Oral-B oder Sonicare, Rotierend oder Schall. Was ist besser?

Wer liefert die besten Bürsten? Oral-B oder Sonicare? Rotierende Geräte oder Schallzahnbürsten? Da ich zahlreiche Modelle beider Hersteller getestet habe, versuche ich diese Frage zu beantworten.

Immer wieder kommt in E-Mails die Frage auf, wer denn die besseren Zahnbürsten liefert:

  • Der Hersteller Braun, welcher mit der Marke Oral-B vor allem auf rotierende Geräte setzt…
  • …oder die Firma Philips, welche mit ihren Sonicare-Modellen Marktführer bei Schallzahnbürsten ist?

Da ich bereits zahlreiche Modelle der beiden Hersteller getestet habe, versuche ich in diesem Artikel die Frage nach dem besten Bürstentyp zu beantworten.

Dabei gehe ich nicht nur auf meine persönlich wahrgenommen Unterschiede ein, sondern fasse auch die wichtigsten wissenschaftliche Studien zum Thema zusammen.

Empfehlungen für alle, die es eilig haben

Wenn Sie etwas Zeit bei der Auswahl sparen wollen, dann sehen Sie sich am besten eine der verlinkten Top-Zahnbürsten an.

Jedes dieser Geräte reinigt die Zähne mehr als gründlich & erspart Ihnen auf lange Sicht teure Behandlungen beim Zahnarzt:

Sonicare Diamond Clean

Die beste Schallzahnbürste glänzt im Test mit einer hervorragenden Zahnreinigung & hochwertiger VerarbeitungAuf Amazon ansehen

Oral-B Genius 10000

Die beste Zahnbürste von Oral-B sorgt mit starkem Akku & Positionserkennung für gesunde Zähne.Auf Amazon ansehen

Oral-B Pro 2 2000

Günstige elektrische Zahnbürste - ohne viel Schnickschnack, aber mit dem wichtigsten für gesunde Zähne.Auf Amazon ansehen

Ausführliche Testberichte gibt es hier: Philips Sonicare DiamondClean, Oral-B Genius 10000 & Budget-Tipp: Oral-B Pro 2 2000.

Falls Sie mehr zu den genauen Unterschieden zwischen den Herstellern wissen wollen, lesen Sie am besten in diesem Artikel weiter.

Die größten Unterschiede zusammengefasst

Um es kurz zu machen: Ab ungefähr 50€ ändert sich die Putzleistung von elektrischen Zahnbürsten nicht mehr dramatisch.

  • Beide Arten reinigen Ihre Zähne gründlicher & komfortabler als jede Handzahnbürste.
  • (Das belegen auch die weiter unten erwähnten Studien – mal sind rotierende, mal schallbetriebene Geräte minimal besser).

Bei günstigen Modellen müssen Sie die Unterschiede für die Zahngesundheit mit der Lupe suchen – meist gibt es 1 einzigen Putzmodus und rund 1 Woche Akkulaufzeit.

Große Differenzen in den oberen Preisklassen

Meiner Erfahrung nach gibt es aber auch noch andere Dinge, die Einfluss Ihre Zähne nehmen (und in Tests oder wissenschaftlichen Studien oft nicht erwähnt werden).

  • Ein moderner Akku erhöht nicht nur die Haltbarkeit, sondern sorgt auch dafür, dass die Bürste stets mit voller Leistung putzt.
  • Zusätzliche Putzmodi helfen bei verschiedenen Zahnproblemen (z.B. eignet sich ein Aufhellungsmodus für verfärbte Stellen oder ein Sensitivmodus für empfindliche Zähne im Alter).

Solche Komfortfunktionen sind mehr als Spielereien und stellen oft den größten Vorteil elektrischer Spitzenmodelle wie der Philips Sonicare DiamondClean Smart (Testsieger bei Stiftung Warentest) oder der Oral-B Genius dar.

diamond clean mit bluetooth im test

Wie viele von uns putzen wirklich jeden Tag mit voller Konzentration oder halten an einem stressigen Morgen die empfohlene Putzzeit ein?

Auf lange Sicht können Zusatz-Features also einen entscheidenden Unterschied machen.

Vergleichen Sie Preisklassen statt Zahnbürsten-Arten

Die Unterschiede zwischen einem Budget-Gerät wie der Oral-B Professional Care 700 und einem Spitzenmodell wie der Oral-B Smart 6000 sind sehr viel größer als die Differenz zwischen Schallzahnbürsten und Oral-B Bürsten.

Sparen Sie nicht am falschen Ende, sondern investieren Sie im Zweifelsfall lieber etwas mehr in Ihre Zahngesundheit (es lohnt sich).

In höhreren Preisklassen bekommen Sie nicht nur besser vearbeitete Materialien & eine längere Haltbarkeit, sondern eben auch nützliche Ergänzungen fürs tägliche Putzen.

Aber ob jetzt das Spitzenmodell von Oral-B oder doch eine Sonicare-Schallzahnbürsteie die Philips Sonicare Flexcare Platinum die beste Wahl für Sie darstellt, hängt ganz von Ihren Vorlieben ab:

Oral-B oder Sonicare: Das sind die Spitzenmodelle

Die Hersteller setzen auf ganz verschiedene Ausstattungen und sind besonders in den oberen Preisklassen nur schwer miteinander zu vergleichen.

Der Zahnfleischschutz der Oral-B 8900.

  • Rotierende Zahnbürsten von Oral-B verfügen in den neuesten Versionen z.B. über eine eingebaute Positionserkennung. Dieser erinnert Sie daran, schwer zugängliche Stellen wie die hinteren Schneidezähne aufmerksam zu putzen.
  • Sonicare-Schallzahnbürsten gehen dagegen einen anderen Weg – die edle DiamondClean Smart wählt für jeden Bürstenkopf den automatischen Modus aus (z.B. den Sensitiv-Modus für die Variante mit weichen Borsten) & erinnert an einen Austausch keimbefallener Bürstenköpfe.

Das ist natürlich nur ein ganz kleiner Einblick in die Funktionen.

Wissenschaftliche Studien zur Putzleistung

Weil mich das Thema als Betreiber dieser Seite fasziniert, wollte ich mich beim Vergleich zwischen Schallzahnbürsten und der rotierenden Konkurrenz nicht nur auf mein persönliches Gefühl verlassen.

wissenschaftliche studien zu schall oder rotierend

Millionen von Menschen putzen täglich ihre Zähne mit elektrischen Zahnbürsten, da sollte es doch auch Wissenschaftler geben, die sich auf die Suche nach der besten Variante gemacht haben.

Und tatsächlich gibt es zahlreiche Studien genau zu diesem Thema.

Ich habe deshalb einige wissenschaftliche Abhandlungen herausgesucht, welche die beiden Zahnbürstentypen vergleichen.

Nach dem Lesen folgte aber schnell die Ernüchterung: Ein wirklich eindeutiger Sieger kristallisierte sich nicht heraus:

  • Mal waren beide Technologien gleich gut, was die Entfernung von Verunreinigungen und die Zahnfleischgesundheit betrifft (Studie1)
  • mal übertrumpften die Modelle von Oral-B die Sonicare-Konkurrenz bei der Plaqueentfernung (Studie2 und Studie3)
  • eine andere Studie kommt zum Ergebnis, dass Sonicare für eine geringere Entzündung des Zahnfleisches sorgen als die Konkurrenz von Braun (Studie4)

Kein klarer Sieger

Klar besser scheint keine der beiden Varianten zu sein, es tun sich meist nur kleinere Unterschiede auf. Außerdem gibt es einige Einschränkungen:

  • Oftmals zeigt sich bei genauerem Hinsehen auch, dass die Studien von industrienahen Organisationen finanziert wurden, weshalb die Ergebnisse natürlich mit Vorsicht zu genießen sind.
  • Außerdem sind die getesteten Modelle meist einige Jahre alt und sind nicht wirklich mit aktuell erhältlichen Modellen gemeinsam. Die Ergebnisse lassen sich nicht 1-zu-1 auf moderne Zahnbürsten übertragen.

Zusammenfassend lässt sich sagen: aus den wissenschaftlichen Untersuchungen geht kein Zahnbürstentyp als eindeutiger Sieger hervor. Die Wissenschaftler haben außerdem nur die Putzleistung untersucht.

Erfahrungsgemäß sind für viele Benutzer aber auch noch andere Dinge (wie die Lautstärke, Haltbarkeit & der Komfort) interessant, weshalb ich nun auf meine individuell beobachteten Unterschiede eingehe.

Preise & Folgekosten

Rotierende Zahnbürsten sind im Schnitt etwas billiger als die jeweiligen Modelle mit Schall. Einsteigermodelle von Braun sind schon für unter 20€ zu haben.

protectiveclean 4300

Das Angebot für Schallzahnbürsten beginnt hingegen bei 40€. Allerdings muss ich hier auch etwas relativieren:

Ich persönlich würde Ihnen raten, nicht zu solchen Billigbürsten.

  • Es gibt zwar in dieser Preisklasse einige (rotierende) Geräte, aber die haben mich in den Tests meist nicht überzeugt.
  • Häufigster Schwachpunkt sind die verbauten Akkus, welche die Lebensdauer einschränken & nach einigen Monaten bereits die Putzleistung verringern.

Ab ungefähr 50€ finden Sie Zahnbürsten ohne solche Schwächen – und zwar sowohl normale elektrische (z.B. die Oral-B Pro 2 2000) als auch Schallzahnbürsten (wie die Sonicare EasyClean oder die Braun Oral-B Pulsonic Slim).

In der Regel gibt es fürs gleiche Geld bei Oral-B etwas mehr Ausstattung (z.B. einen zusätzlichen Putzmodus mehr).

Folgekosten sind bei Oral-B Zahnbürsten niedriger

In einem anderen Bereich haben Oral-B Zahnbürsten dann aber doch die Nase vorne:

Beim Zubehör verlangt Philips in der Regel etwas höhere Preise, die Sonicare Ersatzbürsten sind teurer als die Aufsteckbürsten von Oral-B.

oral-b bürstenköpfe

Aufs Jahr gerechnet ist der Unterschied aber auch nicht wirklich groß – im Vergleich zu Zahnarztbesuchen sind die 10-20€ pro Jahr für gesunde Zähne meiner Meinung nach sogar vollkommen zu vernachlässigen.

Anwendung & Reinigung

Nachdem ich rund 50 verschiedene Zahnbürsten getestet habe, kann ich die Unterschiede beim Putzen selbst so zusammenfassen:

  • Schallzahnbürsten & Ultraschallzahnbürsten vibrieren etwas sanfter als die rotierenden Modelle und arbeiten dadurch auch merklich leiser.
  • Diese Art von Putzgefühl gefällt einigen Nutzern klar besser, weshalb sie die etwas höheren Kosten gerne in Kauf nehmen.

Dafür erreichen Sie mit den runden Bürstenköpfen rotierender Zahnbürsten schwer zugängliche Stellen etwas besser.

Keine großen Unterschiede bei der Putzleistung

In einem Blindtest könnte ich nicht sagen, welche Art von Bürste ich in Sachen Reinigungsleistung bevorzugen würde.

Es gibt zwar Unterschiede in der Anwendung selbst, doch wenn ich nach dem Putzen über meine Zähne fahre, dann bin ich sowohl mit den rotierenden als auch mit den schallbetriebenen Geräten äußerst zufrieden.

Verarbeitung & Haltbarkeit

Im direkten Vergleich wirken Sonicare Schallzahnbürsten meist etwas edler als die Gegenstücke von Oral-B.

Im Putzalltag überzeugen aber beide Hersteller. Meist sind die Zahnbürsten wasserdicht & lassen sich dadurch leicht reinigen.

oral-b & sonicare haltbarkeit
Um die Haltbarkeit zu ehöhen, sollten Sie Ihre Zahbürste regelmäßig reinigen & von Kalkablagerungen befreien.

Auch den ein oder anderen Sturz vom Waschbecken überleben die Geräte meist ohne Probleme – hier habe ich in meinen Langzeittests keine gravierenden Unterschiede feststellen können.

(Frühere) Verarbeitungsprobleme bei Sonicare

In den letzten Jahren beschwerten sich viele Nutzer von Schallzahnbürsten über Probleme mit der Haltbarkeit.

  • Das ist wohl vor allem auf die etwas filigranere Technik bei solchen Geräten zurückzuführen.
  • Bei den neueren Modellreihen von Sonicare kommt das meiner Beobachtung nach aber weit seltener vor.

Hier hat der Hersteller also deutlich nachgebessert, weshalb Sie heutzutage ohne schlechtes Gewissen zugreifen können. In Sachen Haltbarkeit gibt es (abseits von billigen Einsteigerbürsten) keine großartigen Differenzen mehr.

Unterschiede bei den verbauten Akkus

Früher stellten die Akkutechnologien oft den deutlichsten Unterschied zwischen Oral-B & Sonicare dar.

Braun setzte auf veraltete NiMH-Akkus, die einige entscheidende Nachteile mitbringen. Zum einen leiden sie unter dem sogenannten Memory-Effekt.

  • Wahrscheinlich haben Sie schon davon gehört, dass man Batterien immer ganz entladen soll, damit sie ihre Kapazität behalten.Genau das sollte man mit den Zahnbürsten von Braun tun.
  • Es gibt noch einen weiteren Nachteil: Ist die Zahnbürste nicht ganz vollgeladen, dann rotiert sie aufgrund des NiMH-Akkus weniger kraftvoll als mit voller Ladung.

Dies fällt vor allem bei billigen Modellen auf, die nach einigen Durchgängen bereits deutlich schwächer putzen. Nach einigen Monaten nimmt die Akkukapazität weiter ab & bald wird eine neue Bürste fällig.

Auch

Aktuelle Zahnbürsten setzen immer öfter auf moderne Akkus

Philips hat hier klar die Nase vorn, denn in deren Schallzahnbürsten sind moderne Lithium-Ionen-Akkus verbaut.

  • Sie können die Zahnbürsten durch den nicht vorhandenen Memory-Effekt jederzeit aufladen.
  • Außerdem geben die Akkus selbst bei niedrigem Ladestand die volle Power ab & besitzen mehr Kapazität.
akku & haltbarkeit
Vermeiden Sie (vor allem bei älteren Zahnbürsten) stetiges Dauerladen, um die Haltbarkeit zu erhöhen.

Mittlerweile setzen auch einige Zahnbürsten von Oral-B auf moderne Li-Ion-Akkus (z.B. die Oral-B Genius, die Oral-B Smart 6000 oder die Oral-B Smart 5 5000). Auch bei neueren Modellreihen ist das der Fall, hier gibt es zwischen den Herstellern so gut wie keine Unterschiede mehr.

In günstigeren Bürsten von Oral-B (Oral-B Pro 600, Braun Oral-B Vitality Precision Clean) kommen aber nach wie vor veraltete Akkus zum Einsatz, für die die Kritikpunkte in diesem Kapitel nach wie vor gelten.

Auch ältere Modelle setzen darauf, u.a.: Oral-B Pro 7000, Oral-B Pro 6000Oral-B Pro 6500 (Doppelpack), Oral-B Pro 5000, Oral-B Triumph 5000, Oral-B Professional Care 1000,

Sparen Sie hier also nicht an der falschen Stelle – manche Billigmodelle sind derart schwach, dass Sie sich wenige Monate nach dem Kauf ärgern, nicht doch etwas mehr investiert zu haben.

Weitere Funktionen & Extras

Bei den Grundfunktionen gleichen sich Oral-B & Sonicare also immer weiter an – doch in einem Punkt gibt es große Unterschiede:

Vor allem in den höheren Preisregionen setzen beide Hersteller auf exklusive Neuerungen, die Sie bei der Zahnpflege unterstützen. Am besten sehen wir uns das anhand der derzeitigen Spitzenmodelle der beiden Hersteller an:

Die beste Oral-B Zahnbürste: Genius

Das größte Alleinstellungsmerkmal ist die Positionserkennung, mit der Sie auf dem Handy live sehen, wo Sie gerade Putzen.

  • Natürlich können Sie die Daten (per Bluetooth) in der gratis verfügbaren Handy-App abspeichern, um Schwachstellen in Ihrer Putztechnik zu erkennen – oder sie mit Ihrem Zahnarzt zu besprechen.
  • Weitere Extras wie eine Andruckkontrolle (warnt vor zu viel Druck beim Putzen) oder ein praktisches Reise-Etui zur Aufbewahrung runden das Gesamtpaket ab.

Natürlich überzeugt das Spitzenmodell auch abseits solcher Zusatz-Features: die Genius verfügt über eine hochwertige Verarbeitung, fast 2 Wochen Akkulaufzeit & eine tolle Reinigungsleistung.

Die beste Sonicare Zahnbürste: DiamondClean

Bei der Reinigungsleistung liegt die Philips Sonicare DiamondClean ebenfalls im Spitzenfeld, sie sorgt mühelos für gesunde Zähne – die zusätzlichen Putzmodi (z.B. fürs Aufhellen von Verfärbungen oder eine Sensitiv-Einstellung für empfindliche Zähne) sind eine tolle Dreingabe.

diamond clean smart

Statt Bluetooth setzt die DiamondClean auf ein edles Design: so können Sie die Bürste drahtlos per schickem Ladeglas aufladen (statt Ihr Waschbecken mit einer unschönen Ladestation aus billigem Plastik zu verunstalten).

Auch im Betrieb putzt die Sonicare-Schallzahnbürste etwas leiser & sanfter als Ihr Gegenstück. Ein Putzprogramm für Anfänger steigert auf Wunsch während der ersten 2 Wochen die Intensität der Bürste stetig (damit Sie sich daran gewöhnen können).

Oral-B oder Sonicare – Was ist besser?

Sie sehen schon: Beide Zahnbürsten versuchen das Zähneputzen mit unterschiedlichen Features zu erleichtern.

Das macht es schwer, die Bürsten objektiv zu vergleichen. Wer gerne vernetzt ist, bevorzugt wahrscheinlich die Oral-B Genius 10000. Wer hingegen eine edle Schallzahnbürste sucht, die ein wenig Luxus in jedes Badezimmer bringt, greift eher zur Diamond Clean.

Ich empfehle Ihnen, sich einfach die Zahnbürste näher anzusehen, die Ihren eigenen Vorlieben am meisten entspricht (zur Erinnerung: beide Geräte putzen die Zähne gründlich & sind ohne echte Schwächen):

Mehr über die Oral-B Genius & Ihre Positionserkennung erfahren:

Mehr zur Diamond Clean & Ihre umfassende Ausstattung lesen:

Fazit: Braun Oral-B oder Philips Sonicare?

Bei näherer Betrachtung wird schnell klar, dass es auf diese Frage keine eindeutige Antwort gibt. D

ie beste Zahnbürste der Welt nützt Ihnen wenig, wenn Sie nicht zu Ihren persönlichen Bedürfnissen passt.

  • Je nach Einsatzzweck und persönlichen Anforderungen ist mal eine rotierende Zahnbürste und mal eine Schallzahnbürste besser geeignet.
  • Die dahinterstehende Technik sollte nicht der alleinige Grund für Ihre Kaufentscheidung sein, dafür sind die Unterschiede in Sachen Zahngesundheit dann doch zu gering.

Das spricht für Oral-B:

Preisbewusste werden wohl aufgrund der im Schnitt billigeren Geräte und vor allem der Ersatzbürstenköpfe eher bei Braun fündig.

  • Im Schnitt bekommen Sie bei den Oral-B Zahnbürsten für den gleichen Preis mehr Funktionen als bei der Konkurrenz.
  • Auch viele Technikbegeisterte und Kinder werden das Zusammenspiel von Zahnbürste und Zahnputz App vielleicht zu schätzen wissen.

Zudem werden die meisten Geräte und einige der Ersatzbürsten vor Ort in Deutschland hergestellt.

Das spricht für Sonicare:

Philips trumpft dagegen mit starken Akkus und einem ansprechenden Design auf.

  • Die Sonicare-Bürsten wirken außerdem edler als die manchmal klobigen rotierenden Zahnbürsten der Konkurrenz.
  • Zusatzfunktionen wie eine eine Erinnerungen die Bürstenköpfe auszutauschen findet man nur hier. Auch die Lautstärke ist geringer.

Für dieses Putzerlebnis und den Komfortgewinn verlangt Philips im Schnitt einen höheren Preis, selbst die Sonicare ProtectiveClean 4300 für Einsteiger ist kein absolutes Schnäppchen.

Elektrische Zahnbürsten sorgen für weiße zähne.

Beim Kauf einer elektrischen Zahnbürste sollten Sie also nicht auf den Hersteller achten, sondern auf Ihre persönlichen Bedürfnisse.

Wählen Sie jenes Modell, das Ihre Anforderungen am besten erfüllt. Falls Sie dafür etwas Hilfe benötigen, kann ich Ihnen meinen Ratgeber zu elektrischen Zahnbürsten empfehlen, der empfehlenswerte Modelle für Einsteiger, Fortgeschrittene und Profis bereithält.

Wer das ganze etwas kompakter haben will, für den gibt es noch die interaktive Bestenliste. Dort sind alle aktuellen elektrischen Zahnbürsten zu finden:

Ähnliche Beiträge

Wie hilfreich war dieser Artikel?

Auf einen Stern klicken, um zu bewerten.

Wertung: / 5. Gezählte Stimmen:

Es tut uns Leid, dass der Artikel nicht hilfreich war.