Zahnbürste reinigen – So geht’s

Welche Dinge Sie beim Reinigen einer Zahnbürste unbedingt beachten müssen & wie oft Sie Ihre Bürste wechseln sollten. Die optimale Hygiene in 5 einfachen Schritten erklärt.

Ihre Zahnbürste benutzen Sie jeden Tag um Speisereste und Bakterien zu entfernen. Daher ist es besonders wichtig, auch bei der Bürste selbst auf Sauberkeit zu achten.

Die richtige Pflege verhindert nicht nur, dass sich Verunreinigungen ansammeln, eine gründliche Hygiene kann auch Ihrer Zahngesundheit zuträglich sein.

  • Doch welche Dinge sind beim Reinigen zu beachten?
  • Wie kann ich die Zahnbürste richtig lagern?
  • Und wie oft sollte die Bürste ausgewechselt werden?

Ich erkläre Ihnen in 5 einfachen Schritten, wie Sie bei normalen Handzahnbürsten und elektrischen Zahnbürsten für die optimale Hygiene sorgen.

Hinweis: Selbst mit der besten Pflege können Sie eine normale Bürste nie ganz keimfrei halten. Das ist auch gar nicht nötig, denn bei gesunden Menschen sorgt die Immunabwehr für genügend Schutz vor Krankheiten.

Trotzdem sollten Sie einige Tipps beachten, die von der American Dental Association (ADA), der bedeutendsten Organisation amerikanischer Zahnärzte, als „gesunder Hausverstand“ bezeichnet werden.

Schritt 1: Waschen Sie Ihre Hände

Im Laufe des Tages sammeln sich auf den Händen allerhand Bakterien an. Damit diese nicht auf Ihrer Bürste landen, sollten Sie sich vor dem Zähneputzen die Hände waschen.

zahnbürste reinigung

Wenn Sie zusätzlich Zahnseide vor dem eigentlichen Putzen verwenden, dann ist dieser Schritt ohnehin ein Muss, um unangenehme Geschmäcker im Mund zu vermeiden.

Schritt 2: Spülen Sie die Zahnbürste vor dem Putzen ab

Entfernen Sie vor dem Zähneputzen etwaige Verschmutzungen auf Ihrer Zahnbürste mit warmem Wasser.

Oft sind noch Rückstände von der Zahnpasta vorhanden, die Sie vielleicht vergessen haben.

Halten Sie die Bürste einfach einige Sekunden unter den Strahl. Danach können Sie auch schon mit dem Putzen loslegen.

elektrische zahnbürste reinigen

Ich persönlich habe besonders am Morgen einen trockenen Mund, weshalb ich die Borsten ohnehin immer mit Wasser befeuchte.

Schritt 3: Nach dem Putzen erneut säubern

Spülen Sie nach dem Zähneputzen Ihre Handzahnbürste so lange ab, bis alle Zahnpasta-Reste und Verunreinigungen im Abfluss landen.

Am besten schütteln Sie anschließend die Bürste noch einige Male, damit sie nicht zu feucht ist und legen Sie sie dann zur Seite.

Besonderheiten bei elektrischen Zahnbürsten:

Bei elektrischen Zahnbürsten & Schallzahnbürsten können Sie die laufende Bürste zuerst unter Wasser halten (Vorsicht vor Spritzern) und dann den Bürstenkopf abnehmen, um ihn leichter zu reinigen.

Reinigen Sie auch das Handstück nach dem Putzen. So gut wie alle erhältlichen Geräte sind wasserfest und halten eine solche Prozedur aus.

Eine Abnutzung des Steckmechanismus oder einen Wasserschaden habe ich selbst nach jahrelangem Einsatz noch nicht feststellen können (mehr Informationen gibt es im Testvergleich der Varianten von Philips und Braun).

Einige elektrische Schallzahnbürsten wie die Sonicare Flexcare Platinum verfügen auch über UV-Reiniger, mit denen Sie die Aufsteckbürsten ohne viel Aufwand säubern können. Der Nutzen ist nicht klar durch Studien bewiesen, könnte aber eine Überlegung wert sein.

Mit der richtigen Pflege beugen Sie Verkalkungen und anderen Funktionsmängeln vor, die durch Verunreinigungen entstehen können.

Schritt 4: Die Zahnbürste richtig aufbewahren

Vielleicht besitzen Sie eine Aufbewahrungsbox* oder ähnliches und lagern dort die Bürste. Das mag auf Reisen ganz praktisch sein.

Laut ADA ist die Aufbewahrungsbox allerdings nicht der optimale Ort für eine Zahnbürste. Bakterien vermehren sich vor allem an feuchten, warmen und dunklen Stellen, weshalb Sie den Bürstenkopf am besten an der „frischen Luft“ lagern sollten.

handzahnbürste richtig lagern
In einem Glas trocknet die Zahnbürste optimal.

Sie können Ihre Handzahnbürste in einem gewöhnlichen Glas oder einem Zahnbürstenbehälter aufstellen. So trocknet die Bürste optimal.

Wenn Sie gerne Ordnung in Ihrem Badezimmer haben, können Sie sich spezielle Halterungen anschaffen. Vorteilhaft finde ich vor allem, dass diese platzsparend sind.

Elektrische Bürsten sowie Ultraschallzahnbürsten können Sie ohne Behälter aufrecht hinstellen und ganz normal an der Luft trocknen lassen.

Schritt 5: Die Zahnbürste regelmäßig wechseln

Selbst wenn Sie alle obigen Schritte befolgen, müssen Sie Ihre Zahnbürste irgendwann auswechseln.

Das ist nicht nur wegen der Keimbelastung nötig, sondern auch, weil sich die Borsten mit der Zeit abnutzen. Das sorgt für eine verminderte Reinigungsleistung und kann die Zahngesundheit beeinträchtigen.

Tipp: Wechseln Sie Ihre Sie Ihre Zahnbürste mindestens alle 3 bis 4 Monate aus. Bei elektrischen Zahnbürsten tauschen Sie einfach den Bürstenkopf aus.

Viele Deutsche sind in dieser Hinsicht noch „Zahnpflegemuffel“, weshalb ich Ihnen empfehle, wirklich ganz genau auf die Nutzungsdauer zu achten.

Ausnahmen:

  • Nach einer Krankheit oder Infektion sollten Sie die Bürste sofort austauschen, um weitere Ansteckungen im Haushalt zu vermeiden.
  • Für Menschen mit schwachem Immunsystem ist es ratsam, im Krankheitsfall die Zahnbürste eventuell öfter zu wechseln, sofern die Kosten kein Problem darstellen.

Für gesunde Menschen ist das nicht nötig. Es ist zwar möglich, dass Sie dann von einer geringeren Anzahl an Bakterien profitieren allerdings ist das wissenschaftlich nicht eindeutig bewiesen.

Zusätzliche Tipps

Damit Sie sich einfach an die fünf Schritte halten können, empfehle ich Ihnen, diese am besten zu einem Teil Ihrer täglichen Putzroutine zu machen.

Zahnbürste reinigen Tipps

  • Eventuell können Sie auch noch einen Termin in Ihren Kalender eintragen, damit Sie Ihre Zahnbürste wirklich rechtzeitig auswechseln.
  • Das Immunsystem eines gesunden Menschen schützt wie gesagt vor Keimen in normaler Zahl. Für die Reinigung der Bürste halte ich spezielle Mittel zur Desinfektion oder „Tricks“ wie ein Saubermachen in der Spülmaschine oder Mikrowelle nicht notwendig.
  • Teilen Sie Ihre eigene Zahnbürste auch nicht mit anderen Personen. Selbst wenn Sie sich davor nicht ekeln sollten, riskieren Sie durch den gemeinsamen Gebrauch ein erhöhtes Übertragungsrisiko von Krankheiten.

Sofern Sie die obigen 5 Schritte befolgen, sorgen Sie für eine ideale Hygiene Ihrer Zahnbürste, und können so Ihre Zahnreinigung und -pflege verbessern.

Weitere Leseempfehlungen:

Falls Sie mehr über die erwähnten elektrischen Zahnbürsten herausfinden wollen, habe ich Ihnen hier ein paar empfehlenswerte Modelle verlinkt.

Sie erleichtern das Putzen mit korrekter Technik & nehmen Ihnen dabei viel Arbeit ab – langfristig sorgen sie deshalb nicht nur für schöne Zähne ohne Karies, sondern ersparen Ihnen auch schmerzhafte Behandlungen beim Zahnarzt:

Oral-B Genius

Oral-B Pro 6000

Oral-B Pro 5000

Sonicare DiamondClean Smart

Brauns Oral-B Pulsonic Slim

Sonicare Easy Clean

Ähnliche Beiträge

Wie hilfreich war dieser Artikel?

Auf einen Stern klicken, um zu bewerten.

Wertung: / 5. Gezählte Stimmen:

Es tut uns Leid, dass der Artikel nicht hilfreich war.