Ultrasonex Plus 6001 Erfahrungen & Vergleich

In diesem Test lesen Sie, ob sich der Kauf lohnt. Außerdem: ein umfangreicher Vergleich mit aktuellen Ultraschallzahnbürsten-Alternativen.

Auf der Suche nach einer neuen Ultraschallzahnbürste sind Sie sicher schon auf die Ultrasonex Plus 6001 gestoßen.

Hinweis: Dieses Modell ist im Moment in vielen Onlineshops nicht lieferbar.

Als bessere Alternativen empfehle ich Ihnen deshalb die folgenden Modelle:

Trotzdem möchte ich für Sie auch die Vor- und Nachteile der Ultrasonex Plus 6001 aufführen. Lesen Sie hier weiter, um detaillierte Informationen zur Ultraschallzahnbürste zu bekommen.

Wenn Sie sich lieber direkt über lieferbare Ultraschallzahnbürsten informieren möchten, finden Sie hier unsere aktuellen Testberichte zur Emmi Dent und Megasonex M8.

Über die Marke Ultrasonex

Die Marke Ultrasonex gehört zur amerikanischen Sonex Corporation. Dieses Unternehmen war das erste, das in den USA eine Ultraschallzahnbürste auf dem Markt präsentiert hat.

Die ersten Modelle wurden unter dem Namen Ultima produziert, später wurde dieser dann in Ultrasonex geändert. Ein aktuelles Modell ist zum Beispiel die Megasonex M8.

Ausstattung

Zur Ausstattung der Ultrasonex 6100 Plus gehören neben dem Handgerät und einem Bürstenkopf auch ein Ladegerät, mit dem Sie den Akku der Zahnbürste aufladen können. Dies ist bei normalem Gebrauch alle 14 Tage notwendig.

Ultrasonex Plus 6001*
Derzeit ist diese Ultraschallzahnbürste leider nicht lieferbar.

Zusätzlich gibt es eine Schutzhülle mit der Sie den Bürstenkopf schützen können, wenn dieser nicht im Einsatz ist.

Funktionen

Neben der Ultraschallfunktion, welche die Zähne mit hochfrequenten Schwingungen reinigt, verfügt die Zahnbürste auch über eine normale Schallfunktion. Diese putzt die Zähne genau wie bei herkömmlichen Schallzahnbürsten mit spürbaren Bewegungen.

Bei der Ultraschallreinigung bewegt sich der Bürstenkopf ca. 1,6 Millionen Mal pro Minute.

  • Diese schnellen Bewegungen können Sie als Benutzer nicht mehr spüren.
  • Die hochfrequenten Bewegungen erzeugen gemeinsam mit Speichel und Zahncreme Mikrobläschen, die anschließend platzen und dabei Zahnbelag entfernen.
  • Dies führt zu einer sehr sanften Reinigung der Zähne, die bis in die Zahnzwischenräume reicht.

Die Ultrasonex 6100 Plus können Sie außerdem auch im normalen Schallbetrieb einsetzen. Dabei putzt die Zahnbürste mit 12.000 Vibrationen. Dieser Putzvorgang ist deutlich spürbar und sorgt ebenfalls für gute Putzergebnisse.

Die Zahnbürste im Einsatz

Die Ultraschallzahnbürste ist denkbar einfach zu bedienen. Sie verfügt über einen Funktionsknopf im Handgerät, mit dem Sie die Zahnbürste starten und die Funktion auswählen können.

empfindliche Zähne
Vermeiden Sie Schmerzen beim Zähneputzen am besten mit einer Ultraschallzahnbürste.

Die Zahnbürstenköpfe bestehen aus Dupont-Borsten, die über eine Gummi-Ummantelung verfügen. Beim Zähneputzen sind die Bürstenköpfe denkbar sanft zu Zahn und Zahnfleisch.

Ungewohnt finde ich die fehlende Bewegung im Ultraschallbetrieb. Insbesondere wenn Sie von einer herkömmlichen elektrischen Zahnbürste auf eine Ultraschallzahnbürste wechseln, bedarf es einer Eingewöhnungsphase.

Tipp: Laut Herstellerangaben sollten Sie den Zahnbürstenkopf mindestens 5 Sekunden auf jedem Zahn verweilen lassen, um ein optimales Putzergebnis zu erzielen.

Ohne spezielle Zahncreme nutzbar

Positiv ist, dass Sie für die Ultrasonex Zahnbürste keine spezielle Zahncreme benötigen. Andere Ultraschallzahnbürsten empfehlen den exklusiven Gebrauch einer Zahncreme, die vergleichsweise teuer ist.

Die Ultrasonex 6001 Plus funktioniert dagegen mit jeder handelsüblichen Zahncreme.

Das Putzergebnis

Sowohl im Ultraschalleinsatz als auch als Schallzahnbürste bietet die Ultrasonex 6001 Plus gute Ergebnisse. Die Zähne fühlen sich glatt und sauber an.

Ultrasonex 6001 Plus Test
Mit Ultraschallzahnbürsten erhalten Sie ein sehr gutes Putzergebnis, auch wenn Sie die Zahnbürste beim Reinigen kaum spüren.

Im Internet berichten Nutzer sowohl positiv als auch negativ über die erzielten Putzergebnisse.

Insbesondere die fehlende Bewegung sorgt dafür, dass Nutzer der Wirkung kritisch gegenüberstehen. Einige schreiben sogar, dass überhaupt keine Putzwirkung feststellbar war.

Die Verarbeitung

Bei der Verarbeitung hat die Ultrasonex Zahnbürste definitiv Nachholbedarf. Im Vergleich zu anderen elektrischen Zahnbürsten die in der Preisgruppe um 100 Euro erhältlich sind, macht die Ultrasonex auf mich einen minderwertigen Eindruck.

  • Sowohl der Plastikhandgriff als auch die Handhabung beim Zahnbürstenaustausch lassen zu wünschen übrig.
  • In den Bewertungen findet sich ebenfalls viel Kritik zur Qualität der 6001 Plus.

Hinweis: Es finden sich sowohl Berichte, die die Störfälligkeit der Zahnbürste bemängeln, als auch solche, die Probleme mit dem Tausch der Zahnbürstenköpfe hatten. Viele Geräte wurden deshalb noch innerhalb der Garantiezeit umgetauscht.

Für wen ist diese Zahnbürste empfehlenswert?

Wie alle Schallzahnbürsten ist auch die Ultrasonex in erster Linie für diejenigen empfehlenswert, die eine besonders sanfte Reinigung der Zähne anstreben.

Ultrasonex 6001 Plus
Ultraschallzahnbürsten ermöglichen Ihnen eine gründliche und sanfte Reinigung bei empfindlichen Zähnen.

Die Ultraschalltechnik beansprucht Zähne und Zahnfleisch wesentlich weniger als das bei herkömmlichen elektrischen Zahnbürsten der Fall ist.

Alternativen

Angesichts der Schwierigkeiten, diese Zahnbürste derzeit zu bestellen und den vorher genannten Mängeln empfehle ich Ihnen, sich die Alternativen auf dem Markt für Ultraschallzahnbürsten näher anzuschauen.

Megasonex M8 Alternative zu Ultrasonex
Die Megasonex M8 überzeugt im Test deutlich mehr als die Ultrasonex Plus.

Auch bei den „normalen“ elektrischen Zahnbürsten gibt es technisch sehr ausgereifte Modelle, die Ihnen ebenso gute Putzleistungen wie eine Ultraschallzahnbürste bieten.

Am bekanntesten und empfehlenswertesten sind dabei Zahnbürsten von Sonicare Flexcare Platinum oder Oral-B Genius.

Die Vor- und Nachteile im Überblick

Als Vorteil kann ich bei der Ultrasonex folgende Punkte aufführen:

  • Keine spezielle Zahncreme erforderlich.
  • Sowohl als Ultraschall- als auch als Schallzahnbürste einsetzbar.

Die Liste der Nachteile ist leider etwas länger bei diesem Modell:

  • Mittelmäßige Verarbeitung.
  • Wechsel der Bürstenköpfe schwierig.
  • Sehr reparaturanfällig.
  • Oft nicht lieferbar.

Fazit zur Ultrasonex 6001 Plus

In erster Linie habe ich diese Zahnbürste aus Vollständigkeitszwecken mit in die aktuellen Testberichte aufgenommen.

Ultrasonex Plus im Test
Für ein strahlendes und gesundes Lächeln wählen Sie besser eine andere Ultraschallzahnbürste als die Ultrasonex 6001 Plus aus.

Meiner Meinung nach finden Sie für einen ähnlichen Preis sehr gute Alternativen auf dem Markt wie zum Beispiel die Emmi Dent oder die Megasonex M8.

Um sich ausführlicher über Schallzahnbürsten zu informieren, empfehle ich Ihnen auch den Beitrag Ultraschallzahnbürsten im Test zu lesen. Hier finden Sie viele weitere Informationen zu Modellen sowie gezielte Empfehlungen für den Kauf.

Zu weiteren Themen aus dem Bereich Zahnpflege und Mundhygiene finden Sie eine Reihe an praktischen Ratgebern, wenn Sie dem Link folgen.

Ultrasonex Plus 6001
77 / 100 Wertung
Reinigung & Putzmodi85
Verarbeitung & Haltbarkeit66
Zubehör & Extras81
Gesamtfazit
Mittlerweile gibt es bessere Ultraschallzahnbürsten auf dem Markt als die Ultrasonex (die außerdem nur noch schwer zu bekommen & überall ausverkauft ist).

Ähnliche Beiträge