Empfehlung: Die beste elektrische Zahnbürste im ausführlichen Testvergleich finden.

Faule Zähne: Ursachen, Folgen & Behandlung

Faule Zähne sehen nicht nur unschön aus, sondern bringen auch einige langfristige Folgen für die Gesundheit mit sich. Hier erfahren Sie alles zu den Ursachen & wirksamen Maßnahmen.

Unsere Zähne sind ein persönliches Markenzeichen, das unseren Mitmenschen sofort ins Auge springt.

  • Wir verbinden gesunde, weiße Zähne mit Wohlbefinden, Erfolg und Schönheit.
  • Faule Zähne erwecken im Gegenüber hingegen oft abstoßende Gefühle und Vorurteile.

Die Behandlung verfaulter Zähne ist eine komplizierte und meist auch sehr schmerzhafte Angelegenheit. Ausschlaggebend dabei ist.

  • wie weit sich Karies an den Zähnen ausgebreitet hat
  • und wie schwerwiegend die einzelnen Zähne betroffen sind.

karies verlauf

Zahnfäulnis (Karies) führt unbehandelt bis zum Zahnverlust.

Menschen, die an verfaulten Zähnen leiden, haben oft große Angst vor dem Zahnarzt. Dabei hilft in den Anfangsstadien oft schon eine konsequente Zahnpflege oder eine kleine Zahnfüllung.

Hier erfahren Sie, was Sie bei faulen Zähnen unternehmen können – und wie Sie von vornherein gegen schmerzhafte Löcher im Zahn vorbeugen.

Was sind faule Zähne genau?

Bei verfaulten Zähnen kommt es zu einer bakteriellen Zerstörung des Zahnschmelzes (meist durch Karies).

zahnfleischentzündung schmerzen

  1. Besonders schädlich ist dabei ein bestimmtes Bakterium namens “Streptococcus mutans”. Es liebt Zucker!
  2. Wenn diese Bakterien den Zucker verarbeiten, entstehen Säuren, die den Zahnschmelz der Zähne angreifen.

Über einen längeren Zeitraum hinweg kann es so zum Verfall der Zähne und zur Entstehung von Zahnfäule kommen. Hinzu kommt oft auch ein schlechter Geruch.

Kurz gesagt: Karies entsteht wenn Mund & Zähne nach dem Essen nicht ausreichend gesäubert werden. So bilden sich Beläge auf der Zunge, dem Zahnfleisch und zwischen den Zähnen (wo Bakterien hervorragend gedeihen, weil viele Menschen nur selten die Zahnzwischenräume reinigen).

Aus der Traumdeutung

Traumdeuter nehmen übrigens an, dass Träume von verfaulten Zähnen auf eine reale Angst hinweisen können.

  • Zum einen fürchten Betroffene sich oft vor einem anstehenden Ereignis oder davor, etwas zu verlieren.
  • Genau wie faule Zähne nicht mehr stabil und fest sind, scheint hier auch im echten Leben etwas zu bröckeln.

Ganz unabhängig davon, ob Sie etwas auf die Deutung Ihrer Träume setzen oder nicht – faule Zähne sind weder auf die eine noch auf die andere Weise eine schöne Erfahrung.

Hinweis: Hier gibt’s mehr Infos zu häufigen Zahnbeschwerden in Träumen.

Auf diese Symptome sollten Sie achten

Oft sind im Anfangsstadium Symptome bei faulen Zähne gar nicht so leicht zu erkennen.

faule zähne erkennen

Faule Zähne schmerzen anfangs nicht immer.

Erst wenn die Schmerzen schlimm genug sind oder der Zahnarzt bei der Untersuchung auf Kariesstellen stößt, reagieren viele Patienten.

Tipp: Stellt der Zahnarzt den Zahnverfall in einem frühen Stadium fest, können Fluoridgels wie diese Variante von Elmex* hilfreich sein.

fluoridgel bei verfaulten zähnen
Fluoridgel von Elmex

Obwohl dies die angegriffenen Stellen nicht wieder heilen können, ist es möglich den Zahn vor weiteren Angriffen zu schützen.

Häufige Symptome von Zahnfäulnis

Die Anzeichen und Symptome für Karies und angegriffene Zähne hängen vom Ausmaß und dem Ort des Angriffs ab. Dazu zählen beispielsweise:

  1. Empfindliche Zähne, Druckschmerzen beim Zubeißen
  2. Schmerzen/Kälteempfindlichkeit beim Essen oder Trinken
  3. Starke Verfärbungen treten auf: Braune, schwarze oder weiße Flecken an den Oberflächen der Zähne
  4. Sichtbare Löcher oder Grübchen an den Zähnen
  5. Unangenehmer Geruch und Geschmack im Mund

Sind die Probleme bereits weiter fortgeschritten, muss der Zahnarzt betroffene Bereiche reparieren.

geschwollene wange

Dabei entfernt er von Karies befallene Stellen und erneuert anschließend den Zahn mittels eines Füllmaterials. Sind die Zähne zu stark zerstört, kann der Arzt sie durch eine Krone ersetzen.

Wie immer gilt: Je früher Sie faule Zähne behandeln lassen, desto geringer sind die langfristigen Folgen.

Folgen verfaulter Zähne auf die Gesundheit

Schlechte Mundhygiene und Zahnprobleme können schwerwiegende Auswirkungen auf Ihr Wohlbefinden haben.

Auswirkungen auf die Gesundheit

Experten konnten in den letzten Jahren einige Zusammenhänge nachweisen: Viele sind Ihnen wahrscheinlich bereits bekannt – doch einige der weitreichendsten Auswirkungen wurden erst in den letzten Jahren erforscht.

Karies & Parodontose

Können sich Essensreste und Bakterien ungehindert an den Zähnen ansiedeln entsteht ein dünner Bakterienfilm, den Experten auch Plaque nenen.

  • Über einen längeren Zeitraum hinweg verkalkt dieser Belag und lässt sich nun nicht mehr so leicht entfernen (Zahnstein).
  • Plaque irritiert das Zahnfleisch und kann unbehandelt zu anderen Zahnfleischentzündungen führen.

Auch Zahnhalskaries kann drohen. weil er lange unbemerkt bleibt.

schmerzempfindliche zahnhälse ursachen

Unbehandelt verschlimmern sich verfaulte Zähne immer mehr – bis Schäden, dich nicht mehr rückgängig zu machen sind.

Häufig sind Blutungen am Zahnfleisch und chronische orale Infektionen. Werden diese Symptome nicht ausreichend behandelt, kann es sogar bis zum (nicht heilbaren) Zahnverlust durch Parodontitis kommen.

Immunsystem

Kommt es zu Entzündungen im Mund – zum Beispiel an den Wurzeln der Zähne oder am Zahnfleisch – können sich die Erreger über die Lymphbahnen im ganzen Körper ausbreiten.

Vielfach bilden sich dann mehrere Entzündungsherde im gesamten Körper!

So kann sich eine Entzündung im Mundraum plötzlich durch Rückenschmerzen, Prostata- bzw. Blasenbeschwerden oder sogar Gelenkentzündungen bemerkbar machen.

Übrigens: Gefährlich sind auch abgestorbene, tote Zähne (z.B. nach einer Wurzelbehandlung). Sie verursachen zwar keine Schmerzen mehr, doch die Entzündung bleibt trotzdem bestehen.

Im Zweifel sollten Sie auch hier lieber einen Zahnarzt aufsuchen.

Herz-Kreislauf-Beschwerden

Auf dieselbe Weise kann sich im schlimmsten Fall die Entzündung im ganzen Körper ausbreiten.

  • Oft kommt es zu einer Verhärtung der Gefäßwände.
  • So erhöht sich auch das Risiko für Herz-Kreislaufprobleme.

Die Gefahr, einen Herzinfarkt zu erleiden, ist durch chronische Entzündungen & eine dauernde Belastung des Körper deutlich gesteigert.

Besonders tückisch sind Entzündungen oder Schwellungen am Zahnfleisch, weil diese sich oft gar nicht oder erst zu spät bemerkbar machen.

Auswirkungen auf das Auftreten, die Psyche usw.

Neben gesundheitlichen Folgen sollten Sie auch die psychischen Auswirkungen schlechter Zähne bedenken.

faule zähne schmerzen

Verfaulte Zähne machen uns nicht nur aufgrund der Schmerzen zu schaffen – sondern auch wegen der Reaktion anderer Menschen.

  • Menschen mit gesunden, schönen Zähnen werden von anderen als deutlich attraktiver beurteilt.
  • Hat jemand im Gegensatz dazu ungepflegte oder kranke Zähne, hat derjenige oft mit Vorurteilen zu kämpfen.

Viele denken schlechte Zähne sind das Ergebnis von Faulheit oder einer nachlässigen Lebensweise. Ein unangenehmer Nebeneffekt bei schlechten Zähnen ist zudem oft Mundgeruch.

Das können Sie gegen faule Zähne tun

Die einzige Möglichkeit um sich langfristig vor faulen Zähnen zu schützen, ist auf eine perfekte Zahnpflege und konsequente Mundhygiene zu achten.

faule zähne vorbeugung

  1. Zahnärzte empfehlen, die Zähne zwei Mal pro Tag ausreichend lange zu putzen und Zahnseide für die Zwischenräume zu benutzen.
  2. Von Zeit zu Zeit sollten Sie außerdem eine Vorsorgeuntersuchen inkl. professioneller Zahnreinigung durchführen lassen.

Dabei werden auch Verfärbungen ausgebessert und die Zähne nachgefeilt. Plaque, welcher sich bereits verfestigt hat oder an schwer zugänglichen Stellen sitzt, können Sie nur durch eine Reinigung beim Zahnarzt entfernen lassen.

Zähneputzen alleine hilft dann nicht mehr.

So putzen Sie richtig

Mit der richtigen Technik reicht eine ganz normale Handzahnbürste aus.

Erfahrungsgemäß vernachlässigen viele Menschen aber das korrekte Putzen (frühmorgens ist man noch müde oder hat sich bereits eine falsche Technik angewöhnt.

elektrische Zahnbürsten mit Schall im Vergleich

Um sich das Zähneputzen ein wenig einfacher zu erleichtern, können Sie eine elektrische Zahnbürste oder eine Schallzahnbürste verwenden.

Beide gleichen fehlerhafte Technik zum Teil aus und nehmen viel Arbeit beim Putzen ab. Ihre Zähne bleiben dadurch lange Zeit gesund & Sie ersparen sich teure Behandlungen beim Zahnarzt.

Aber auch das reicht noch nicht aus!

Wie erwähnt sammeln sich auch zwischen den Zähnen Bakterien an. Diese Stellen erreicht selbst die beste Zahnbürste nicht.

  1. Zahnseide entfernt Essensreste zuverlässig
  2. Mundduschen sind eine bequeme Alternative dazu
  3. Auch Interdentalbürsten eignen sich zur Reinigung

Eine Munddusche schützt vor Karies

Nicht zuletzt unterstützen auch die richtige Zahnpasta sowie eine antibakterielle Mundspülung die Pflege (und sorgen nebenbei für frischen Atem).

Die richtige Ernährung schützt Ihre Zähne

Arbeiten Sie zusätzlich an ihrer Lebenseinstellung und Ihren Gewohnheiten! Dazu zählt zum Beispiel eine zahnfreundliche Ernährung.

  • Mittlerweile wissen Sie bereits, worauf Bakterien im Mund es besonders abgesehen haben: auf den Zucker.
  • So können sie sich leicht vermehren und ausbreiten. Besonders schlimm sind Nahrungsmittel mit hohem Zuckergehalt.

Süßer Zucker schadet den Zähnen

Wenn Sie auf ungesunde Speisen verzichten, verringern Sie auch die Chance faule Zähne zu bekommen.

Rauchen ist übrigens ein weiterer Risikofaktor für schlechte Zähne. Die Inhaltsstoffe überdecken zudem die natürliche Zahnfarbe und sorgen für gelbe Zähne.

Tipp: Hier gibt’s mehr Infos zur optimalen Zahnpflege für Raucher.

Behandlung beim Zahnarzt

Zusätzlich zur täglichen Zahnpflege sollten Sie unbedingt regelmäßig zur Kontrolle gehen.

Und hier liegt einer der häufigsten Ursachen für verfaulte Zähne:

Angstkreislauf beim Zahnarzt

Das Hauptproblem vieler Menschen, die an verfaulten Zähnen leiden, ist eine lähmende Angst davor, zum Zahnarzt zu gehen.

Angst vor dem Zahnarzt

Die Angst vor dem Zahnarzt macht alles nur noch schlimmer.

Mit dieser vermeidenden Haltung verstärken sie das Problem jedoch ungewollt. Aus den Ängsten und den negativen Erfahrungen kann sich sogar ein richtiger Kreislauf entwickeln.

  1. Für die meisten unter uns ist der Gang zum Zahnarzt ohnehin schon etwas, was einiges an Überwindung bedarf.
  2. Wenn Sie dieses Erlebnis jedoch zudem mit großen Schmerzen und einer abwertenden Behandlung verbinden, neigen Angstpatienten in Zukunft dazu den Besuch erst recht zu vermeiden.
  3. Unterdessen können sich Bakterien im Mund ausbreiten und die Zähne angreifen, bis es zu ersten Verfallanzeichen kommt.
  4. Doch durch das Vermeiden des Zahnarztes löst sich die Angst nicht in Luft auf!
  5. Ganz im Gegenteil: Unterdessen kann sie sogar größer werden! Denn wir stellen uns vor was alles schief gehen kann oder denken daran, welche Ängste und Schmerzen wir beim letzten Mal ertragen haben.
  6. Mit der Zeit wird es immer schwieriger zum Zahnarzt zu gehen. Angst und Scham hindern den Patienten daran aktiv zu werden.

Die einzige Möglichkeit um aus diesem Kreislauf auszusteigen ist, sich der Angst zu stellen und (hoffentlich) eine nicht allzu schlimme Erfahrung beim Zahnarzt zu machen.

Nur so können Sie alte Erlebnisse überwinden und Ihr Selbstvertrauen stärken. Gerade deshalb ist jedoch auch die Wahl des Zahnarztes so enorm wichtig!

zahnarzt behandlung angstpatient

Einige Zahnärzte sind mittlerweile auf Angstpatienten spezialisiert.

Heutzutage gibt es einige Ärzte, die sich gerade auf Angstpatienten spezialisiert haben. Suchen Sie sich einen Zahnarzt, der Ihnen sympathisch ist und der Sie auch in Ihren Ängsten nicht allein lässt!

Hinweis: In diesem Artikel lesen Sie mehr zum Thema (inklusive weiterer Links zu hilfreichen Seiten): Angst vor dem Zahnarzt.

Kosten – was zahlt die Krankenkasse?

In einem früheren Stadium lassen sich kranke Zähne beim Zahnarzt retten. Natürlich kann auch der beste Zahnarzt Löcher nicht rückgängig machen – aber er kann sie flicken.

Gut zu wissen: Die Behandlung von Karies trägt in Österreich und Deutschland die Krankenkasse und bezahlt beispielsweise das Einsetzen von Amalgamfüllungen.

füllung amalgam

Günstig & lange haltber, aber nicht sehr ansehnlich: dunkles Amalgam.

Viel teurer wird die Prozedur allerdings, wenn Zähne nicht mehr zu retten sind oder aufgebessert werden müssen. Beim Zahnersatz & Provisorien muss sich der Patient an den Kosten beteiligen.

Auch spezielle Füllungen wie beispielsweise dezente Kunststofffüllungen müssen Sie teilweise selber bezahlen.

Was sind Risikofaktoren für faule Zähne?

Natürlich ist es nicht immer leicht alles richtig zu machen, wenn es um Ihre Zahngesundheit geht – eine konsequente Pflege ist jedoch wie gesagt die wichtigste Maßnahme gegen faule Zähne.

Daneben gibt es aber auch noch ein paar andere Dinge, die zu verfaulten Zähnen führen können.

Über diese Risikofaktoren Bescheid zu wissen, kann Ihnen helfen, Ihre Zähne gesund zu halten.

Lage der Zähne:

Karies entsteht meist an den hinteren Zähnen. Hier gibt es viele Gruben und Ritzen. Essensreste können sich hier ungehindert ansammeln.

verfaulte zähne risikofaktoren

Nach dem Essen am besten mit etwas Mundwasser nachspülen, um Essensreste zu entfernen.

Zudem lassen sich Backenzähne aufgrund ihrer Lage und Größe oft auch nicht so leicht reinigen.

Tipp: Achten Sie beim Zähneputzen ganz besonders auf schwer zugängliche Stellen. Auch eine Zahnversiegelung der hinteren Zähne ist nützlich.

Unzureichender oder veralteter Zahnersatz

Eine Zahnkrone ist ein individuell angepasster Zahnersatz, der auf den Zahn aufgesetzt wird bzw. diesen umschließt. Eine Brücke kann sogar mehrere Zähne ersetzen.

Gelangen durch einen Spalt Speisereste und Bakterien zum Zahn, kann es dazu kommen, dass der Zahn unter der Krone fault. Entzündungen können sich bis zur Wurzel ausbreiten.

zahnfäulnis durch falschen zahnersatz

Tipp: Bei Kronen und Zahnbrücken ist es enorm wichtig, auf eine optimale Zahnhygiene zu achten. Denken Sie auch daran, dass Zahnkronen nach einer bestimmten Zeit eine Erneuerung bzw. Ausbesserung benötigen.

Mangel an Fluorid

Fluorid ist ein natürliches Mineral, das hilft faule Zähne vorzubeugen. In der frühesten Form von Karies kann es sogar dazu beitragen Angriffe auf den Zahnschmelz abzuwehren.

Wegen seiner guten Eigenschaften ist es in vielen Zahnpasten und Mundspülungen enthalten.

Konsum bestimmter Speisen und Getränke

Gefährlich sind besonders solche Speisen, die lange an den Zähnen hängen bleiben. Dazu zählen zum Beispiel Milch, Honig, Zucker, Soda, Kuchen, Kekse, trockene Cerealien oder Chips.

zucker sorgt für faule zähne

Diese werden nicht so leicht vom Speichel aufgelöst und weggewaschen. So können sich Bakterien leicht ansammeln und ausbreiten.

Tipp: Achten Sie darauf, nach dem Genuss einer dieser Speise oder Getränke Ihre Zähne zu reinigen (oder setzen Sie gleich ganz auf zahnfreundliche Alternativen wie Kaugummi oder Birkenzucker).

So haben Bakterien keine Chance und Sie fühlen sich sofort wieder frisch!

Trockenheit im Mund

Der Speichel im Mund hilft bei der Bekämpfung von Bakterien und Plaque. Er weicht Speisereste auf und wäscht sie weg.

Außerdem enthält er ein natürliches Mittel gegen Säuren. Deswegen kann ein trockener Mund umgekehrt Karies begünstigen und zu Zahnproblemen führen.

Sodbrennen

Zu den Risikofaktoren für faule Zähne zählen auch diverse Magenprobleme.

So kann zum Beispiel Sodbrennen oder eine gastroösophageale Refluxkrankheit dazu beitragen, dass Magensäure in den Mund fließt und den Zahnschmelz nachhaltig angreift.

Dies ist auch eines der Begleitumstände bei Essstörungen. Deshalb haben Anorexie und Bulimie oft verheerende Auswirkungen auf das Gebiss.

Faule Zähne bei Kindern

Viele denken beim Thema Karies nicht in erster Linie an eine Krankheit. Kinderärzte wissen es besser:

zähneputzen verhinder faule zähne bei kindern

Karies ist die meist verbreitetste Krankheit im Kindesalter.

  • Fast ein Fünftel aller Kinder zwischen 2 und 4 litten mindesten einmal an Karies.
  • Im Alter von 17 Jahren hatten zumindest 80 Prozent der Jugendlichen Probleme damit.

Achten Sie also bereits bei den ersten Zähnen darauf, Ihrem Kind das korrekte Zähneputzen beizubringen.

zahnpflege für kinder

Legen Sie den Grundstein für gesunde Zähne am besten so früh wie möglich.

Diese Angewohnheiten schützen nicht nur die Milchzähne, sondern sind bis ins Erwachsenenalter nützlich.

Achten Sie darauf, das Putzen zur täglichen Routine zu machen und setzen Sie auf eine passende Kinderzahnbürste.

Hinweis: Hier gibt’s mehr Tipps zur richtigen Zahnpflege für Babys.

Was verursacht faule Zähne im Kindermund?

Karies entsteht bei Kindern, wenn Bakterien im Mund sich festsetzen können und die ersten Zähne zerfressen.

  • Vor allem eine unpassende Zahnhygiene bzw. fehlendes Zähneputzen stellen die häufigsten Ursachen für schlechte Zähne dar.
  • Bei Kindern hängt oft auch das Füttern mit der Flasche damit zusammen. Besonders wenn das Fläschchen abends mit ins Bett genommen wird.

Die Milch oder der Saft kann so die ganze Nacht im Mund bleiben und gibt Bakterien einen perfekten Nährboden.

Natürlich tragen auch andere ungesunde Essensgewohnheiten zum Kariesbefall bei.

Tipp: Halten Sie Ihr Kind davon ab, den ganzen Tag zuckerhaltige Getränke zu trinken oder viel Süßes zu essen. Achten Sie auf einwandfreie Reinigung der Zähne und des Mundraums.

Behandlung

Hat Ihr Kind erst Karies oder einen verfaulten Zahn, muss der Zahnarzt Hand anlegen.

Während sich kleinere Löcher durch Füllungen heilen lassen, bereiten sehr angegriffene Zähne schon größere Probleme.

Die Entfernung und das Ersetzen von Zähnen ist oft sehr schmerzhaft. Die Bakterien können außerdem den permanenten Zahn angreifen und so für eine abnormale Entwicklung sorgen.

angst vor dem Zahnarzt als kind.

Ängste aus der Kindheit behalten wir oft ein ganzes Leben lang.

Kinder, die bereits in jungen Jahren solche Erfahrungen beim Zahnarzt machen mussten, haben es später sicher nicht leichter.

Hier können sich Ängste entwickeln, welche einen das ganze Leben lang begleiten.

  • Achten Sie deshalb von Anfang an auf eine gute Mundhygiene. Hier legen Sie die Grundlage der oralen Hygiene für das ganze Leben.
  • Erkundigen Sie sich, was bei der Zahnpflege von Babys zu beachten ist und üben Sie das Zähneputzen mit ihrem Kind.

Schlusswort

Ich hoffe, dass dieser Überblick zu faulen Zähnen Ihnen weitergeholfen hat.

Nehmen Sie sich ein wenig Zeit, um mehr über die richtige Zahnpflege zu erfahren. Diese Seite ist die beste Anlaufstelle dazu:

kunststoff füllung vermeiden

Günstiger vor allem schmerzfreier als jede Behandlung: Die richtige Zahnpflege.

Beginnen Sie am besten noch heute damit, Ihre Zahnpflege auf Vordermann zu bringen.

Ähnliche Beiträge

Wie hilfreich war dieser Artikel?

Auf einen Stern klicken, um zu bewerten.

Wertung: / 5. Gezählte Stimmen:

Es tut uns Leid, dass der Artikel nicht hilfreich war.