Zahnzwischenräume reinigen – So geht’s

Zwischen den Zähnen bilden sich ganz besonders viele Bakterien, die für Karies & Mundgeruch sorgen können. So reinigen Sie die Zwischenräume gründlich.

Viele schenken bei den Zahnzwischenräumen bei der täglichen Zahnpflege nur wenig Aufmerksamkeit.

Dabei entstehen im Bereich zwischen den Zähnen ganz besonders viele Bakterien.

  • Essensreste setzen sich dort leicht fest und können nur schwer wieder entfernt werden.
  • Schädliche Kariesbakterien finden in den Zwischenräumen deshalb optimale Lebensbedingungen vor.

Selbst die beste Zahnbürste erreicht diese Stellen nicht – deshalb empfehlen Zahnärzte den Einsatz von Zahnseide oder anderen Hilfsmitteln.

Erfahrungsgemäß kommen aber viele Menschen überhaupt nicht mit Zahnseide zurecht – weshalb ich in diesem Artikel auch noch weitere Maßnahmen zur Zahnzwischenräume Reinigung vorstelle.

Warum saubere Zwischenräume so wichtig sind

Wie bereits erwähnt ist der Bereich zwischen den Zähnen eine ideale Brutstätte für schädliche Bakterien. Doch damit nicht genug:

zahnseide zähne

  1. Zuerst greifen die Bakterien den Zahnschmelz Ihrer Zähne an und können dort für schmerzhafte Löcher & freiliegende Zahnhälse
  2. Anschließend können sie sogar auf andere Zähne und das Zahnfleisch übergreifen – und über die Jahre für Krankheiten wie Parodontose

Wenn Sie Ihre Zähne jeden Tag gründlich putzen und trotzdem unter Mundgeruch oder schlechten Zähnen leiden, dann liegt das möglicherweise an den Zahnzwischenräumen.

Nehmen Sie sich deshalb etwas Zeit und denken Sie darüber nach, wie Sie Ihre Zahnzwischenraumreinigung verbessern können.

Im folgenden Abschnitt stelle ich die effektivsten Hilfsmittel vor:

Diese Möglichkeiten gibt es, um die Zwischenräume zu putzen

Zahnseide ist natürlich die mit Abstand am weitesten verbreitete Methode.

zahnseide für die zahnzwischenräume

Wichtig ist allerdings, die Reinigung der Zwischenräume regelmäßig auszuführen – denn ansonsten bilden sich dort Zahnstein & Karies, den Sie ohne Zahnarzt nicht mehr wegbekommen.

Interdentalbürsten für weite Zahnabstände

Eine weitere Alternative stellen Interdentalbürsten dar.

Interdentalbürste zwischen den Zähnen

  • Mit diesen kleinen Bürstchen gelangen Sie zwischen die Zähne und können dort die Verunreinigungen rausputzen.
  • Es gibt sie in vielen verschiedenen Stärken & Varianten. Meiner Erfahrung nach ist die Anwendung außerdem bequemer.

Statt mit 2 Händen wie bei der Zahnseide können Sie die Interdentalbürsten bequem mit einer Hand führen – was vielen Nutzern deutlich besser gefällt.

Die richtige Größe ist entscheidend

Etwas schwierig ist hingegen die Eingewöhnungsphase, denn besonders am Anfang kann etwas Ausprobieren nötig sein, um die richtige Größe zu finden.

Möglicherweise benötigen Sie auch verschiedene Größen, da der Abstand der Zähne sich unterscheidet.

Interdentalbürsten um die Zahnzwischenräume zu reinigen

Haben Sie die richtige Variante aber erst einmal gefunden, dann geht die Zahnzwischenraumreinigung nicht nur schnell, sondern auch gründlich von der Hand.

Mehr Informationen zu den verschiedenen Varianten & was Sie beim Kauf der Zwischenraumbürsten beachten müssen, lesen Sie in diesem Artikel: Interdentalbürsten.

Zahnseidesticks & Flossetten

Eine weitere Möglichkeit, die Zahnzwischenräume zu reinigen, stellen Zahnseide-Sticks (auch Flossetten genannt) dar.

  • Ähnlich wie Interdentalbürsten lassen sich die Sticks ganz einfach mit einer Hand nutzen.
  • Es gibt sowohl vorgefertigte Varianten als auch Sticks, auf denen Sie Ihre Wunsch-Zahnseide einspannen können.

Einen allgemeinen Überblick finden Sie im Artikel zu Flossetten. Auch im Testvergleich verschiedener Zahnseiden stelle ich einige Varianten kurz vor.

Mundduschen sind bequem & gründlich

Seit ich das erste Mal ein solches Gerät verwendet habe, sind Mundduschen zu meiner absoluten Lieblingsmöglichkeit für die Reinigung der Zahnzwischenräume geworden.

Munddusche für die Zahnzwischenräume

  • Das liegt vor allem an der einfachen Anwendung: Statt mich mit frickeliger Zahnseide herumzuärgern spüle ich meine Zähne schnell mit einem Wasserstrahl sauber.
  • Das ist in ca. einer halben Minute erledigt und sorgt für ein frisches Gefühl im Mund (Sie können manche Modelle auch mit einer Mundspülung verwenden).

Wenn Sie mehr zu den verschiedenen Arten & empfehlenswerten Varianten lesen wollen, dann verweise ich auf diesen ausführlichen Artikel: Mundduschen im Test.

Gibt es noch weitere Möglichkeiten, die Zwischenräume sauber zu halten?

Natürlich sollte auch die restliche Zahnpflege passen – wenn Essensreste an der Oberseite der Zähne kleben, dann wandern die dadurch entstehenden Bakterien auch in die Zwischenräume.

Aus diesem Grund ist eine umfassende Mundhygiene Pflicht:

  • Putzen Sie Ihre Zähne 2x täglich gründlich, um den Kariesbakterien die Lebensgrundlage zu nehmen.
  • Eine Handzahnbürste reinigt mit der passenden Technik genauso gut wie ein elektrisches Gerät.

zahnpflege für die zahnzwischenräume

Erfahrungsgemäß vernachlässigen aber viele Menschen die richtige Putztechnik, weshalb sich die Anschaffung doch lohnen kann.

Diese Varianten gibt es

In jedem Fall sorgt eine elektrische Zahnbürste für weniger Arbeit beim Putzen, was durchaus einen Vorteil für die Zahnhygiene bringt.

Denn wer von uns nimmt sich wirklich immer ausreichend Zeit, um sorgfältig von Rot nach Weiß zu putzen (besonders frühmorgens im Stress vergisst man oft darauf)?

zahnbüste für die zahnzwischenräume

Dieser Komfort stellt einen der größten Vorteile beim Putzen dar – egal ob Sie sich für eine Zahnbürste von Oral-B, eine Schallzahnbürste oder eine Ultraschallzahnbürste entscheiden.

Klicken Sie einfach auf die verlinkten Artikel, um mehr über die einzelnen Typen zu erfahren. Oder lesen Sie sich diese umfangreiche Kaufberatung durch: Elektrische Zahnbürsten im Test.

Empfehlung & Testsieger:

Falls Sie mich nach der zurzeit besten elektrischen Zahnbürste fragen, dann lautet meine Antwort: Sonicare Diamond Clean.

diamond clean smart

Diese Schallzahnbürste reinigt die Zähne gründlicher als das Putzen von Hand – und nimmt Ihnen dabei auch noch die ganze Arbeit ab.

Dank der vielen Schwingungen & Putzmodi reinigen Sie so gut wie immer mit der korrekten Technik – und sorgen für ein strahlendes Lächeln.

Weitere Tipps für gesunde Zähne

Gründliches Zähneputzen stellt die wichtigste Maßnahme dar.

Nicht zuletzt können Sie den Bakterien auch von vornherein die Grundlage nehmen: Achten Sie auf eine zahnfreundliche Ernährung und verzichten Sie auf Zucker.

zucker sammelt sich in den zwischenräumen

  1. Birkenzucker für die Zähne schmeckt z.B. ähnlich süß und schadet den Beißern nicht.
  2. Kokosnussöl für die Zähne besitzt eine antibakterielle Wirkung und ergänzt die Zahnpflege prima.
  3. Zahnfreundliche Lebensmittel sind nicht nur gesund, sondern schmecken meistens auch besser.

Alle diese Maßnahmen sorgen für weiße Zähne und ersparen Ihnen teure Besuche beim Zahnarzt.

Schlusswort

Ich  hoffe, dieser Artikel rund um die Reinigung der Zahnzwischenräume hat Ihnen weiter geholfen.

Gerne können Sie auch noch weiter auf dieser Seite zum Thema Zahnpflege stöbern und mehr darüber erfahren, wie Sie Ihren Zähnen etwas Gutes tun können.

Ähnliche Beiträge

Wie hilfreich war dieser Artikel?

Auf einen Stern klicken, um zu bewerten.

Wertung: 5 / 5. Gezählte Stimmen: 1

Es tut uns Leid, dass der Artikel nicht hilfreich war.