Philips Sonicare ExpertClean 7300 im Test

Ausführlicher Testbericht zur neuen Zahnbürste von Sonicare. Alles zur hervorragenden Reinigungsleistung und den neuen Funktionen im Überblick.

Der direkte Vorgänger, die Sonicare Flexcare Platinum, ist dank ihrer gründlichen Putzleistung eine der beliebtesten elektrischen Schallzahnbürsten.

  • Die Sonicare ExpertClean will alles noch ein wenig besser machen und bringt einige interessante neuen Funktionen mit.
  • Außerdem ist die Zahnbürste nun etwas handlicher gebaut, was sie zum idealen Begleiter für Reisen macht.

In diesem Test nehme ich alle Features genau unter die Lupe und schildere Ihnen meine Erfahrungen aus dem Putzalltag.

Philips Sonicare ExpertClean 7300 Elektrische Zahnbürste HX9601/03, mit Schalltechnologie, Andruckkontrolle, Reiseetui, weiß
Kurzfazit zur Sonicare ExpertClean

Eine rundum gelungene Zahnbüste – selbst wenn Sie mit den App-Spielereien nur wenig anfang können, überzeugt die exzellente Reinigung.

Hier geht’s weiter mit dem ausführlichen Testbericht.

Diese Varianten gibt es

Derzeit ist die ExpertClean in mehreren Versionen erhältlich:

  • Die Standardvariante ExpertClean 7300* enthält die Zahnbürste, 2 Aufsteckköpfe und ein Reise-Etui. Sie ist in Schwarz oder Weiß erhältlich (beide Farben kosten ungefähr gleich viel).
  • Für Paare gibt es außerdem noch ein Zahnbürsten-Set mit 2 Handstücken* in Weiß. Gegenüber dem Einzelkauf sparen Sie damit etwas Geld.

Die Zahnbürsten selbst sind immer baugleich – Sie können also bedenkenlos zur Variante greifen, die gerade am billigsten zu haben ist.

philips sonicare expertclean test

Unterschiede gibt es je nach Modellnummer bei den mitgelieferten Bürstenköpfen (manche Sets kommen mit ein paar Extra-Bürsten zum Ausprobieren daher).

Wenn Sie noch keine Erfahrungen mit den verschiedenen Sonicare Aufsteckbürsten gemacht haben, dann empfehle ich Ihnen so ein Paket.

Natürlich können Sie die Ersatzbürsten aber auch einfach nachkaufen (mehr dazu weiter unten). Vorher möchte ich Ihnen jedoch meine Eindrücke aus dem Putzalltag schildern.

Putzleistung & Putzmodi

Das wichtigste: Die ExpertClean reinigt die Zähne äußerst gründlich.

Nach dem Putzen bemerke ich keinerlei Belag mehr – alles fühlt sich glatt & sauber an. Genau so soll es sein!

  • Im Vergleich Zähneputzen von Hand ist das Ergebnis also klar besser (und viel bequemer zu erreichen).
  • Selbst einige Zeit nach dem Reinigen bleibt der Mund frisch und neuer Belag sammelt sich nur sehr langsam auf den Zähnen an.

Aber natürlich dürfen Sie keine Wunder erwarten: Die ExpertClean schlägt zwar jede Handzahnbürste um Längen, doch andere elektrische Zahnbürsten putzen fast genau so gründlich (Sie müssen vielleicht nur etwas mehr Zeit einplanen).

sonicare expertclean putzmodus

Dafür ist sie bedeutend leiser

In Punkto Lautstärke hat die ExpertClean jedoch klar die Nase vorn.

Die schnellschwingenden Vibrationen (62,000 Vibrationen pro Minuten) sind zwar immer zu hören, doch im Vergleich zur lärmenden Konkurrenz ein klarer Vorteil.

Alles in allem überzeugt die ExpertClean in diesem Bereich aber voll & ganz – sie gehört zu den derzeit besten Schallzahnbürsten überhaupt.

3 Putzmodi für jede Gelegenheit

Die Stärke der Bürste können Sie in 3 Stufen regeln. Die ersten 2 sind angenehm sanft (aber ausreichend gründlich).

In der höchsten Stufe vibriert die ExpertClean dann fast zu kraftvoll – ich persönlich habe diese Einstellung so gut wie nie verwendet.

Bei den Modi selbst können Sie aus 3 unterschiedlichen Einstellungen wählen:

  1. Clean: Das 2 Minuten lange Standardprogramm fürs tägliche Zähneputzen
  2. Deep Clean: eine 3 Minuten dauernde gründliche Reinigung
  3. Gum Health: eine Art Zahnfleischmassage, die Parodontitis & Zahnfleischrückgang verhindern soll

Im Alltag ist bei mir meist das Deep Clean Programm zum Einsatz. Ich putze ohnehin gern etwas länger, da kommt mir so ein Modus wie gerufen.

Zugegeben, die anderen Einstellungen nutze ich nicht jeden Tag – trotzdem stellen sie eine tolle Ergänzung bei der Mundhygiene dar.

Die Sonicare ExpertClean 7300 bringt außerdem noch eine weitere Neuerung mit:

Andruckkontrolle

Diese Schutzfunktion übersehen viele leider – für mich stellt sie jedoch einen der wichtigsten Kaufgründe für die ExpertClean dar.

andruckkontrolle
Die Andruckkontrolle warnt vor falscher Putztechnik – dieser Schutz stellt bei elektrischen Zahnbürsten ein unverzichtbares Feature dar.

Es passiert nämlich sehr schnell, dass Sie beim Putzen zu fest aufs Zahnfleisch drücken.

  1. Besonders Anfänger reinigen die Zähne häufig falsch, weil sie noch an die Putztechnik von Handzahnbürsten gewohnt sind.
  2. Doch auch Profis bürsten oft mit zu viel Druck – besonders frühmorgens nach einer kurzen Nacht.

In beiden Fällen greift Ihnen die Zahnbürste unter die Arme.

Wie warnt die ExpertClean?

Sobald Sie zu fest gegen Ihre Zähne pressen, verringert die Philips-Bürste die Vibrationen – Sie werden also klar darauf aufmerksam gemacht, wenn Sie mit falscher Technik putzen (und können korrigieren).

Zusätzlich gibt es auch Warnungen auf dem Smartphone-Display – jedenfalls, wenn Sie eine weitere Neuerung verwenden:

Was bringt das Putzen mit der App?

Ähnlich wie andere Premium-Zahnbürsten (etwa die Oral-B Genius X) setzt auch die ExpertClean auf Technik-Schickschnack.

sonicare app

Hier scheiden sich meiner Erfahrung nach die Geister.

  • Während einige überhaupt nichts mit den ganzen Apps anfangen können, finden andere Nutzer die vielen kleinen Hinweise & Putztipps durchaus hilfreich.
  • Ich persönlich sitze da zwischen den Stühlen und empfehle, der ganzen Technik zumindest einmal eine Chance zu geben.

Es kann wirklich hilfreich sein, das eigene Putzverhalten in einer übersichtlichen Statistik zu sehen. Vielleicht putzen Sie morgens etwas zu kurz – oder Sie vergessen manchmal, zur Zahnseide zu greifen oder die Bürstenköpfe rechtzeitig auszutauschen?

Kein Problem. Ein Blick in die App kann helfen, solche Schwachstellen in der Zahnygiene zu erkennen.

Für mich eine nette Ergänzung

Ab und zu greife ich also gerne zur App und putze einige Wochen lang mit diesem „Coach“, der mir über die Schulter sieht.

expertclean 7300 mit smartphone

  • Auf Dauer wäre es mir persönlich aber zu nervig, immer die App zu starten, wenn ich mir mal die Zähne putzen will.
  • Dazu bietet sie mir dann doch etwas zu wenig Mehrwehrt (bei der Konkurrenz wie der Oral-B Genius gibt es wenigstens noch eine Positionskontrolle dazu).

Eine Revolution des Zähneputzens stellt die Verbindung mit dem Smartphone also – entgegen der Werbeversprechen – nicht dar.

Da finde ich die eingebauten Funktionen wie Timer oder Putzeinstellungen deutlich durchdachter (und sie stellen für mich nach wie vor den Hauptkaufgrund dar).

Betrachten Sie die kostenlose App am besten von vornherein nur als Ergänzung, die für den ein oder anderen Nutzer eine sinnvolle Hilfe darstellt.

Smarte Aufsteckbürsten unterstützen bei der Zahnpflege

Ein nettes Extra sind die smarten Bürstenköpfe – die wechseln je nach Variante automatisch zum passenden Putzmodus.

  • Putzen Sie z.B. mit den Aufsteckbürsten fürs Zahnfleisch, dann wählt die ExpertClean den Massage-Modus aus.
  • Natürlich können Sie auch einen anderen Modus auswählen, doch die praktische Erkennung spart nerviges Herumdrücken.

Das stellt eine kleine Hilfe dar, auch wenn mir diese Neuerung bei der großen Schwester Diamond Clean Smart sinnvoller erscheint.

expert clean smart bürstenköpfe

Diese verfügt nämlich über deutlich mehr Putzmodi (wie eine Zungenreinigung oder Zahnaufhellung). Die ExpertClean muss wie gesagt mit 3 Modi auskommen und die richtige Auswahl ist auch schnell ohne smarte Bürstenkopfe erledigt.

Die bereits erwähnte Erinnerung für den rechtzeitigen Austausch der Bürstenköpfe halte ich hingegen für sehr sinnvoll. Erfahrungsgemäß benutzen die meisten Leute die Köpfe viel zu lange – weshalb sich stinkende Keime in den Borsten ansammeln.

Ein freundlicher Hinweis zum Wechsel ist sicher nicht verkehrt.

Akkulaufzeit & Haltbarkeit

Der moderne Lithium-Ionen-Akku liefert zu jeder Zeit genug Power.

  • Die versprochenen 2 Wochen hält die ExpertClean problemlos durch – jedenfalls, wenn Sie 2x täglich im normalen Putzmodus putzen.
  • Im 3-minütigen Deep Clean Modus hält die Zahnbürste bei mir ungefähr eineinhalb Wochen durch, was immer noch super ist.

Alles in allem liegt die ExpertClean 7300 hier im Spitzenfeld– auf kurzen Urlauben können Sie das mitgelieferte Ladegerät bedenkenlos zu Hause lassen.

Tipps für die Lebensdauer & Haltbarkeit

Ich habe seit Jahren gute Erfahrungen mit den Zahnbürsten von Sonicare gemacht – ein paar Nutzer klagen im Internet jedoch über Probleme.

Häufig hat das auch mit einer falschen Handhabung zu tun, deshalb hier ein paar grundlegende Tipps, wie Sie die Haltbarkeit der ExpertClean optimieren können:

  1. Laden Sie den Akku nie von ganz leer auf ganz voll – das war bei älteren Zahnbürsten nötig, doch bei modernen Lithium-Ionen-Speichern vermindert das die Lebensdauer.
  2. Laden Sie die Zahnbürste am besten schon ein paar Tage vorher auf (oder lassen Sie sie gleich regelmäßig auf der Ladestation stehen, wenn genug Platz im Bad ist).
  3. Wichtigster Tipp: Trocknen Sie die Bürste nach jeder Nutzung mit einem Handtuch ab, um Kalk & andere Ablagerungen zu verhindern.

Zwar ist das Handstück wasserfest (und Sie können es problemlos unter fließendem Wasser reinigen), doch langfristig können die Mineralien im Wasser den Dichtungen schaden. Dann dringt Wasser ins Innere ein und beschädigt die Elektronik.

Das ist übrigens kein Qualitätsmangel, sondern passiert bei fast allen Elektronik-Geräten, die regelmäßig mit Wasser in Kontakt kommen (Waschmaschinendichtungen oder „wasserfeste“ Handys).

Mit der richtigen Pflege minimieren Sie das Risiko und die Zahnbürste wird viele Jahre halten.

Folgekosten durch Ersatzbürstenköpfe

Beim Kauf einer elektrischen Zahnbürste sollten Sie nicht nur auf den Anschaffungspreis Acht geben, sondern auch die Folgekosten durch Bürstenköpfe bedenken.

Die meisten Hersteller langen hier nochmal gehörig zu und lassen sich ihre Markenqualität teuer bezahlen. Sonicare Ersatzbürsten sind von allen Herstellern in der Regel am teuersten.

Planen Sie pro Jahr ungefähr 20-30€ an Folgekosten ein – je nach verwendetem Modell.

Das ist zwar nicht wirklich billig, doch im Vergleich zu teuren Behandlungen beim Zahnarzt immer noch ein Schnäppchen.

Vergleich zur Diamond Clean

Wirklich etwas falsch machen Sie mit der ExpertClean 7300 also nicht.

diamondclean vs expert clean

Bleibt noch die Frage, ob es sich lohnt, etwas mehr Geld auszugeben, und zum großen Schwestermodell Diamond Clean Smart zu greifen.

Das wichtigste: Meiner Meinung nach putzen beide Zahnbürsten gleich gut.

Unterschiede gibt es lediglich beim Zubehör & den Putzmodi. Beides gefällt mir bei der Diamond Clean etwas besser.

  • Das Design ist edler (statt einer normalen Ladestation gibt es z.B. ein schickes Ladeglas, das Sie nicht nur zum Spülen, sondern auch zum drahtlosen Aufladen verwenden können).
  • Die zusätzlichen Putzmodi wie die Zungenreinigung oder den Poliermodus verwende ich auch regelmäßig – sie sind sozusagen das Tüpfelchen auf dem i.

Auf solche Einstellungen zu verzichten wäre zwar auch kein Beinbruch – doch wenn ich die Wahl hätte, dann würde ich persönlich ein bisschen Geld drauflegen und diese zusätzlichen Funktionen auch noch mitnehmen.

Für sich genommen ist die ExpertClean jedoch mehr als ausreichend für gesunde Zähne. Und in Sachen Größe ist sie deutlich kompakter gebaut – würde ich viel reisen, dann würde meine Wahl auf die kleinere ExpertClean fallen.

Ich empfehle Ihnen, auf Ihre individuellen Bedürfnisse zu hören.

Falls die erwähnten Features der Diamond Clean Smart interessant klingen und der Preis keine Rolle spielt, können Sie diese Zahnbürste wählen.

Falls Sie kein zusätzliches Klimmbimm benötigen, dann können Sie guten Gewissens bei der ExpertClean bleiben und machen alles richtig.

Fazit zur Sonicare ExpertClean 7300

Diese Schallzahnbürste sorgt für wunderbar saubere Zähne und gehört für mich zu den besten getesteten Zahnbürsten überhaupt.

  • Viele Funktionen wie den Timer oder den Deep Clean Modus möchte ich nicht mehr missen – und auch der starke Akku bietet spürbar mehr Leistung als viele andere Bürsten.
  • Die Apps selbst stellt (je nach Nutzungsverhalten) durchaus eine nette Ergänzung dar, wäre für mich aber kein alleiniger Kaufgrund. Dafür ist der Nutzen dann doch zu beschränkt.

Wirkliche Schwächen leistet sich die Expert Clean 7300 jedoch nicht, weshalb ich sie allen empfehle, die eine rundum gelungene Schallzahnbürste suchen.

Sie bietet ein wenig Schnickschnack UND viele wirklich sinnvolle Features für eine rundum gelungene Zahnpflege.

Philips Sonicare ExpertClean
96 / 100 Wertung
Reinigung & Putzmodi96
Verarbeitung & Haltbarkeit98
Zubehör & Extras95
Gesamtfazit
Die ExpertClean reinigt exzellent und verfügt über alle wichtigen Extras, die Sie für gesunde Zähne benötigen.

Ähnliche Beiträge

Diamond Smile