzahnbürste.

Sie sorgen nicht nur für ein strahlendes Lächeln, sondern bringen auch deutlich mehr Komfort beim Putzen. Allerdings ist das passende Modell nicht immer einfach zu finden.

  • Die Marketingabteilungen der Hersteller bewerben zahlreiche Bürstentypen mit immer neuen Funktionen.
  • Auf dieser Seite finden Sie deshalb herstellerunabhängige Informationen & Vergleiche zu den besten Zahnbürsten.
Sonicare Diamond Clean
Die beste Schallzahnbürste glänzt im Test mit einer hervorragenden Zahnreinigung & hochwertiger Verarbeitung
FEATURES
  • Sanfte und effektive Reinigung
  • Bis zu 10x mehr Plaqueentfernung
  • 5 verschiedene Putzprogramme

Mein Team & ich haben in der Vergangenheit mehr als 50 verschiedene Geräte getestet.

  • Aus diesem Grund kann ich Ihnen mit meiner Erfahrung bei der Auswahl der passenden Bürste weiterhelfen.
  • Der folgende Abschnitt enthält ausführliche Testberichte zu den verschiedenen Varianten:

Das sind die besten elektrischen Zahnbürsten 2019

Tausende Leser haben mithilfe dieses Ratgebers bereits die passende Zahnbürste entdeckt – ich bin mir sicher, dass auch Sie das richtige Modell für gesunde & strahlende Zähne finden.

Einen Fehlkauf machen Sie mit keiner dieser Bürsten, denn alle sorgen mit einer hervorragenden Reinigungsleistung für gesunde Zähne:

Top 3 elektrische Zahnbürsten

Sonicare Diamond Clean

Die beste Schallzahnbürste glänzt im Test mit einer hervorragenden Zahnreinigung & hochwertiger VerarbeitungAuf Amazon ansehen

Oral-B Genius 9000

Die beste Zahnbürste von Oral-B sorgt mit starkem Akku & Positionserkennung für gesunde Zähne.Auf Amazon ansehen

Oral-B 700

Günstige elektrische Zahnbürste - ohne viel Schnickschnack, aber mit dem wichtigsten für gesunde Zähne.Auf Amazon ansehen

Hinweis: Hier geht’s zur ausführlichen & filterbaren Bestenliste:

Top 3 Rotierende Zahnbürsten

  1. Oral-B Genius
  2. Oral-B Smart 6000
  3. Oral-B Pro 2 2000

Top 3 Schallzahnbürsten

  1. Sonicare Diamond Clean | Smart
  2. Sonicare FlexCare Platinum
  3. Panasonic EW-DE92

Top 3 Budget-Tipps

  1. Oral-B Pro 700
  2. Sonicare Easy Clean
  3. Oral-B Pro 2 2000

Echte Ultraschallzahnbürsten

  1. Megasonex M8
  2. EMAG Emmi-Dental

Aktuelle Beiträge zu elektrischen Zahnbürsten

Hier geht’s weiter mit dem umfangreichen Ratgeber zu elektrischen Zahnbürsten:

Geheimtipps & Testsieger aus über 50 Modellen

Zuerst die gute Nachricht: Sämtliche Geräte von oben sorgen für gesunde Zähne & ersparen Ihnen unangenehme Arztbesuche.

Sie entfernen schädlichen Plaque besser von den Zähnen als jede andere Alternative und sie sorgen dank einer hohen Rotationsanzahl für Sauberkeit im Mund.

elektrische zahnbürste vergleich

Dabei können günstigere Zahnbürsten in Sachen Reinigung fast mit den Spitzenmodellen mithalten – und müssen im Vergleich nur auf einige Zusatzfeatures wie Putzmodi (manche sagen auch Schickschnack dazu) verzichten.

Diese Vorteile haben die besten Zahnbürsten

Die Topmodelle können sich trotzdem lohnen, denn im Gegensatz zu den Einsteigergeräten bieten sie ein paar entscheidende Vorteile:

  • Premiumzahnbürsten arbeiten deutlich sanfter. Durch die höhere Rotationsanzahl „rütteln“ sie nicht so stark & verfügen meist über ein angenehmeres Betriebsgeräusch.
  • Der Akku hält rund 3 Wochen durch. Das wird häufig unterschätzt, ist aber wichtig – denn das Aufladen kann bis zu 24h dauern, was in der Praxis schnell sehr nervig wird.
  • Die Verarbeitung ist hochwertiger & sorgt zusammen mit einem starken Akku für Haltbarkeit – im Langzeittest schwächeln Einsteigerzahnbürsten hier immer wieder.

Diese Punkte rechtfertigen die teils hohen Preise von über 100€ für Spitzenmodelle wie Philips Sonicare DiamondClean oder die Oral-B Genius 10000, denn langfristig sind sie noch immer weit günstiger als teure Besuche beim Zahnarzt.

Elektrische Zahnbürsten im Test
Teure Zahnbürsten wie die Oral-B Genius putzen nicht automatisch gründlicher. Zusätzliche Funktionen erleichtern die tägliche Reinigung aber doch & können bei der Zahnpflege helfen.

Die absolut beste Kombination aus Reinigungsleistung & Putzkomfort erhalten Sie zweifelsohne mit diesen Premiumzahnbürsten (zurück zur Tabelle oben).

So viel wie für die derzeit wohl teuerste Zahnbürste & den aktuellen Testsieger von Stiftung Warentest – die Sonicare Diamond Clean Smart – müssen Sie für gesunde Zähne aber nicht zwingend bezahlen.

Selbst wenn das Marketing etwas anderes behauptet, es geht auch günstiger:

Ab ungefähr 50€ verbessert sich die Putzleistung nicht mehr dramatisch

Wer eine elektrische Zahnbürste mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis sucht, greift am besten zur Oral-B Pro 2 2000 oder zur EasyClean von Sonicare.

  1. Diese Geräte sind bei vielen Händlern bereits für rund 50€ zu haben und bieten die wichtigsten Ausstattungsmerkmale (Timer, tolle Reinigung, ausreichender Akku).
  2. Auf eine große Auswahl an verschiedenen Putzmodi oder Extras wie Reisetaschen müssen Sie zwar verzichten, doch dafür eignen sich auch diese Bürste für gesunde Zähne.
elektrische zahnbürsten vergleich
Planen Sie rund 50€ ein, wenn Sie auf eine gründliche Reinigung wert legen & auf Extras wie einen Aufhellungsmodus für weiße Zähne oder eine Sensitiv-Einstellung für empfindliches Zahnfleisch verzichten können.

Einen guten Kompromiss stellen zudem Zahnbürsten wie die Oral-B Smart 5000 die Sonicare Healthy White oder die Panasonic EW-DE92 dar.

  • Seit neuestem sind von Sonicare auch Schallzahnbürsten mit Andruckkontrolle verfügbar, z.B. die ProtectiveClean 4300 oder die ProtectiveClean 5100.
  • Ein solcher Schutzmechanismus warnt vor falscher Putztechnik und ist den kleinen Aufpreis meiner Meinung nach mehr als wert.

Bei diesen Zahnbürsten gibt es ganz allgemein nicht nur tolle Akkus, sondern meist auch ein paar sinnvolle Modi für sensible Zähne sowie zur Aufhellung dazu.

protectiveclean 4300
In der Mittelklasse bekommen Sie nicht nur eine tolle Reinigung, sondern auch starke Akkus (mit längerer Lebensdauer) & zusätzliche Putzmodi.

Tipp: Für Paare oder Familien empfehle ich günstige Sets mit 2 Handstücken wie die Oral-B 6500 (hier auf Amazon*) oder die Sonicare Flexcare*. Die Hersteller verdienen natürlich auch an den Ersatzbürstenköpfen und können daher einige echte Schnäppchen anbieten.

Im folgenden Abschnitt gehe ausführlicher auf die derzeit empfehlenswertesten Modelle ein:

Die 7 besten elektrischen Zahnbürsten

Hier finden Sie eine Auswahl der aktuell besten elektrischen Zahnbürsten aller Hersteller.

Platz 1 – Der Testsieger: Sonicare DiamondClean

Wenn Sie mich nach der besten elektrischen Zahnbürste fragen, dann empfehle ich Ihnen ganz klar die DiamondClean von Sonicare.

diamond clean mit bluetooth im test

Keine der anderen von mir getesteten 50 Zahnbürsten bietet ein derart überzeugendes Gesamtpaket.

Bei der Reinigungsleistung gehört die DiamondClean zum absoluten Spitzenfeld.

Sie sorgt mühelos für gesunde Zähne und auch die zusätzlichen Putzmodi (z.B. fürs Aufhellen von Verfärbungen oder eine Sensitiv-Einstellung für empfindliche Zähne) sind eine tolle Dreingabe.

Natürlich spielt sie auch bei der Vearbeitung, dem Design & weiteren Extras ganz vorne mit.

Luxus-Variante: DiamondClean Smart

Die DiamondClean Smart verfügt im Vergleich zur normalen Version über zusätzliche Funktionen, die beim täglichen Putzen helfen.

Eine Andruckkontrolle warnt Sie z.B. vor falscher Putztechnik & die smarten Bürstenköpfe wählen automatisch die passende Einstellung (Sie putzen mit der White-Variante z.B. im Aufhellungsmodus für weiße Zähne).

diamond clean smart
Die DiamondClean Smart ist – wenn der Preis für gesunde Zähne keine Rolle spielt – die derzeit beste Zahnbürste.

Per Bluetooth verbindet sich die Bürste außerdem mit dem Smartphone & Sie können Ihre Putzgewohnheiten immer im Blick behalten.

Unbedingt nötig ist das zwar nicht – doch für mich persönlich stellen diese Zusatzfunktionen eine spürbare Hilfe bei der Zahnpflege dar.

Um es kurz zu machen: Beide Varianten sind rundum empfehlenswert. Zur Smart-Version müssen Sie aber nur greifen, wenn Sie die Extra-Features benötigen und die derzeit am besten ausgestattete Schallzahnbürste wollen.

Platz 2 – Beste rotierende Zahnbürste: Oral-B Pro Genius 1000

Die Oral-B Genius besitzt alles, was Sie für gesunde Zähne und eine umfassende Zahnhygiene benötigen.

  • Bei der Reinigungsleistung können meiner Erfahrung nach nur wenige andere Zahnbürsten mithalten.
  • Die Anwendung geht einfach von der Hand, weil die Bürste den Großteil der Arbeit erledigt.

Wenig überraschend überzeugt das Putzergebnis voll & ganz: nach Ablauf des Timers fühlen sich alle Zähne glatt und sauber an.

Ganz nebenbei verfügt die Oral-B Genius über eine moderne Positionserkennung – die Bürste verbindet sich mit dem Smartphone und weist auf dem Display auf Problemstellen hin.

Bei der restlichen Ausstattung glänzt die Oral-B mit einem umfassenden Gesamtpaket. Das schlanke Handstück verfügt über zahlreiche Putzmodi, die besonders für alle mit sensiblem Zahnfleisch eine echte Erleichterung darstellen.

Mittels einer App zeichnen Sie nicht nur die eigenen Putzgewohnheiten auf, sondern das Handydisplay hilft auch dabei, gezielt vernachlässigte Stellen zu putzen. Das ist sicher nicht für jeden nötig, kann aber doch eine nette Unterstützung darstellen.

Insgesamt bietet die Oral-B Genius fast mehr Features, als für eine gründliche Zahnhygiene überhaupt ist.

Genau das ist ihr großer Pluspunkt: selbst wenn Sie einige Funktionen nicht jeden Tag verwenden, werden Sie doch froh sein, sie ab und zu einsetzen zu können.

Platz 3 – Der Preis-Leistungs-Sieger: Oral-B Pro 2 2000

Diese Zahnbürste stellt meine 1. Wahl für alle dar, die keine 100€ für ein strahlendes Lächeln ausgeben wollen.

oral-b 2000
Die Pro 2 2000 bietet viel Leistung zum kleinen Preis.

Zu einem fairen Preis bietet Sie alle Funktionen, die Sie für gesunde Zähne benötigen.

Es geht zwar noch billiger, doch dann müssen Sie auf ein paar sinnvolle Features verzichten:

  • Die Andruckkontrolle schützt Ihr Zahnfleisch vor falscher Putztechnik & langfristigen Schäden (die ins Geld gehen!).
  • Im Gegensatz zu Billigzahnbürsten verfügt die Oral-B Pro 2 2000 außerdem über einen modernen Akku.

Dieser liefert nicht nur genügend Kraft für eine gründliche Reinigung, sondern erhöht auch die Haltbarkeit (Einsteigergeräten fehlt es bereis nach einigen Monaten an Leistung, weil der Akku aus dem letzten Loch pfeift).

Neben der normalen Reinigung gibt es auch noch einen sanften Modus zum Zahnfleischschutz. Die Oral-B Pro 2000 bietet alles in allem ein tolles Gesamtpaket aus Reinigungsleistung. wichtigen Funktionen & Kosten.

Platz 4 – Für Vielreisende: Panasonic EW-DE92

Die Panasonic EW-DE92 (wer denkt sich diese Namen aus?) ist klein & kompakt: das macht sie meiner Meinung nach zur idealen Reisezahnbürste.

panasonic elektrische zahnbürste

Das Highlight stellt aber die umfangreiche Ausstattung dar, welche diese Zahnbürste deutlich von billigeren Einstiegsbürsten abhebt.

Im Lieferumfang sind z.B. neben der normalen Aufsteckbürste auch eine Variante für die Zungenreinigung & die Zwischenräume enthalten.

Panasonic bewirbt die Bürste mit einem sogennanten Ionenmodus, welcher noch mehr Plaque als herkömmliche Zahnbürsten entfernen soll.

  • Im Urlaub sorgt zudem das mitgelieferte Reiseetui für genügend Platz, um das Gerät samt Bürstenköpfen mitzunehmen.
  • Vergissen Sie die Aufbewahrungsbox einmal, ist das auch kein Problem: der Akku der Zahnbürste hält nämlich mehr als einen halben Monat durch.

Alles in allem ist diese elektrische Zahnbürste fast auf Augenhöhe mit der DiamondClean. Wer jedoch eine umfangreiche Ausstattung zum vergleichsweise günstigen Preis will, kann bedenkenlos zu dieser Schallzahnbürste reifen.

Platz 5: Budget-Tipp: Oral-B 700

Nach den keineswegs billigen Spitzenmodellen folgt mit dieser rotierenden Bürste ein echter Preistipp.

Wenn Sie keinen Schnickschnack benötigen, sondern einfach nur saubere und gesunde Zähne erhalten wollen, dann werden Sie mit der Oral-B 700 glücklich.

oral b 700 white and clean im Test

Beim Zähneputzen liefert die Oral-B 700 eine überzeugende Performance ab. Nach dem Ende des Timers fühlen sich die Zähne sauber und der Mund frisch an.

Außerdem gibt es noch sinnvolle Features wie eine Andruckkontrolle. Diese bewahrt wie bereits oben beschrieben vor falscher Zahnputztechnik und schützt vor schmerzhaften Schäden am Zahnfleisch.

Deshalb sollten Sie auch bei billigen Modellen auf eine solche Funktion achten.

Frei von Schwächen ist die Oral-B 700 – wie alle Einsteigerbürsten – leider nicht. Es gibt nur einen einzigen Modus (eine sanfte Einstellung für empfindliche Zähne fehlt) und der Akku ist nicht der Stärkste.

Ich persönlich rate Ihnen deshalb zur Oral-B Pro 2 2000, die für etwas mehr Geld frei von solchen Schwächen ist & das rundere Gesamtpaket darstellt.

Falls Sie jedoch wirklich nicht mehr Geld für eine elektrische Zahnbürste ausgeben wollen, dann bekommen Sie auch mit der Oral-B 700 Ihre Zähne sauber.

Und zwar besser als mit jeder Handzahnbürste.

Lesetipp: Oder jetzt eine andere, passende Zahnbürste finden. Die verschiedenen Zahnbürsten von Oral-B im Vergleich.

Platz 6 – Ein volles Jahr Akku: Foreo ISSA 2

Besonders stylish ist diese schlanke Zahnbürste von Foreo.

foreo issa elektrische zahnbürste

Sie unterscheidet sich deutlich von den meisten herkömmlichen Zahnbürsten & ist ein echter Blickfang.

  • Ihr größtes Highlight stellt jedoch die phänomenale Akkulaufzeit dar: Laut Hersteller hält sie rund 1 Jahr ohne erneutes Aufladen durch.
  • Wenn Sie oft unterweg sind, macht das die Foreo Issa meiner Meinung nach zum idealen Begleiter.

Der ausdauernde Akku bringt jedoch auch Einschränkungen mit sich: andere Modelle putzen deutlich kraftvoller. Wenn Sie jedoch ohnehin eine sanfte Reinigung bevorzugen, dann muss das kein Nachteil sein.

Foreo Issa im Test

Platz 7 – Die beste Zahnbürste für Kinder: Sonicare for Kids

Nicht nur die Zähne der Großen wollen gepflegt werden, sondern auch Kinderzähne benötigen ausreichend Schutz.

Die beste Kinderzahnbürste
Die beste elektrische Kinderzahnbürste

Die Auswahl an elektrischen Zahnbürsten für Kinder ist riesig, das richtige Modell nicht immer leicht zu finden.

Ich will es deshalb kurz machen: die Sonicare for Kids bietet ein tolles Gesamtpaket, welches das Zähneputzen erleichter & Ihr Kind spielend an eine tägliche Putzroutine heranführt.

Zwei verschiedene Reinigungsmodi sorgen für saubere Zähne.

Der sensitive Modus drosselt die Kraft der ohnehin schon sanften Schallzahnbürste noch einmal, um Schäden an den empfindlicheren Zähnen von Kindern vorzubeugen.

Viel wichtiger dürfte aber wahrscheinlich der integrierte Timer sein, welcher das Ende des Zähneputzens mit einer lustigen Melodie ankündigt. Das motiviert, die volle Dauer durchzuhalten.

Ein tolles Features stellt zudem das Anfängerprogramm dar: Dieses steigert die Putzdauer schrittweise von 1 auf die empfohlenen 2 Minuten, um das Kind am Anfang nicht zu überfordern. Die Funktion erleichtert das Erlernen und verringert Drama im Badezimmer.

In neueren Versionen gibt es sogar eine (optionale) Smartphone App, die mit bunten Figuren für Motivation sorgt.

Nach diesen konkreten Empfehlungen möchte ich noch ein paar allgemeinere Information erwähnen, die beim Kauf einer elektrischen Zahnbürste hilfreich sein können.

Oral-B Zahnbürsten vs Schallzahnbürsten vs Ultraschallzahnbürsten

elektrische zahnbürsten braun

Immer wieder erreichen mich Emails, in denen es vor allem um eine Frage geht:

Welcher Hersteller ist der beste? Das lässt sich gar nicht so einfach beantworten, denn sie setzen auf verschiedene Techologien.

  1. Oral-B Zahnbürsten setzen auf rotierende Bürstenköpfe – die älteste & bewährteste Technik.
  2. Philips Sonicare, Panasonic, Elmex & andere verwenden Schallzahnbürsten, die schnell hin & her schwingen.
  3. Ultraschallzahnbürsten stellen die neueste (und teuerste) Technologie dar – hier gibt es nur wenige Hersteller.

Alle 3 Varianten unterscheiden sich teilweise erheblich in der Anwendung. Im nächsten Abschnitt gehe ich näher auf alles wichtige ein:

Elektrische Zahnbürsten von Oral-B

Zahnbürsten mit rotierendem Bürstenkopf stellen die älteste Technologie dar – und sie deshalb meist am günstigsten.

Die Borsten schwingen in einem Halbkreis hin & her (sogenanntes Oszillieren) und entfernen auf diese Weise Verschmutzungen von den Zähnen.

  • Die Putzleistung fällt selbst bei Einsteigermodellen – sie starten mit ca. 4000 Rotationen – besser aus als beim manuellen Putzen.
  • Die höheren Rotationen der Spitzenmodelle (rund 8.800x pro Minute) reinigen noch etwas besser und rütteln zudem bedeutend weniger.

Rotierende Zahnbürsten bieten eine tolle Reinigungsleistung, die in Sachen Gründlichkeit jeder Handzahnbürste überlegen ist.

Das ist beim Kauf wichtig

Wie erwähnt bieten sie die meiste Ausstattung fürs Geld. Zum gleichen Preis sind meistens mehr Features/Putzmodi integriert als bei Schallzahnbürsten.

Allerdings: Die Verletzungsgefahr ist durch die Rotationen größer (speziell bei falscher Putztechnik & zu viel Druck). Aus diesem Grund rate ich von den billigsten Modellen ab.

  • Planen Sie rund 50€ für eine solide Oral-B Zahnbürste ein, die über eine Andruckkontrolle verfügen sollte (sie schützt vor falscher Technik & ist den Aufpreis mehr als wert).
  • Billigmodelle sollten Sie noch aus einem weiteren Grund meiden: Oral-B verbaut dort nämlich veraltete NiMH Akkus, die schnell an Leistung verlieren.

Die günstigen Schnäppchen entpuppen sich dann nach einigen Monaten als Rohrkrepierer mit beschränkter Haltbarkeit.

Dafür fallen die Preise für Bürstenköpfe & somit die Folgekosten niedriger aus als bei der Schallzahnbürsten-Konkurrenz von Philips.

Lesetipp: Mehr Informationen zu den Geräten von Braun gibt es hier: Die verschiedenen elektrischen Zahnbürsten von Oral-B im Vergleich.

Schallzahnbürsten

Unumschränkter Marktführer bei den neueren Schallzahnbürsten ist Philips Sonicare doch auch Hersteller wie Panasonic, Elmex sowie Oral-B (mit der Pulsonic Slim Reihe) bieten Geräte dieser Art an.

elektrische Zahnbürsten mit Schall im Vergleich

Elektrische Schallzahnbürsten schwingen mit einer höheren Frequenz: der Bürstenkopf vibriert bis zu 60.000 Mal pro Minute. Dadurch sollen noch mehr Unreinheiten beseitigt werden.

  • In der Praxis liefern Schallzahnbürsten ein minimal besseres Reinigungsergebnis als rotierende Bürsten ab:
  • Die Oberflächen werden von sämtlichem Plaquebelag befreit und die Zähne bleiben auch lange Zeit nach dem Putzen glatt.

Revolutionär besser fällt das Reinigen im Vergleich zu Rotationsbürsten aber nicht aus – in wissenschaftlichen Studien zum Vergleich von elektrischen Zahnbürsten & Schallzahnbürsten ist keine Variante klar besser gewesen.

Den entscheidenden Vorteil von Schallbürsten sehe ich aber ohnehin nicht im Endergebnis, sondern in der Anwendung:

Im direkten Vergleich gleiten die Bürstenköpfe ohne viel Rütteln über die Zähne – selbst die Premiummodelle von Braun sind während des Putzvorgangs deutlicher zu spüren.

Die Wirkungsweise von Schallzahnbürsten stellt speziell bei empfindlichem Zahnfleisch einen echten Vorteil dar.

Dafür müssen Sie aber auch tiefer in die Tasche greifen

Schallzahnbürsten sind aufgrund der verwendeten Technologie meist etwas teurer als rotierende Zahnbürsten von Oral-B (das gilt auch für die Folgekosten durch Bürstenköpfe).

Durch die neuere Technologie & den im Schnitt höheren Preis gibt es deutlich weniger Auswahl im untersten Preissegment. Empfehlenswerte Einsteigergeräte wie die Sonicare Easyclean gibt’s meist um ca. 40-50€.

Hinweis: Einen ausführlichen Vergleich verschiedener Hersteller finden Sie hier: Schallzahnbürsten im Test.

Ultraschallzahnbürsten

Die neuesten Ableger bei elektrischen Zahnbürsten sind Geräte mit Ultraschall. Im Gegensatz zu den obigen Varianten schwingen diese Modelle mit deutlich höherer Frequenz:

Uber 1 Million Schwingungen sollen für die beste Sauberkeit sorgen.

elektrische Zahnbürste mit Ultraschall Testsieger

Auf dem Papier scheinen Ultraschallgeräte die klar überlegene Variante zu sein.

In der Praxis reinigen sie meiner Erfahrung nach aber nicht unbedingt gründlicher als gleich teure Schallzahnbürsten.

Dennoch bieten sie einen anderen entscheidenden Vorteil:

Der Bürstenkopf bewegt sich nicht

Aufgrund der hohen Frequenz scheinen sich die Borsten überhaupt nicht mehr zu bewegen.

Das hat auch Auswirkungen beim Putzen – statt über die Zähne zu schrubben, halten Sie die Bürste einfach still an die Oberfläche und warten.

  • Der bewegungslose Bürstenkopf hat insbesondere bei Zahnspangen, Zahnkronen oder Brücken sehr viele Vorteile.
  • Auch bei Parodontitis und ähnlichen Zahnfleischerkrankungen kann diese Art des Putzens angenehmer & vor allem schonender sein.

Allderdings: Die Unterschiede bei der Plaqueentfernung fallen nicht besser aus als bei herkömmlichen Zahnbürsten – nur die Anwendung selbst ist sanfter.

Vorsicht beim Kauf

In der Werbung preisen viele Firmen normale Schallzahnbürsten als Ultraschallgeräte an.

elektr zahnbürsten
Die meisten „Ultra“Schallzahnbürsten sind eine Mogelpackung – und setzen auf herkömmliche Technologie.

Vollwertige Modelle mit über 1 Million Schwingungen bieten meines Wissens nach aber nur ein paar Hersteller in Deutschland an, darunter emmi-dent, Ultrasonex und Megasonex.

Vor dem Kauf eines solch teuren Geräts sollten Sie deshalb genau auf die Beschreibung achten, um nicht in die Irre geführt zu werden.

Überlegen Sie sich außerdem, ob Sie wirklich von der sanften Reinigung profitieren.

  • Wenn Sie nicht gerade an chronischen Zahnfleischentzündungen oder freiliegenden Zahnhälsen leiden, dann bieten normale elektrische Zahnbürsten mehr fürs Geld.
  • Die sanfte Reingung ist zwar nett, aber in so einem Fall würde ich mehr Austattung, eine solidere Verarbeitung & ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis bevorzugen.

Das Putzergebnis selbst ist bei den verschiedenen Spitzenmodellen wie gesagt sehr ähnlich.

Info: Mehr Hightech gibt es hier: Die besten Ultraschallzahnbürsten im Test.

Welcher Zahnbürstentyp ist der beste?

Die einzelnen Typen sind wie gesagt nur schwer miteinander vergleichbar, denn sie unterscheiden sich nicht nur durch die verwendete Technologie, sondern auch durch zusätzliche Ausstattungsmerkmale.

elektrische zahnbürsten mit bluetooth

  • Bluetooth Zahnbürsten zur Vernetzung mit dem Smartphone gibt es zum Beispiel nicht bei jedem Hersteller, während Sie eine UV-Desinfektionsstation für die Bürstenköpfe nur bei Sonicare erhalten.
  • Die Modelle von Braun bieten zum Teil ganz andere Funktionen als die Geräte von Philips (oder Panasonic, oder…) , deshalb ist keine Variante automatisch besser.

Sie sehen schon: Bei der Wahl ihrer Zahnbürste sollten Sie nicht allein nach der Anzahl der Schwingungen gehen, sondern auch andere Dinge wie Putzmodi oder zusätzliche Austattung wie Reise-Etuis berücksichtigen.

elektrische zahnbürste reinigungsleistung

Die beste Variante in wissenschaftliche Studien

Auch die Wissenschaft hat sich diesem Thema gewidmet und rotierende Zahnbürsten mit Schallzahnbürsten verglichen.

  • Dort hat sich allerdings kein klarer Sieger herauskristallisiert. Mal waren Oral-B Zahnbürsten vorne, mal die Konkurrenz von Sonicare.
  • Zu Ultraschallzahnbürsten gibt es übrigens noch keine aussagekräftigen Vergleichsstudien.

Festzustellen bleibt, dass glücklicherweise BEIDE Varianten für gesunde Zähne sorgen. Viel wichtiger als Unterschiede bei der Technik ist die restliche Austattung.

Fazit: Der Testsieger ist…

Bei der Auswahl des richtigen Modells sollten Sie zu allererst Ihre persönlichen Bedürfnisse miteinbeziehen.

  1. Möglichst viel Ausstattung zum günstigen Preis finden Sie bei rotierenden Modellen, weil die Technik bewährt & günstig in der Herstellung ist.
  2. Schallzahnbürsten von Sonicare oder Panasonic säubern die Zähne hingegen noch etwas sanfter & bieten darüber hinaus auch deutlich längere Akkulaufzeiten.
  3. Ultraschallgeräte reinigen dank bewegungslosem Bürstenkopf am schonendsten, müssen dafür aber auf viele Putzmodi verzichten (und kosten mit Abstand am meisten).

Weitere sinnvolle Informationen vor dem Kauf

Falls Sie einen bestimmten Zahnbürstentyp bevorzugen, dann empfehle ich die jeweiligen Vergleichstests zu Oral-B Zahnbürsten, Schallzahnbürsten und Ultraschallzahnbürsten.

elektrische schallzahnbürsten alter
Sorgen Sie so früh wie möglich vor & bedenken Sie beim Kauf auch, dass sich zusätzliche Putzmodi langfristig lohnen können.

Ein guter Startpunkt sind außerdem die Empfehlungen aus dem Vergleich von oben. Etwas auführlicher fällt diese filterbare Bestenliste aus:

Die Testsieger bei Stiftung Warentest

Da ich bereits zahlreiche elektrische Zahnbürsten selbst in der Praxis getestet habe, interessierte mich natürlich auch, was Stiftung Warentest sagt.

Bei der Betrachtung der Testergebnisse wurde mir aber schnell klar, dass die Testsieger mit Vorsicht zu genießen sind:

Zum einen wurden viele Zahnbürsten vor über 3 Jahren getestet. In der Zwischenzeit sind manche Modelle nicht mehr erhältlich oder bereits in neueren Versionen verfügbar.

Elektrische Zahnbürsten werden laufend verändert

Die Frequenz der Sonicare DiamondClean wurde mit den letzten Upgrades beispielsweise von 32.000 auf 62.000 Schwingungen pro Minute erhöht.

Viele Modelle wie Ultraschallzahnbürsten fehlen außerdem völlig, da sie laut Stiftung Warentest nicht vergleichbar sind. Alles in allem stellen die Bewertungen aber eine hilfreiche Orientierung dar.

Vorsicht beim Testsieger

Hinweis: Mittlerweile gibt es einen neuen Testsieger bei Stiftung Warentest (Ausgabe 01/2019): die Philips Sonicare DiamondClean Smart.

Die Kritik von unten ist zwar nicht mehr aktuell, doch sie zeigt meiner Meinung nach, dass die Kriterien für Testsieger nicht immer nachvollziehbar sind. Mal „gewinnen“ 20€ Bürsten, dann plötzlich Geräte, die über 200€ kosten.

Ursprüngliche Kritik: Aus meiner persönlichen Sicht kann ich manche Ergebnisse – vor allem den 1. Platz – jedoch nicht nachvollziehen. Die Oral-B Vitality reinigt zwar trotz des äußerst günstigen Preises sehr gründlich, doch dafür fehlt ihr eine Andruckkontrolle, die vor falscher Technik schützt.

Viel schwerwiegender wiegt für mich aber ihr schwacher Akku. Der hält anfangs noch 5 Tage durch – was wohl auch im Test von Stiftung Warentest der Fall war.

  • Nach einigen Monaten nimmt die Lebenszeit jedoch schrittweise ab & verkürzt sich deutlich. 20h Aufladen alle 3 Tage wird SEHR schnell nervig. Bevor Sie einen Fehlkauf tätigen, sollten Sie im Zweifel lieber etwas mehr ausgeben.
  • Ich bin mir sicher, dass die Vitality ihre Spitzenposition in einem Langzeittest über mehrere Monate nicht behaupten könnte und empfehle daher eine andere Zahnbürste.

Die restlichen Alternativen stellen mehr als solide Geräte dar, mit denen man in Sachen Haltbarkeit sicher länger Freude haben wird:

ModellAusgabeWertung
Oral-B Vitality Precision CleanApr.13SEHR GUT (1,5)
Oral-B Professional Care 1000Dez.13GUT (1,6)
Sonicare Diamond CleanApr.13GUT (1,6)
Oral B Pro 6000Mär.16GUT (1,7)
Curaprox Hydrosonic CHS100Apr.13GUT (1,7)
Oral-B Pulsonic SlimDez.13GUT (1,8)
Sonicare Easy CleanDez.13GUT (2,1)

Ist eine elektrische Zahnbürste überhaupt nötig?

Die Vorteile einer elektrischen Zahnbürste liegen klar auf der Hand: die Anwendung ist einfach und das Putzen geht oftmals schneller als mit einer normalen Handzahnbürste.

elektrische Zahnbürste oder Handzahnbürste
Schöne Zähne gibt’s auch mit Handzahnbürsten – solange die Technik stimmt.

Nötig sind elektrische Zahnbürsten nach Meinung von vielen Experten aber nicht in allen Fällen.

Ihr Zahnarzt kann z.B. anhand der Zahnsteinablagerungen erkennen, ob Sie Links- oder Rechtshänder sind.

Deshalb schneiden elektrische Geräte in wissenschaftlichen Forschungen klar besser ab:

Das sagen wissenschaftliche Studien

Im Schnitt entfernen elektrische Geräte um 21% mehr Plaque und vermindern Zahnfleischentzündungen um 11% (Ergebnis einer Analyse von 56 verschiedenen Studien)1.

vortile von elektrischen zahnbürsten in wissenschaftliche studien

Gerade deswegen erfreuen sich elektrische Zahnbürsten immer größerer Beliebtheit, denn sie reinigen die Zähne innerhalb kürzester Zeit & ohne viel Anstrengung von schädlichen Belägen.

Viele Vorteile – auch abseits der Putzleistung

Meiner persönlichen Erfahrung nach fühlen sich die Zähne nach dem Putzen glatter an als mit normalen Handzahnbürsten.

Einen viel entscheidenderen Vorteil stellen aber die zahlreichen Zusatzfunktionen dar:

  • Selbst billige Modelle haben z.B. einen Timer verbaut. Dieser hilft dabei, die richtige Putzdauer einzuhalten.
  • Ich muss mich außerdem nicht so sehr um die richtige Technik kümmern, sondern lasse die Zahnbürste die meiste Arbeit erledigen.

Vor allem für mich als Morgenmuffel sind Elektrozahnbürsten deshalb unverzichtbar geworden.

Die Vorteile von elektrischen Zahnbürsten zusammengefasst:

  1. Das Reinigungsergebnis ist durch die vielen Schwingungen sehr viel effektiver als das manuelle Putzen der Zähne.
  2. Die Zahnbürste nimmt viel Arbeit ab. Dadurch werden die Zähne gleichmäßiger gesäubert – Zahnstein bildet sich seltener.
  3. Zusätzliche Komfortfunktionen erleichtern die Anwendung: ein Timer hilft z.B. dabei, die korrekte Dauer einzuhalten.
  4. Dank der kleineren Bürstenköpfe sind schwer zugängliche Stellen (hintere Schneidezähne) einfacher zu erreichen.
  5. Zusatzfunktionen wie Putzmodi können bei Zahnproblemen & Entzündungen des Zahnfleisches helfen.

Tipps zur richtigen Anwendung

Beim Zähneputzen verzeihen elektrische Zahnbürsten viel mehr Fehler als beim Putzen mit Hand. Teilweise gleichen sie fehlerhafte Angewohnheiten sogar aus.

elektrische zahnbürste anwendung

Trotzdem sollten Sie auf eine möglichst korrekte Technik achten, um Ihre Zähne vor langfristigen Schäden zu bewahren.

Nicht zu viel Druck ausüben

Der häufigste Fehler ist zu starke Kraftausübung beim Putzen. Viele Anfänger (und Profis mit zu wenig Schlaf am Morgen) pressen die Borsten hart gegen das Zahnfleisch und beschädigen es auf diese Weise dauerhaft.

  • Durch die kompakten Bürstenköpfe bündelt sich die Kraft zudem auf einer kleineren Fläche.
  • Besonders bei rotierenden Modellen helfen eingebaute Drucksensoren vor falscher Handhabung.

Schallzahnbürsten reinigen ohnehin sanfter, weshalb es mit ihnen schwieriger ist, die Zähne zu beschädigen (nichtsdestotrotz gibt es Modelle mit einer Andruckkontrolle, z.B. die Sonicare ProtectiveClean 5100).

Welche Putzzeit sollte ich einhalten?

Die meisten eingebauten Timer piepsen nach 2 Minuten, was meiner Meinung nach genug Zeit für eine gründliche Reinigung darstellt.

  • Schwächelt der Akku bei niedrigem Ladestand (kommt bei Oral-B-Geräten mit NiMH-Batterien vor), sollten Sie die Putzzeit eventuell um 1 Minute verlängern.
  • Premiumgeräte verfügen außerdem über zuschaltbare Aufhellungsmodi oder Zungenreiniger, welche die reguläre Putzzeit noch um 30 Sekunden verlängern.

Ultraschallgeräte benötigen in der Praxis am längsten für eine komplette Reinigung des Gebisses. In den meisten Fällen dauert ein Putzvorgang hier mehr als 3 Minuten, um alle Plaquebeläge von den Zahnflächen zu entfernen.

Ist eine spezielle Zahnpasta nötig?

 

Alle Modelle von Oral-B, Panasonic & Philips Sonicare funktionieren mit normaler Zahnpasta. Spezielle Varianten sind nicht nötig (und außerdem entschieden teurer).

elektrische zahnbürste zahnpasta

Auch Ultraschallzahnbürsten von Megasonex können Sie mit herkömmlicher Zahnpasta verwenden. Einzig emmi-dent empfiehlt für seine Ultraschallgeräte eine spezielle Zahnpasta, die nicht gerade billig ist.

Die richtige Putztechnik

Hier unterscheidet sich die Anwendung je nach Zahnbürstentyp.

Sehen Sie sich am besten die folgenden Videobeschreibungen an, welche über die korrekte Verwendung Auskunft geben.

Richtig putzen mit elektrischen Oral-B Zahnbürsten

So geht das Putzen mit Oral-B Geräten:

Richtig Putzen mit elektrischen Schallzahnbürsten

Hier sehen Sie die Empfehlung von Philips Sonicare:

Die Zahnbürste regelmäßig reinigen

Nach dem Putzen sollten Sie Ihre elektrische Zahnbürste gründlich mit Wasser abspülen und den Bürstenkopf vom Handstück lösen, um ihn separat zu reinigen.

Die Bürstenköpfe halten nach wie vor bombenfest.

Weitere Tipps zur Pflege von elektrischen Zahnbürsten

Auch an der Unterseite der Bürste sammeln sich Keime – besonders gerne in den Hohlräumen für die Ladestation.

sonicare zahnbürste reinigen

Ich befreie den Bereich normalerweise vor jedem Aufladen von Schmutz.

Nicht zuletzt sollte man die nasse Bürste nach dem Abspülen immer trocken. In den Gummirillen auf der Rückseite bilden sich ansonsten fleckige Bakterienansammlungen.

Übrigens: Ein Desinfizieren der Zahnbürste ist nicht nötig.

Das Wichtigste zusammengefasst:

  • Beim Putzen nicht zu fest andrücken, um das Zahnfleisch zu schonen. Elektrische Geräte reinigen auch mit wenig Druck sehr effizient.
  • Integrierte Timer helfen bei der korrekten Putzdauer und spezielle Zahnpasta ist in den meisten Fällen nicht nötig für optimale Ergebnisse.
  • Regelmäßiges Reinigen sorgt für bestmögliche Hygiene & lange Haltbarkeit. Die Zahnbürste am besten direkt nach dem Putzen abspülen.

Alles Wichtige zu Akku & Haltbarkeit

Heutzutage müssen die meisten Geräte mit fest verbauten Akkus auskommen.

Deshalb ist ein ausreichend starkes Modell eines der wichtigsten Merkmale für eine lange Haltbarkeit. Macht der Akku schlapp, dann bedeutet das in den meisten Fällen einen erneuten Zahnbürstenkauf.

Die unterschiedlichen Typen

Einen bedeutenden Unterschied stellt auch die verwendete Akkutechnologie dar.

Der Akku von elektrischen zahnbürsten
Der Akku ist die größte Schwäche von billigen elektrischen Zahnbürsten.

Braun setzt hier zum Großteil auf veraltete NiMH-Akkus, die einige entscheidende Nachteile mitbringen.

  • Zum einen leiden sie unter dem sogenannten Memory-Effekt. Wahrscheinlich haben Sie schon davon gehört, dass man Batterien immer ganz entladen soll, damit sie ihre Kapazität behalten. Genau das sollte man mit den Zahnbürsten von Braun tun.
  • Außerdem benötigen die Akkus rund 18-24h zum Aufladen. Während dieser Zeit kann man die Bürste nicht benutzen, falls man die Lebensdauer maximieren will. Zwar kann die Bürste auch die ganze Zeit auf der Ladestation gelassen werden, doch das schlägt auf die Haltbarkeit.
  • Es gibt noch einen weiteren Nachteil: Ist die Zahnbürste außerdem nicht ganz vollgeladen, dann rotiert sie aufgrund des NiMH-Akkus weniger kraftvoll als mit voller Ladung. Dies fällt vor allem bei billigen Modellen auf, die nach einigen Durchgängen bereits deutlich langsamer funktionieren.

Erst Mittelklassemodelle mit NiMH-Speichern (z.B. die Oral-B 1600, Oral-B Pro 6000) verfügen über eine ausreichende Akkulaufzeit und genügend Kraft selbst bei niedriger Ladung.

Ich persönlich würde aber auch bei Oral-B auf neuere Akkus setzen (z.B. Oral-B Pro 2 2000, Oral-B Smart 5000, Oral-B Genius 9000).

Moderne Akkutechnologien sind überlegen

Philips & Panasonic haben hier unbestritten die Nase vorn, denn in deren Schallzahnbürsten sind moderne Lithium-Ionen-Akkus verbaut.

elektrische Zahnbürsten für weiße zähne

Sie können die Zahnbürsten durch den nicht vorhandenen Memory-Effekt jederzeit aufladen und müssen keine negativen Effekte befürchten.

Ganz wie bei modernen Smartphones eben.

  • Im Schnitt halten die Zahnbürsten dadurch länger durch als Geräte mit älteren Akkus. Solche Zahnbürsten putzen bis zu 3 Wochen ohne Ladepause, was auch für ausgedehnte Urlaube lange genug ist.
  • Außerdem geben die Akkus selbst bei niedrigem Ladestand die volle Power ab. Bürsten mit NiMH-Akkus schwächeln bei den Putzvorgängen kurz vor dem Wiederaufladen zum Teil recht deutlich.

Zwar benötigen auch moderne Lithium-Ionen-Batterien recht lange zum Aufladen (rund 12-18h), aber es geht etwas schneller als bei den alten NiMH-Varianten (20-24h).

Wann veraltete Akkus wirklich stören

Sollte Sie deswegen sofort zu einer Schallzahnbürsten greifen?

Nein, denn oftmals sind Zahnbürsten mit NiMH Akkus deutlich günstiger und bieten mehr Ausstattung zum gleichen Preis.

Ab 10 Tagen Laufzeit haben Sie außerdem noch genug Reservern für eine lange Haltbarkeit (wenn der Akku nach 2 Jahren nur mehr 6 Tage durchhält, dann geht das für die meisten von uns auch noch in Ordnung).

elektrische zahnbürste ladegerät

Bei der Auswahl des richtigen Akkus kommt es also ganz auf die eigenen Bedürfnisse an:

  • Vielreisende oder alle, die ein Handstück für mehrere Personen nutzen wollen, greifen am besten zu einer Zahnbürste mit modernem Lithium-Ionen Akku.
  • Wer die Zahnbürste hauptsächlich im eigenen Badezimmer verwendet, muss nicht unbedingt auf 3 Wochen Laufzeit bestehen – denn hier reicht auch weniger.

Wirkliche Vorsicht ist nur bei den Einsteigerzahnbürsten geboten. Aus Gründen der Haltbarkeit sollte der Akku mindestens 7-10 Tage durchhalten. Die Kapazität nimmt bei allen Batterietechnologien nämlich schrittweise ab.

  • Damit Sie die Bürste nach dem Ende der Garantiezeit nicht verfrüht wegwerfen müssen, sollten Sie auf genügend Reserven achten.
  • Sparen Sie nicht am Akku, denn manche Modelle sind derart schwach, dass Sie sich wenige Monate nach dem Kauf ärgern, nicht doch etwas mehr investiert zu haben.

Bastler können die Batterie selbst auswechseln

Im Internet gibt es Anleitungen, um die Akkus von elektrischen Zahnbürsten auf eigene Faust zu erneuern. Auf Youtube finden sich zahlreiche Videos, die weiterhelfen.

Ohne handwerkliches Geschick ist es jedoch am besten, gleich beim Kauf auf einen ausreichend starken Akku zu achten.

Häufige Fragen zu elektrischen Zahnbürsten

Gibt es ein Mindestalter für elektrische Zahnbürsten?

Ist Zahnfleischbluten am Anfang normal?

Kann ich ein solches Gerät mit Spange verwenden?

Was muss ich bei den Bürstenköpfen beachten?

Welche Zahnbürste ist die beste für empfindliches Zahnfleisch?

Kann ich eine Elektrozähnbürste bei Implantaten oder Füllungen verwenden?

Ist eine elektrische Zahnbürste genug für gesunde Zähne?

Gibt es ein Mindestalter für elektrische Zahnbürsten?

In den Bedienungsanleitungen geben die meisten Hersteller ein Mindestalter von 10-12 Jahren an. Es sind aber auch spezielle Zahnbürsten für Kinder erhältlich. Modelle wie die Sonicare for Kids verfügen nicht nur über lustige Spielereien, sondern auch über weichere Borsten. Die Handstücke sind durch das geringere Gewicht für Kinder ab 4 Jahren (unter elterlicher Aufsicht) geeignet.

Ist Zahnfleischbluten am Anfang normal?

Es kann vorkommen, dass elektrische Zahnbürsten eine Eingewöhnungsphase benötigen. In den ersten 1 bis 2 Wochen kann es dann vermehrt zu blutendem Zahnfleisch kommen. Im Zweifel oder bei längerer Dauer sollte man unbedingt einen Zahnarzt kontaktieren, um bleibende Schäden zu vermeiden.

Kann ich ein solches Gerät mit Spange verwenden?

Anwender mit festen Zahnspangen können eine elektrische Zahnbürste in den meisten Fällen ohne weiteres benutzen. In eigenen Youtube-Videos erklären sowohl Braun als auch die Konkurrenz von Sonicare die richtige Putztechnik mit Spange.

Es gibt auch spezielle Aufsteckbürsten für genau diese Anforderungen. Die Reinigungsweise einer Ultraschallzahnbürste mit bewegungslosen Borsten kann hier außerdem von Vorteil sein.

Was muss ich bei den Bürstenköpfen beachten?

Alle großen Hersteller bieten verschiedene Ersatzköpfe für ihre Bürsten an. Sie unterscheiden sich meistens nicht nur in der Größe (rund oder länglich oval) sondern auch in der Härte der Borsten.

Die Standardvarianten sind dabei mit 2-3€ am günstigsten. Spezialbürsten für sensibles Zahnfleisch oder zur Zahnaufhellung sind meist etwas teurer.

Alle 2-3 Monate austauschen

Um Keimbefall zu verhindern, sollten die alten Bürstenköpfe nach spätestens 3 Monaten ausgewechselt werden.

Das hilft nicht nur bei der Hygiene, sondern auch beim Putzergebnis: die Borsten nutzen sich nämlich mit der Zeit ab, sodass die Zahnbürste nicht mehr so gründlich reinigt wie am Anfang. Großartige Unterschiede bei der Haltbarkeit konnte ich zwischen den Herstellern nicht feststellen.

Hinweis: In ausführlichen Vergleichstests habe ich jeweils die beliebtesten Aufsteckbürsten von Oral-B sowie aktuellen Ersatzbürsten von Sonicare getestet. Außerdem gehe ich dort näher auf die Haltbarkeit & Kosten ein.

Welche Zahnbürste ist die beste für empfindliches Zahnfleisch?

Premiummodelle verfügen meist über einen Sensitiv-Modus, der die Intensität verringert. Bei sensiblem Zahnfleisch, kälteempfindlichen Zähnen oder freiliegenden Zahnhälsen empfiehlt sich außerdem eine Schallzahnbürste, weil diese Varianten für empfindliche Zähne sanfter reinigen als ihre rotierenden Gegenstücke. Auch Ultraschallgeräte können sich lohnen, denn sie verzichten vollständig auf Bewegungen des Bürstenkopfes.

Kann ich eine Elektrozähnbürste bei Implantaten oder Füllungen verwenden?

Ja. Momentan gibt es keine Hinweise darauf, dass rotierende oder schallbetriebene Modelle Implantate oder Zahnfüllungen herauslösen. Bei richtiger Anwendung gibt es hier keine Probleme. Vorsichtig sollte man nur beim Zahnfleisch sein, das um solche Stellen meist etwas empfindlicher reagiert. Bei richtiger Anwendung gibt es hier keine Probleme. Im Zweifelsfall am besten den Zahnarzt fragen.

Ist eine elektrische Zahnbürste genug für gesunde Zähne?

Zu einer perfekten Zahnpflege gehört neben dem täglichen Einsatz der Bürste auch die Reinigung der Zahnzwischenräume.

Selbst die beste elektrische Zahnbürste erreicht nur die Kau- & Seitenflächen.

Einzig Zahnseide verhindert, dass sich geruchsverursachende Bakterienansammlungen in den Zahnlücken einnisten. Mundduschen können außerdem eine bequeme Alternative zu Zahnseide darstellen.

Philips Sonicare » Zahnbürsten für Kinder im Test » Oral-B oder Sonicare? » Elektrische Zahnbürsten für empfindliche Zähne » Zahnbürsten von Panasonic Test » Oral-B Aufsteckbürsten » Sonicare Ersatzbürsten » Zahnbürste richtig reinigen » Zahnbürste desinfizieren nötig? » Ultraschallzahnbürsten Oral-B » Ultraschallzahnbürsten Philips » Ausführliche Bestenliste » Interdentalbürsten » Zahnbürsten von Elmex » Zahnbürsten von Meridol » Babyzahnbürsten » Bluetooth Zahnbürsten » Emmi Dent Ultraschallzahnbürste »

 

Wissenschaftliche Quellen

  1. Yaacob M, Worthington HV, Deacon SA, Deery C, Walmsley AD, Robinson PG, Glenny AM. Powered versus manual toothbrushing for oral health. Cochrane Database of Systematic Reviews 2014, Issue 6. Art. No.: CD002281. Hier zu finden.

Ähnliche Beiträge