Empfehlung: Die beste elektrische Zahnbürste im ausführlichen Testvergleich finden.

Gelbe Zähne – Diese Maßnahmen helfen

Alle kennen sie – gelbe Zähne & Verfärbungen machen vielen Menschen das Leben schwer. In diesem Ratgeber gibt es deshalb die besten Methoden, um wieder zu einem strahlenden Lächeln zu gelangen.

Gelbe Zähne sehen meistens nicht nur unschön aus, sondern sind in vielen Fällen auch ein Hinweis auf mangelnde Zahnhygiene.

Es lohnt sich also, den Ursachen auf den Grund zu gehen.

Was tun gegen gelbe Zähne?

Zuerst hilft es zu klären, wie häufig Sie unter gelben Verfärbungen leiden. Oft gibt bereits das Aufschluss darüber, wie Sie die unschönen Verfärbungen in Zukunft vermeiden können.

  • Vereinzelt: Falls der gelbe Belag kurzfristig erscheint, sind meist Plaquebeläge auf der Zahnoberfläche der Auslöser. Dann reicht schon sehr gründliches Zähneputzen aus, um das natürliche Weiß der Zähne wieder zurück zu bekommen. Nach 1- 2 Tagen sollten die gelben Verfärbungen wieder verschwunden sein.
  • Dauerhaft: Bei langanhaltenden Verfärbungen können auch andere Ursachen in Frage kommen, bei denen normales Zähneputzen oft nicht mehr ausreicht. Möglicherweise haben sich die Verfärbungen dann schon in den oberen Zahnschichten festgesetzt und können nur mehr durch eine professionelle Reinigung oder eine Zahnaufhellung bekämpft werden.

Gelber Zahnbelag kann verschiedene Ursachen haben, in rund 90% der Fälle ist der Auslöser aber beim (fehlerhaften) Zähneputzen zu finden:

Die 5 häufigsten Gründe für gelbe Zähne

Mangelnde Zahnpflege ist der häufigste Grund für gelbe Zähne.

#1 Mangelnde Zahnhygiene – Grund Nr. 1 für gelbe Zahnbeläge. So gut wie immer sind eine falsche Putztechnik oder mangelhafte Pflege die Ursache (Wie viele von uns greifen wirklich täglich zur Zahnseide?). Falls Sie unter gelben Zähnen leiden, dann liegt es mit großer Wahrscheinlichkeit daran.

#2 Natürlicher Farbton – Die Farbe der Zähne ist genetisch festgelegt – und manche Menschen haben deutlich gelbere Zähne als andere. Ein unschöner Gelbton stellt dann kein gesundheitliches Risiko dar, sondern bedeutet oft das Gegenteil: Zähne mit einer besonders dicken Schutzschicht aus Kalzium sind oft gelb.

#3 Falsche Ernährung – Zu viel Zucker fördert die Entstehung von gelben Belägen auf den Zähnen. Aber auch andere Genussmittel wie Tee, Kaffee oder Tabak führen zu Verfärbungen (meistens sind diese jedoch nicht gelb, sondern dunkel).

gelbe zähne ernährung
Die falsche Ernährung kann kurzfristig zu gelben Belägen führen – falls die Zahnpflege langfristig nicht stimmt, bilden sich auch dunkle Flecken & permanenter Plaquebelag.

#4 Alter – Im Laufe des Lebens nutzt  sich die Schutzschicht des Zahns immer weiter ab, was zu Verfärbungen führt. Mit der richtigen Zahnpflege kann dieser Prozess verlangsamt, aber niemals vollständig gestoppt werden.

#5 Medikamente – Auch einige Antibiotika & Mundspülungen mit Chlorhexidin führen zu Verfärbungen. Meistens ist die Folge aber eher ein Braun- oder Grauton, welcher sich deutlich von herkömmlichen gelben Zähnen unterscheidet.

Hinweis: In diesem Ratgeber lesen Sie mehr zu den Ursachen von gelben/dunklen Flecken auf den Zähnen und erfahren, wie Sie die Zähne wieder weiß bekommen.

Was Sie selber gegen gelbe Zähne tun können

Die wichtigste Maßnahme gegen gelbe Zähne stellt natürlich die richtige Zahnpflege dar. Das ist  – zugegeben wenig überraschend – in jedem Ratgeber für die Zähne zu lesen.

Aber es stimmt. Genau aus diesem Grund sollten Sie sich unbedingt ein paar Gedanken über Ihre eigene Zahnhygiene machen.

gelbe zähne was hilft?

Bei den meisten von uns gibt es hier bestimmt etwas, das wir besser machen können:

  • Putzen Sie Ihre Zähne wirklich mit der korrekten Technik? Oder vernachlässigen Sie bestimmte Stellen wie die hinteren Schneidezähne oft?
  • Reinigen Sie die Zahnzwischenräume täglich mit Zahnseide? Hier bilden sich ganz besonders viele Bakterien, die zu Belägen & Mundgeruch führen.

Und selbst wenn Sie täglich Bürste greifen, können sich über die Jahre Fehler in der Putztechnik eingeschlichen haben. Im Zweifel schadet es nicht, den eigenen Zahnarzt um Rat fragen.

Zahnbürste & Zahnpasta helfen

In vielen Fällen ist auch der Umstieg auf ein elektrisches Gerät zu empfehlen – solche Zahnbürsten gleichen falsche Putztechniken & oberflächliches Reinigen aus und können so die Zahnhygiene verbessern.

Viele elektrische Zahnbürsten besitzen sogar eigene Aufhellungsmodi, welche unschöne Beläge gezielt wegpolieren.

Falls Sie nicht lange suchen wollen, empfehle ich Ihnen die derzeit beste Zahnbürste: Die Sonicare Diamond Clean bietet alles wichtige für gesunde Zähne. Neben einer exzellenten Putzleistung bietet sie auch einen Aufhellungsmodus:

Auch die richtige Zahnpasta kann helfen – Whitening-Varianten entfernen Verfärbungen an der Oberfläche.

Allerdings sollten Sie Zahncremes mit zu hohem Abrieb vermeiden, da diese langfristig den Zahnschmelz abtragen und dadurch sogar zu mehr Verfärbungen führen.

Hausmittel gegen gelbe Zähne

Es gibt viele „Geheimtipps“, die für schöne Zähne sorgen sollen. Manche davon sind allerdings mit Vorsicht zu genießen und können den Zahnschmelz sogar beschädigen.

  • Aktivkohle oder Backpulver entfernen zwar Verfärbungen, doch sie tragen gleichzeitig die Schutzschichten des Zahns wie Schleifpapier ab. Aus diesem Grund sind solche Hausmittel nicht zu empfehlen.
  • Kokosöl stellt hingegen eine interessante Ergänzung dar. Es verfügt über eine antibakterielle Wirkung und kann die Zahngesundheit als zusätzliche (!) Maßnahme zum Putzen verbessern.

Das richtige Hausmittel kann also durchaus für schönere Zähne sorgen – doch kein Superfood der Welt ersetzt die tägliche Pflege und eine allgemein gesunde Ernährung.

Die richtige Ernährung gegen gelbe Zähne

Welches Essen hilft bei gelben Zähnen?

Im Internet lesen Sie auch immer wieder von färbenden Lebensmitteln. Wein, Tee oder Kaffee enthalten Farbpigmente, die sich in den oberen Zahnschichten festsetzen und zu Verfärbungen führen.

Allerdings sind diese Flecken meist dunkel oder grau. Gelbe Zahnbeläge verursachen sie in der Regel nicht. Ein Verzicht solcher Genussmittel schützt also nur vor schwarzen Flecken.

Ein unattraktiver Gelbstich entsteht hingegen vorwiegend durch Plaquebeläge – also mangelhafte Zahnhygiene oder zuckerhaltige Nahrung. Falls Sie also regelmäßig an wiederkehrenden gelben Zähnen leiden, dann hilft ein Verzicht auf Süßes (oder ein zahnfreundlicher Ersatz wie Xylit).

Hilft Lippenstift bei gelben Zähnen?

Ja, auch der richtige Lippenstift kann die Zähne weißer wirken lassen – genauso wie gebräunte Haut im Sommer. Ein dunkler Farbton erhöht den Kontrast im Gesicht – und lässt die Zähne heller erscheinen.

Die Ursachen für Zahnverfärbungen bekämpft so ein Trick natürlich nicht – doch kurzfristig können Sie damit für ein schöneres Zahnbild sorgen. Falls Sie allerdings dauerhaft unter gelben Zähnen zu leiden haben, dann gibt es auch professionelle Methoden:

Gelbe Zähne beim Zahnarzt behandeln lassen

Nicht immer reicht Putzen alleine aus, um die Zähne wieder weiß zu bekommen: Vielleicht ist der natürliche Farbton Ihrer Zähne eher gelblich oder es haben sich bereits hartnäckige Verfärbungen in den oberen Zahnschichten festgesetzt.

Gelbe Zähne beim Zahnarzt behandeln

Dann hilft oft nur ein Besuch beim Zahnarzt, der mit einigen Maßnahmen helfen kann. Meistens ist das aber nicht ganz billig, denn schon die preiswerteste Methode kostet rund 50-100€.

Professionelle Zahnreinigung gegen gelbe Zähne

Der Arzt reinigt die oberen Zahnschichten mit einem feinen Sandstrahl. Verfärbungen, Zahnstein und andere Ablagerungen lösen sich und der Zahn strahlt wieder in seinem natürlichen Farbton. Diese Methode ist besonders dann effektiv, wenn die natürliche Farbe der Zähne durch mangelnde Zahnhygiene überdeckt wird.

Gelbe Zähne aufhellen

Sollen die Zähne noch etwas weißer strahlen (über den natürlichen Farbton hinaus) dann führt der Zahnarzt ein chemisches Zahnbleaching durch. Diese Maßnahme kostet mehrere 100 € und fällt recht aufwendig aus. Mehr zu den genauen Kosten, Risiken & dem Ablauf lesen Sie in diesem Artikel über Zahnaufhellung.

Gelbe Zähne zuhause aufhellen

Es gibt auch Bleaching-Varianten für zuhause. Die Aufhellung kann nicht ganz mit der Behandlung beim Zahnarzt mithalten, da der Bleichstoff niedriger konzentriert ist. Trotzdem kann auch diese Methode bei gelben Zähnen helfen. Hier lesen Sie mehr zu Home Bleaching & Bleaching Strips aus der Drogerie.

Veneers gegen gelbe Zähnen

Ein noch besseres Ergebnis versprechen dünne Keramikschalen, die auf die Zähne geklebt werden. Dadurch verbessert sich nicht nur Farbton, sondern auch die Form (Veneers können z.B. schiefe Zähne wieder gerade erscheinen lassen). Die Behandlung ist aber sehr aufwendig & kostspielig. Mehr dazu lesen Sie in diesem Artikel zu Veneers.

Zusammenfassung: Diese Tipps helfen bei gelben Zähnen

Eine Behandlung beim Zahnarzt stellt eine ziemlich kostspielige Sache dar – und in den meisten Fällen können Sie diese teuren Besuche durch konsequente Zahnpflege vermeiden.

  1. Zähneputzen mit der richtigen Technik entfernt Beläge zuverlässig und verhindert, dass sich der Gelbton dauerhaft festsetzen kann.
  2. Selbst wenn Sie Ihre Zähne täglich putzen, erreicht die beste Zahnbürste manche Stellen im Mund nicht: Zwischen die Zähne kommt nur Zahnseide.
  3. Auch auf der Zunge setzen sich Bakterien ab, die deutliche Verfärbungen verursachen können. Ein Zungenreiniger sorgt für frischen Atem.

Es gibt natürlich auch noch andere Gründe für gelbe Zähne, doch in der überwiegenden Mehrzahl der Fälle stellt die Zahnhygiene den Hauptgrund dar.

Falls Sie mehr zum Thema erfahren wollen, dann lesen Sie bitte im Ratgeber für weiße Zähne weiter, in welchem ich alle wichtigen Aufhellungsmethoden (inklusive günstiger Hausmittel) noch etwas ausführlicher beschreibe.

Ähnliche Beiträge

Wie hilfreich war dieser Artikel?

Auf einen Stern klicken, um zu bewerten.

Wertung: / 5. Gezählte Stimmen:

Es tut uns Leid, dass der Artikel nicht hilfreich war.