Empfehlung: Die beste elektrische Zahnbürste im ausführlichen Testvergleich finden.

Ultraschallzahnbürsten im Test

Die besten Ultraschallzahnbürsten: Alle Testsieger & Geheimtipps. Diese Geräte kann ich Ihnen nach über 100 Stunden im Langzeittest empfehlen:

In diesem Artikel vergleiche ich die besten Geräte und verrate, welche Unterschiede es beim Putzergebnis, den Folgekosten & der Haltbarkeit gibt.

  • Klassische Schallzahnbürsten werden oft mit den neueren Ultraschallzahnbürsten verwechselt – dabei sorgen beide Varianten mit grundverschiedenen Technologien für saubere & gesunde Zähne.
  • Entgegen so mancher Marketingaussage haben aktuell nur 2 Hersteller „echte“ Ultraschallzahnbürsten mit der neuesten Technologie & einer hohen Schwingungsanzahl im Angebot:

Megasonex und EMAG (unter der Marke emmi-dent). Die restlichen Hersteller bieten vor allem normale Schallzahnbürsten (Philips mit der Marke Sonicare) sowie rotierende Bürsten (Braun mit Oral-B) an:

Megasonex M8

Insgesamt stellt die Megasonex die derzeit beste Ultraschallzahnbürste dar. Sie ist bei bestimmten Problemen (empfindliche Zähne) eine konkurrenzlos effektive & vor allem schonende Zahnbürste.Auf Amazon ansehen

EMAG Emmi-Dental

Falls Sie großen Wert auf eine möglichst schonende Reinigung bei sensiblen Zähnen legen, bietet auch die emmi-dent eine überzeugende Leistung.Auf Amazon ansehen

Sonicare Diamond Clean

Der Testsieger bei Schallzahnbürsten überzeugt mit einer exzellenten Putzleistung & verfügt über zahlreiche Extras - die beste Wahl für alle ohne empfindliche Zähne.Auf Amazon ansehen

Sonicare FlexCare Platinum

Die FlexCare Platinum sorgt für gesunde Zähne und überzeugt in sämtlichen Disziplinen – zudem verfügt sie auch noch über ein paar einzigartige Funktionen wie eine UV-Desinfektion.Auf Amazon ansehen

Oral-B Genius 10000

Die aktuellen Topmodelle von Oral-B setzen auf Smartphone-Vernetzung, moderne Positionserkennung & ganz viel Luxus – und natürlich reinigen sie auch die Zähne äußerst gründlich.Auf Amazon ansehen

Oral-B Pro 6000

Diese elektrische Zahnbürste liefert viel Leistung fürs Geld & bietet ein überzeugendes Gesamtpaket, das den Spitzenmodellen in (fast) nichts nachsteht – dafür aber preiswerter ist.Auf Amazon ansehen

Aktuelle Beiträge zu Ultraschall Zahnbürsten

Was sind „echte“ Ultraschallzahnbürsten?

Diese Geräte unterscheiden sich von herkömmlichen elektrischen Zahnbürsten durch ihre Funktionsweise:

  • Statt einem rotierenden Bürstenkopf wie bei älteren Bürstenvarianten sorgen hier Ultraschallwellen für saubere Zähne.
  • Putzen Sie das erste Mal mit einem Ultraschallgerät vor dem Spiegel, dann werden Sie sich bestimmt ein wenig komisch vorkommen.

Die Zahnpasta ist im Mund verteilt und die Bürste auf den Zähnen platziert. Sie aktivieren die Ultraschallzahnbürste und es passiert…

… erst einmal nichts.

Der Bürstenkopf bewegt sich nämlich kein Stück, weil diese Geräte den Zahnbelag nicht durch mechanisches Reinigen entfernen.

ultraschallzahnbürsten vergleich mit normaler zahnbürste

Statt den Borsten sorgen nämlich nicht sichtbare Ultraschallwellen für Sauberkeit.

Das ist am Anfang recht ungewohnt, weil das „Schrubben“ normaler Zahnbürsten so selbstverständlich ist. Die meisten Bürsten haben deshalb einen aktivierbaren Vibrationsmotor verbaut – welcher einzig für Feedback und nicht für Kariesbekämpfung sorgen soll.

Auf diese Weise funktionieren Ultraschall Zahnbürsten

Die Zahnbürste überträgt Millionen von Schwingungen auf den Speichel und die Zahnpasta.

Dadurch bilden sich kleine Mikrobläschen im Mund, die sich auf der Oberfläche und den Zahnzwischenräumen verteilen.

  • Nach einiger Zeit zerplatzen die Bläschen und lösen dadurch Plaque und Bakterien von den Zähnen.
  • Aufgrund der hohen Frequenz nehmen Sie beim Putzen deshalb dabei keine Vibrationen wahr.

Das Reinigen funktioniert also ganz ohne am Zahnfleisch oder am Zahnschmelz zu reiben.

Die Megasonex M8 ist eine echte Ultraschallzahnbürste
Die Megasonex M8 ist eine echte Ultraschallzahnbürste.

Dadurch unterscheiden sich „echte“ Ultraschallbürsten auch von herkömmlichen Schallzahnbürsten, bei denen der Bürstenkopf immer noch hin und her schwingt.

Vor dem Kauf ist es also wirklich sinnvoll zu wissen, welchen Typ Bürste Sie kaufen.

Oft werden beide Technologien von geschickten Marketingleuten falsch verwendet, um den Verkauf anzukurbeln. Doch es gibt sehr große Unterschiede:

  • Ultraschallzahnbürsten arbeiten mit über 96 Million Schwingungen pro Minute
  • Die Frequenz der meisten Schallzahnbürsten beträgt weniger als 50.000 pro Minute.

Die unterschiedliche Frequenz hat natürlich auch Auswirkungen auf das Putzergenbis – jedenfalls behaupten das die Hersteller.

Sind Zahnbürsten mit Ultraschall besser?

Auf dem Papier scheinen Ultraschallmodelle aufgrund der höheren Schwingungsanzahl klar überlegen zu sein.

Ultraschallzahnbürsten für weiße zähne
Für die Zahngesundheit sind neben den Schwingungen auch andere Faktoren entscheidend.

Meiner Erfahrung nach sind beide Arten nur schwer miteinander vergleichbar, weil sie die Zähne auf verschiedene Weise reinigen.

Selbst die Stiftung Warentest hat aus diesem Grund noch keine Geräte mit Ultraschall getestet, weil die Ergebnisse nicht mit herkömmlichen Modellen vergleichbar wären.

Ultraschallzahnbürsten sind nicht automatisch besser – dank neuester Technik gibt es zwar vor allem bei empfindlichen Zähnen Vorteile, doch das ist nicht für jeden nötig.

Nachdem ich die 2 Ultraschallzahnbürsten weiter unten selbst getestet & mit den Alternativen verglichen habe, muss ich Stiftung Warentest zustimmen:

Ultraschallgeräte sind im Praxistest nicht automatisch überlegen – doch die neue Technik kann für einige Anwender mit speziellen Bedürfnissen die bessere Wahl darstellen.

ultraschallzahnbürste vs schallzahnbürste
Die Bürstenköpfe (hier die der M8) bewegen sich nicht.

Wer Probleme mit Zahnfleischentzündungen, empfindlichen Zähnen oder zurückgehendem Zahnfleisch hat, kann von der reibungslosen Wirkungsweise neuer Ultraschallzahnbürsten profitieren.

Der ruhige Bürstenkopf erleichtert außerdem das Putzen bei vorhandenen Kronen oder Zahnspangen.

Im folgenden Text will ich meine Erfahrungen mit den Geräten von emmi-dent und Megasonex teilen und Ihnen verraten, welche Vor- und Nachteile sie im Vergleich zu anderen Bürstenmodellen haben.

Lesetipp: So schlagen sich normale Schallzahnbürsten verschiedener Hersteller im Vergleichstest.

Erfahrungen mit den getesteten Ultraschallzahnbürsten

Bei den hier vorgestellten Geräten handelt es sich um vollwertige Ultraschallzahnbürsten, welche beide mit mehr als einer Million Schwingungen pro Minute arbeiten.

zahnbürsten mit ultraschall

Da die Technologie noch recht neu ist, gibt es derzeit nur 2 große Anbieter von Ultraschallzahnbürsten in Deutschland:

  • Megasonex mit seinem aktuellen Model M8
  • EMAG mit der Emmi-Dental Professional

Das wichtigste vorweg: Im Test zeigte sich schnell, dass Ultraschallgeräte in Sachen Zahnreinigung nicht unbedingt gründlicher als gleich teure elektrische Zahnbürsten arbeiten.

Revolutionäre Unterschiede zu den Spitzenmodellen von Philips Sonicare sind mir z.B. nicht aufgefallen.

Laut wissenschaftlichen Studien reinigen selbst klassische Geräte besser als jede Handzahnbürste – da wird es verständlicherweise schwer, so ein Ergebnis noch zu toppen.

Auch wenn die Marketingabteilungen der Hersteller etwas anderes behaupten – viel gründlicher als mit den derzeitigen Spitzenmodellen wird es nicht mehr.

Warum ein Ultraschallgerät dennoch Sinn machen kann

Neben dem Reinigungsergebnis gibt es aber noch andere Dinge, die beim Kauf einer elektrischen Zahnbürste eine Rolle spielen sollten. Selbst wenn Ultraschallzahnbürsten nicht mehr Plaque entfernen – es ist auch das WIE entscheidend.

Die sanfte Reinigung ohne reibende Bewegungen ist der größte Vorteil

Durch den Verzicht auf schrubbende Bürstenköpfe säubern diese Geräte die Zähne nämlich sehr viel sanfter. Das kann sich bei entzündetem Zahnfleisch, Parodontitis, Zahnfleischbluten oder freiliegenden Zahnhälsen als echter Vorteil herausstellen.

Im Test überzeugen Ultraschallzahnbürsten vor allem mit der bewegungslosen Reinigung – sie arbeiten dabei nicht unbedingt gründlicher, aber sehr viel schonender.

In gewissen Bereichen bringt die neue Technologie also einen klaren Mehrwert im Vergleich zu anderen Zahnbürstenarten. Meiner Erfahrung nach sind Ultraschallzahnbürsten vor allem dann besser, wenn sie zu den eigenen Bedürfnisse passen.

Falls Sie keine Zahnfleischprobleme (Parodontose, Zahnfleischentzündungen, freiliegende Zahnhälse) haben, greifen Sie am besten zu einer klassischen Bürste.

ultraschallzahnbürste testvergleich
Klassische Schallzahnbürsten bieten für den gleichen Preis meistens mehr Ausstattung – setzen aber auch auf bewegliche Bürstenköpfe.

Zahnbürsten von Oral-B, Panasonic, Elmex oder Sonicare sind nicht nur billiger, sondern bieten auch mehr Auswahl beim Aussehen, den Putzmodi & dem Zubehö. Falls Sie Zeit sparen wollen:

Für wen Ultraschall Zahnbürsten besonders geeignet sind

Wenn Sie jedoch auf eine möglichst sanfte Reinigung Wert legen – was speziell im Alter immer wichtiger wird – dann können Ultraschallzahnbürste eine schonende Alternative darstellen:

  1. Sie reinigen die Zähne sanfter
  2. sie reizen das Zahnfleisch weniger

Durch die neuartige Technik reizen Sie empfindliche Stellen weit weniger als beim klassischen Schrubben. Hier spielen diese Geräte ihre größte Stärke aus.

Das gilt auch für Lang- & Vielputzer: Ich kenne in meinem Bekanntenkreis viele Menschen, die gerne etwas länger putzen – oftmals mit einem schlechten Gewissen, ob das wirklich gut für den Zahnschmelz ist.

Wer Angst hat, die schützende Schicht durch eine zu gründliche Zahnhygiene abzutragen, kann sich den Kauf eines Ultraschallgeräts also durchaus überlegen.

ultraschallzahnbürsten alter
Besonders im Alter zieht sich das Zahnfleisch oft zurück – Sie können aber schon vorher Maßnahmen dagegen ergreifen.

Auch Zahnspangenträger oder Menschen mit Kronen, Brücken & anderen „Hindernissen“ im Mund profitieren von der bewegungslosen Funktionsweise. Die Mikrobläschen erreichen viel eher schwer zugängliche Stellen im Mundraum als andere Varianten.

Hier kann ein Ultraschallgerät aufgrund seiner Funktionsweise deutlich mehr Komfort & Sauberkeit bringen.

Zusammengefasst bieten Ultraschallzahnbürsten folgende Vorteile:

  1. Schonende Reinigung ohne mechanischen Abrieb der Zähne
  2. Keine starken Vibrationen oder störende Geräusche beim Putzen
  3. Leichte Anwendung durch Auflegen: starker Druck ist nicht nötig
  4. Einfache Reinigung auch bei Hindernissen wie Spangen oder Brücken

Beide getesteten Bürsten mit Ultraschall besitzen diese Vorteile. Dennoch unterscheiden sie sich in einigen Details.

Nachfolgend gehe ich näher auf aktuelle Ultraschallmodelle ein & vergleiche sie mit den klassischen Alternativen. Gleichzeitig gebe ich Ihnen auch ein paar Tipps zur richtigen Anwendung.

Den Anfang macht die derzeit beste Ultraschallzahnbürste:

Megasonex M8 im Test

Die M8 ist eine der wenigen echten Ultraschallzahnbürsten. Das Gerät samt reichhaltigem Zubehör kommt in einer schicken schwarzen Box geliefert. Für Vielreisende sind neben der Zahnbürste selbst auch noch ein praktisches Reiseetui & ein weltweit funktionierendes Ladegerät enthalten.

ultraschallzahnbürste megasonex m8

Im Vergleich zu herkömmlichen elektrischen Zahnbürsten fällt die M8 schlanker & leichter aus. Dadurch ist sie einfach zu halten und das Putzen geht bequem von der Hand.

Das restliche Aussehen wirkt solide, auch wenn hier die Geräte von Philips meiner Meinung nach edler (und mehr nach Premium) aussehen.

Dafür wirkt die Verarbeitung stabil und das Gehäuse ist selbstverständlich wasserfest – das ist gut für feuchte Badezimmer & ermöglicht ein unkompliziertes Abspülen der M8.

So reinigen Sie die Zähne mit Ultraschall

Vor dem ersten Einsatz muss die Bürste erst einmal vollständig aufgeladen werden. Währenddessen können Sie die (leider nur in Englisch verfügbare) Bedienungsanleitung lesen, um mehr über die richtige Vorgehensweise zu erfahren:

Empfohlene Putztechnik mit Ultraschallzahnbürsten

  • Megasonex empfiehlt, die Zähne quadrantenweise mit kreisenden Bewegungen abzuarbeiten. Dafür halten Sie den Bürstenkopf ohne viel Druck auf die zu reinigende Stelle und putzen wie mit einer klassischen Zahnbürste langsam von Rot nach Weiß.
  • Eine spezielle Zahnpasta ist dafür laut Hersteller nicht nötig. Im Praxistest schäumte selbst eine völlig normale Variante auf und befreite die Zähne mithilfe der Mikrobläschen von Plaque & Unreinheiten. Insgesamt benötige ich für das gesamte Gebiss rund 3-4 Minuten Putzdauer.
  • Emmi-dent empfiehlt hingegen, die Zahnbürste während des Putzens still auf den Zahn zu halten und auf kreisende Bewegungen zu verzichten. Für die volle Wirkung ist laut dem Hersteller außerdem eine Spezialzahnpasta für Ultraschallmodelle nötig. Auch hier dauert das Putzen zwischen 3-4 Minuten.

Beim ersten Versuch ist sicher jeder skeptisch, ob Zähneputzen ohne Schrubben überhaupt funktionieren kann. Nach den ersten Testdurchläufen hat mich die Ultraschalltechnik jedoch überzeugt:

Die schonende Wirkungsweise sorgt für exzellente Reinigung

Am Ende des Putzvorgangs strahlen die Zähne auch ohne die vertrauten Bewegungen des Bürstenkopfes sauber & blank im Badezimmerspiegel. Die Megasonex M8 säubert mindestens genauso gründlich von Plaque wie die besten Geräte von Braun oder Philips.

megasonex ausstattung
Der Lieferumfang der Megasonex M8.

Selbst nach mehreren Stunden bildet sich kein neuer Biofilm auf den Zähnen, sondern die Oberflächen bleiben für lange Zeit glatt. Die M8 spielt bei der Zahnhygiene also in der Oberliga mit.

Das darf man zu dem verlangten Preis von weit über 100€ jedoch auch erwarten. Ich würde außerdem nicht sagen, dass die Ultraschallbürste deutlich besser putzt als herkömmliche Schallzahnbürsten.

Wer hier dem Marketing glaubt, das von einer Revolution beim Zähneputzen spricht, wird enttäuscht sein.

Nicht besser, sondern anders

Allerdings greift es zu kurz, nur auf das Endergebnis zu blicken: Die Megasonex reinigt vielleicht nicht gründlicher als die ohnehin schon exzellenten Spitzenmodelle anderer Hersteller – doch beim Putzvorgang selbst unterscheidet sich die Ultraschallzahnbürste deutlich.

  • Der Verzicht auf mechanische Bewegungen fühlt sich sehr viel angenehmer an, speziell bei irritiertem Zahnfleisch oder Problemstellen wie Kronen, Brackets oder Veneers.
  • Hier spielt die neue Technologie ihre größten Stärken aus, denn das Reinigen funktioniert dank stillem Bürstenkopf sehr viel einfacher & schonender.

Die M8 hat mich mit ihrer sehr guten Reinigungsleistung überzeugt – den verlangten Preis ist sie meiner Meinung nach aber bei nur bei speziellen Zahnproblemen wert.

ultraschallzahnbürste vergleich mit normaler zahnbürste
Die M8 glänzt bei empfindlichen Zähnen – wenn Sie die nicht haben, dann geht es aber günstiger.

Genau für Nutzer mit solchen Problemstellen sind Ultraschallzahnbürsten deshalb eine tolle Weiterentwicklung. Die sanfte Wirkungsweise verringert Zahnfleischblutungen & die Mikrobläschen erreichen selbst verborgene Unreinheiten am Kronenrand oder hinter Zahnspangen.

Wer frei von solchen Beschwerden ist, findet meiner Meinung nach in diesen Alternativen eine preisgünstigere Möglichkeit für gesunde Zähne. Aber:

Für alle mit sensiblen Zähnen stellt die M8 eine der besten Geräte dar

Sie müssen außerdem keine herumspritzende Zahnpasta befürchten, denn auf Wunsch lässt sich die Vibration der M8 auch vollständig ausschalten (an der Effektivität ändert sich dadurch nichts).

Abseits der Reinigungsleistung bietet die Megasonex M8 außerdem eine überzeugende Ausstattung:

  • Alle 30 Sekunden stoppt der integrierte Timer kurz, um einen Quadrantenwechsel anzuzeigen. Nach 3 Minuten schaltet sich die Bürste dann vollständig ab. Das hilft beim Einhalten der richtigen Putzdauer.
  • Der Akku ist ausreichend stark dimensioniert und hält rund 2 Wochen durch. Selbst nach einigen Jahren dürfte er deshalb noch mehr als genug Saft haben und dem Nutzer bleibt nerviges Dauerladen erspart.

Zusammen mit der soliden Verarbeitung ist die Zahnbürste also für eine lange Nutzdauer gerüstet.

Fazit zur M8 Ultraschallzahnbürste

Insgesamt stellt das Megasonex-Gerat die derzeit beste Ultraschallzahnbürste dar. Im Vergleich zur weiter unten getesteten Emmi-dental wirkt das Design hochwertiger und die Ausstattung überzeugender.

Gehen Sie mit der richtigen Erwartungshaltung an die Ultraschallzahnbürste heran, dann stellt sich die M8 als ein maßgeschneidertes Gerät für sensible Zähne heraus.

Die verwendete Technologie reinigt zwar nicht automatisch besser – aber die Megasonex M8 ist bei bestimmten Problemen eine konkurrenzlos effektive & vor allem schonende Zahnbürste.

Megasonex M8
Die Megasonex M8 ist bei bestimmten Problemen eine konkurrenzlos effektive & vor allem schonende Zahnbürste.
FEATURES
  • Testsieger Ultraschallbürsten
  • 96 Millionen Schwingungen
  • schont Zahnfleisch & Zahnschmelz

Gerne können sie auch den vollständigen Testbericht zur Zahnbürste lesen:

Die Folgekosten

Die Bürstenköpfe müssen Sie wie bei klassischen Zahnbürsten regelmäßig ausgetauschen, da sich ansonsten Keime und Bakterien darauf verbreiten. Etwa alle 3 Monate fallen deshalb rund 4-5€ für den Ersatz an (das ist vergleichbar mit anderen elektrischen Zahnbürsten).

Laut Megasonex können Sie die Ultraschallzahnbürste wie gesagt auch mit normaler Zahnpasta verwenden, es finden sich aber auch eher teure (ca. 4€ für 75ml) Spezialzahncremes für diese Art von Geräte im Angebot.

Bei der Konkurrenz von emmi-dent wird sogar extra darauf hingewiesen, dass Sie die besten Ergebnisse nur mit einer solchen speziellen Zahnpasta erreichen können.

emmi ultraschallzahnbürste test
Neben Ersatzbürsten (hier von Emmi-Dent) wird auch Spezialzahnpasta angeboten.

Setzen Sie auf diese, dann sind die Ultraschallzahnbürsten die teuerste Variante im Unterhalt. Trotzdem fallen die Kosten natürlich immer noch sehr viel günstiger aus als eine komplizierte Behandlung von Zahnproblemen beim Zahnarzt.

  • Ersatzköpfe für die Zahnbürsten von Megasonex und emmi-dent sind außerdem nur im Internet zu finden.
  • Im Gegensatz zu Oral-B oder Sonicare gibt es keine Möglichkeit, Ersatz vor Ort in der Drogerie zu kaufen.

Die beschränkte Verfügbarkeit ist meiner Einschätzung nach kein Problem, weil ich ohnehin die Bestellung im Internet bevorzuge. Die Auswahl ist größer und die Preise fallen meist deutlich niedriger aus.

Abseits der Megasonex M8 habe ich wie erwähnt noch eine weitere Zahnbürste mit Ultraschall getestet:

Emmi-Dental Professional im Test

Diese Bürste ist preislich etwas unter der Megasonex M8 angesiedelt und wird von einem in Deutschland & der Schweiz ansässigen Unternehmen vertrieben. Leider scheint die Zahnbürste selbst aber nicht vor Ort produziert zu sein:

In Punkto Aussehen wirkt die Emmi-Dental Professional Ultraschallzahnbürste nämlich nicht wie eine Premiumzahnbürste.

emmi dent ultraschallzahnbürste test

Das Handstück aus schmucklosem Plastik fällt wuchtiger aus als bei den meisten anderen elektrischen Zahnbürsten. Zwar lässt sie sich immer noch gut halten, aber der Umfang könnte ruhig etwas kleiner ausfallen – Kinder werden Probleme beim Putzen haben.

Davon abgesehen wirkt die Verarbeitung aber stabil und das Zubehör überzeugt: neben der Bürste selbst sind auch noch 2 Aufsätze & eine passende Spezialzahnpasta enthalten. Außerdem ist das Gerät trotz des großen Gehäuses relativ leicht.

Saubere Zähne durch sanftes Putzen

Die Anwendung ist denkbar einfach: den Bürstenkopf anfeuchten & die Spezialzahnpasta (wird ausdrücklich vom Hersteller empfohlen) vor dem Einschalten im Mund verteilen. Das Putzen selbst geht genauso einfach von der Hand wie bei der Konkurrenz von Megasonex.

  • Der Nachfolger der Emmi-Dent 6 hat extra einen Vibrationsmotor verbaut, welcher sich nach dem Einschalten aktiviert.
  • Er signalisiert, dass die Zahnbürste läuft und hilft bei der Gewöhnung ans Putzen ohne rotierenden Bürstenkopf.

Die Lautstärke fällt angenehm leise aus und stört nicht. Allerdings lassen sich die Vibrationen – im Gegensatz zur Konkurrenz – nicht abschalten. Es ist deshalb nicht möglich, ohne Geräusche zu putzen oder einfach nur den Akku zu schonen.

emmi ultraschallbürste test

Der bewegungslose Bürstenkopf fühlt sich am Anfang ungewohnt an, und zuerst hatte ich noch so meine Zweifel, ob diese Art des Zähneputzens wirklich funktioniert. Zum Glück reinigt die Emmi-Dent sehr gründlich:

Das Putzergebnis beeindruckt auch hier

Der Vorgang dauert gefühlt etwas länger als bei klassischen Zahnbürsten (wenn man sich an der mitgelieferten Anleitung orientiert). Statt 2 Minuten benötige ich ungefähr die doppelte Zeit für den gesamten Mundraum.

Dafür fällt das Ergebnis aber auch sehr überzeugend aus:

Bei der Entfernung von Plaque & Unreinheiten liegt die Emmi-Dental ohne Zweifel im Spitzenfeld. Selbst nach einigen Stunden konnte ich keinen neuen Bakterienbelag auf meinen Zähnen wahrnehmen.

Hier können nur ganz wenige andere Bürsten mit dem Ultraschallgerät mithalten.

Fazit zur emmi-dent Ultraschallzahnbürste

Falls Sie großen Wert auf gesunde Zähne legen, werden Sie also von der Leistung der emmi-dent überzeugt sein.

Natürlich bietet auch sie den größten Vorteil der Ultraschalltechnik: schonende Reinigung ohne aggressives „Schrubben“.

Alle mit sensiblen Zähnen werden dadurch einen deutlichen Unterschied merken & können die eigenen Zähne ohne schmerzhaften Abrieb reinigen.

 An und für sich ist die emmi-Ultraschallzahnbürste also ein tolles Gerät – ihre Konkurrenten haben mich zu einem ähnlichen Preis aber noch ein Stück weit mehr überzeugt.

Emmi-Dental vs. Megasonex M8

Im direkten Vergleich wirkt das Aussehen der M8 deutlich hochwertiger (obwohl keine der beiden an das Design einer edlen Philips Sonicare DiamondClean herankommt). Das Plastik der wuchtigen Emmi-Dental fühlt sich für den verlangten Preis aber recht billig an.

Beim Akku setzen beide auf NiMH-Speicher und bieten rund 15 Tage Laufzeit, wobei auch hier die M8 etwas länger durchhält.

Das geht zwar in Ordnung, doch normale Schallzahnbürsten bieten für den gleichen Preis deutlich mehr Laufzeit (auch, weil man mit ihnen schneller fertig geputzt hat).

Beim verfügbaren Zubehör können beide glänzen:

  • Die Ersatzbürsten der Megasonex gibt es in einer Medium- und Soft-Variante. Diese fallen kürzer als bei der Konkurrenz aus. Das hat mir persönlich im Test besser gefallen, weil ich dadurch z.B. die hinteren Schneidezähne einfacher putzen kann.
  • für die Emmi-Dental gibt es normale Bürstenköpfe und eine Variante für Kinder. Außerdem ist die Spezialzahnpasta in vielen verschiedenen Varianten erhältlich. Die Auswahl fällt hier viel größer aus als bei der direkten Konkurrenz von Megasonex.

Weitere Ausstattung der beiden Ultraschallbürsten

Das Zubehör-Angebot wird zudem laufend ergänzt. So ist für die Megasonex seit neuestem ein eigener Zungenreinigungs-Aufsatz und für die Emmi-Dental ein Zahnsteinentferner erhältlich.

Meiner Einschätzung nach sind diese Produkte für eine ausreichende Zahnhygiene aber nicht unbedingt nötig.

Im direkten Vergleich erscheinen mir das mitgelieferte Reise-Etui & der weltweite Ladestecker der Megasonex etwas sinnvoller zu sein als die schnöde Ladestation der Emmi-Ultraschallzahnbürste.

Ein weiteres sinnvolles Zusatzfeature der M8 stellt die einstellbare Vibrationsstärke dar. Im Gegensatz zur Emmi-Dental lässt sich der Motor auch ausschalten und Sie können ohne Bewegungen & Geräusche putzen.

Fazit: Die Megasonex M8 bietet das bessere Gesamtpaket

Insgesamt liegt für mich die M8 deshalb vorne. Die Verarbeitung wirkt hochwertiger und der Lieferumfang enthält eine sinnvolle Ausstattung.

  • Die Emmi-Dental ist aufgrund der tollen Putzleistung sicher kein schlechtes Gerät, aber für das Gebotene etwas zu teuer.
  • Die Ultraschallzahnbürste von Megasonex putzt mindestens genau so gründlich und besitzt darüber hinaus auch noch ein ansprechenderes Design.

Falls Sie also ein Gerät mit einer solchen Technik suchen, dann greifen Sie am besten zu diesem Modell.

Die schonendste Reinigung für empfindliche Nutzer

Bei sensiblem Zahnschmelz, freiliegenden Zahnhälsen, Parodontitis oder Implantaten spielt dieses Gerät seine größten Stärken aus und läuft hier den anderen Zahnbürsten-Typen den Rang ab.

Wer unter den oben genannten Problemen leidet, der findet in der Megasonex M8 eine der besten Investitionen in die eigene Zahngesundheit.

Jetzt die beiden Ultraschallbürsten auf Amazon vergleichen und weitere Kundenmeinungen lesen:

Ultraschall Zahnbürste MEGASONEX M8 + 1 Paar Ersatzbürstenköpfe soft
Empfehlung: Megasonex M8

Falls Sie eine echte Ultraschallzahnbürste suchen, dann stellt die Megasonex für mich die derzeit beste Wahl dar.

Emmi-dental Professional 2.0 Ultraschall Zahnbürste Emmi-Dent
Emmi Dent

Auch diese Ultraschallzahnbürste reinigt die Zähne gründlich. Zum gleichen Preis bevorzuge ich jedoch die Konkurrenz.

Es kann aber auch Sinn machen, auf herkömmliche elektrische Zahnbürsten zu setzen:

Ultraschallzahnbürsten Alternativen im Überblick

Für alle, die nicht von empfindlichen Zähnen geplagt sind, bietet eine Ultraschallzahnbürste nicht immer ein besseres Ergebnis.

Im Premium-Segment reinigen fast alle verfügbaren Modelle ähnlich gründlich und das Putzergebnis fällt selbst mit normalen Schallzahnbürsten exzellent aus.

Und das beste:

Herkömmliche Schallzahnbürsten gibt es bereits für weniger Geld – und die  Spitzenmodell können problemlos mit Ultraschallgeräten mithalten. Preis-Leistungstechnisch liegen sie vorne.

Zwar setzen diese Geräte auf mechanisches Reinigen, dafür besitzen sie aber auch viel mehr Putzmodi als die Ultraschallmodelle von oben.

Neben dem normalen Reinigen gibt es dann zum Beispiel einen eigenen Modus für kälteempfindliche Zähne, eine Intensivreinigung gegen Mundgeruch oder eine Polier-Einstellung zum Entfernen von Zahnverfärbungen.

Für einen ähnlichen Preis erhalten Sie bei klassischen elektrischen Zahnbürsten außerdem eine hochwertigere Ausstattung.

In früheren Artikeln bin ich bereits näher zu den Unterschieden zwischen Ultraschallgeräten und Schallzahnbürsten von Philips Philips sowie den rotierenden Modellen von Braun eingegangen.

Deshalb möchte ich an dieser Stelle nur die wichtigsten Konkurrenten der Megasonex M8 & der Emmi-Dental erwähnen:

Sonicare DiamondClean & FlexCare Platinum

Die Spitzenmodelle von Philips stehen der Putzleistung von Ultraschallbürsten in nichts nach.

  • Beide setzen auf herkömmliche Schalltechnologie und bieten mehr als genug Leistung für saubere & gesunde Zähne.
  • Im direkten Vergleich zeigt sich schnell, dass die neuere Technik von Ultraschallzahnbürsten nicht unbedingt besser (sondern vielmehr anders) reinigt.

Das bedeutet aber auch, dass normale Schallzahnbürsten oft die bessere (weil günstigere) Wahl darstellen.

Philips Sonicare DiamondClean

Eine Premium-Schallzahnbürste mit edler Austattung und vielen verschiedenen Putzmodi.

Komfortables Putzen dank vieler Features

Ein eigenes Anfängerprogramm erhöht z.B. die Putzstärke schrittweise. Ein Timer hilft bei der gleichmäßigen Reinigung des Gebisses und viele verschiedene Reinigungsmodi erleichtern den Putzalltag.

diamond clean mit bluetooth im test

Nicht zuletzt hält der Akku ganze 3 Wochen durch. Nerviges Aufladen ist also nur selten nötig.

Sowohl die DiamondClean (als auch die kleine Schwester Sonicare Flexcare Platinum) stellen für viele Anwender das bessere Gesamtpaket dar:

Die Bürsten verlassen sich nämlich nicht nur auf die dahinterstehende Technologie, sondern heben sich vor allem durch das edle Design & die vielen Komfortfunktionen von der Konkurrenz ab.

Update: Mit der Diamond Clean Smart hat Philips zahlreiche Neuerungen eingeführt, z.B. Aufsteckbürsten, die automatisch den bestmöglichen Putzmodus auswählen. Aus diesem Grund ist sie aktueller Testsieger bei Stiftung Warentest.

Mehr Informationen gibt’s hier: Sonicare Diamond Clean Smart im Test.

Sonicare Flexcare Platinum

Ähnlich überzeugend wie das Schwestermodell von oben ist diese Schallzahnbürste.

Die UV-Reinigung der Sonicare FlexCare Platinum für Bürstenköpfe
Die UV-Reinigung der Sonicare FlexCare Platinum für Sonicare Ersatzbürsten.

Die Putzleistung ist genau so exzellent – allerdings gibt es Unterschiede beim Zubehör.

Statt 5 Putzmodi gibt es nur 3. Dafür können Sie die Stärke in 3 verschiedenen Stufen regeln – toll für alle mit sensiblem Zahnfleisch.

Außerdem gibt es eine UV-Desinfektion für die Bürstenköpfe, um Keimbefall zu vermeiden.

Fazit zu den Ultraschallzahnbürsten Alternativen

Falls Sie keine Probleme mit freiliegenden Zahnhälsen, Zahnkronen oder anderen Arten von Zahnersatz haben und hervorragend mit herkömmlichen (elektrischen) Zahnbürsten zurechtkommen, dann finden Sie in den Geräten von Philips eine überzeugende Alternative zu Ultraschallzahnbürsten.

Neu ist also nicht in jedem Fall automatisch besser, selbst wenn die Marketingabteilung eine Revolution in der Zahnpflege ankündigt. Je nach den eigenen Bedürfnissen ist einmal die eine oder die andere Option überlegen.

Weitere Empfehlungen

Falls Sie noch an weiteren Zahnbürsten interessiert sind, dann empfehle ich die Zahnbürsten Testsieger aus allen Kategorien.

Hier finden Sie außerdem noch detaillierte Vergleiche zu Oral-B Zahnbürsten und herkömmlichen Schallzahnbürsten.

Ich hoffe, dass Ihnen dieser Überblick zu Ultraschallzahnbürsten gefallen hat. Falls Ihnen dieser Artikel geholfen hat, dann empfehlen Sie Ihn bitte weiter. Zurück zum Anfang.

Ähnliche Beiträge

Wie hilfreich war dieser Artikel?

Auf einen Stern klicken, um zu bewerten.

Wertung: / 5. Gezählte Stimmen:

Es tut uns Leid, dass der Artikel nicht hilfreich war.