Empfehlung: Die beste elektrische Zahnbürste im ausführlichen Testvergleich finden.

Kosten einer Zahnprothese (mit Tipps zum Sparen)

Günstige Zahnprothesen gibt es ab 500€, teure Varianten können aber auch schnell 2000€ & mehr kosten. Lesen Sie hier, was den Preis beeinflusst und wie Sie bestmöglich sparen.

Ist Ihnen ein Zahn abgebrochen oder gar komplett verloren gegangen, weil er krank oder beschädigt war? Zahnprothesen helfen.

Lesen Sie hier alles über den provisorischen Zahnersatz, die Kosten der Behandlung und wie Sie den erforderlichen Zahnersatz finanzieren, damit Sie wieder selbstbewusst Lächeln können.

Außerdem gebe ich ein paar Tipps, mit denen Sie Geld bei der Behandlung sparen können (und beantworte die Frage, ob sich das Setzen einer Zahnprothese im Ausland lohnt).

Bevor es zu den Kosten selbst geht, möchte ich vorher noch kurze auf ein paar allgmeine Informationen wie die verschiedenen Arten von Prothesen eingehen – je nach Typ unterscheiden sich die Preise nämlich erheblich.

Zahnprothesen sind die billigste Methode, um Zähne zu ersetzen

Zahnprothesen schließen Lücken im Gebiss und stellen nach einem Zahnverlust den ursprünglichen Zustand im Mund wieder her.

zahnersatz prothese

  • Sie kommen vor allem dann zum Einsatz, wenn die entstandenen Gebisslücken zu groß für Zahnbrücken oder die Kosten für Zahnimplantate zu teuer sind.
  • Besonders im Alter sind „die Dritten“ die häufigste Art von Zahnersatz überhaupt, denn für die meisten von uns sind die Alternativen nicht leistbar.

Im Gegensatz zu Implantaten und Brücken bieten Zahnprothesen zwar weniger Tragekomfort, sind aber zugleich die kostengünstigste Variante, um natürliche Zähne zu ersetzen.

Kosten von Zahnprothesen im Vergleich

Wichtigsten Unterschied bei der Behandlung und den Kosten stellt die Art der Zahnprothese dar.

Je nach Anzahl und Position der fehlenden Zähne unterscheiden Experten zwischen Voll- und Teilprothesen.

Die Kosten einer Vollprothese

Ist die komplette Zahnsubstanz verloren gegangen (das heißt Oberkiefer oder Unterkiefer sind komplett zahnlos) bekommen Sie als Patient eine Vollprothese.

zahnersatz dritte zähne
Die Dritten Zähne sind die häufigste Art der Zahnprothese.
  • Diese ist umgangssprachlich auch als “Gebiss” oder „die dritten Zähne“ bekannt und war früher oft klapprig und unangenehm zu tragen.
  • Durch neueste, modernste Zahntechnik bietet die Vollprothese hohen Tragekomfort, sicheren Halt und stellt die Zahnästhetik wieder her.

Aus zahnfleischfarbenem Kunststoff hergestellt, wird sie direkt auf die Mundschleimhaut aufgesetzt.

Da Ihr Zahnarzt keine Rücksicht auf bestehende Zähne mehr nehmen muss (sie sind entweder schon ausgefallen oder werden vor dem Einsetzen gezogen), ist die Behandlung meist unkompliziert und günstig.

  • Preislich sind Vollprothesen meist immer billiger als Teilprothesen (die dann zum Einsatz kommen, wenn Sie noch über natürliche Zähne verfügen).
  • Die Behandlung fällt meist etwas langwieriger & kostspieliger aus, weil Ihr Zahnarzt mehr Rücksicht auf bestehende Zahnsubstanz nehmen muss.

Eine Vollprothese kostet je nach Kiefer ca. €600 – €2000. Wie hoch der Preis genau ausfällt, hängt nicht nur von den Behandlungskosten, sondern vor allem auch vom verwendeten Material ab.

Je höher der Preis, desto genauer ist die Prothese auf Ihr Gebiss abgestimmt. Bei teuren Verfahren kommen z.B. 3D-Scans Ihres Kiefers zum Einsatz, mit denen der Zahntechniker die Vollprothese genau an Sie anpassen kann.

Nicht eingerechnet sind außerdem zusätzliche Behandlungen, die manchmal nötig sein können – z.B. ein Knochenaufbau infolge von Parodontose oder das Ziehen der letzten Zähne.

Die meisten Patienten bezahlen im Durchschnitt nicht mehr als 1000€ für die gesamte Behandlung. Je nach Extrawünschen kann es aber wie gesagt auch schnell doppelt so teuer werden.

Kosten für Teilprothesen unterscheiden sich stark

Sollen nur einige Zähne oder Zahnreihen ersetzt werden, reicht hingegen eine Teilprothese.

Teilprothesen Kosten
Beim Einsetzen von Teilprothesen spielt der Zustand bestehender Zähne eine große Rolle – weshalb sich auch die Kosten erheblich unterscheiden.

Für den richtigen Halt befestigt der Zahnarzt diese mit Schienen, Druckknöpfen oder Klammern an noch vorhandenen natürlichen Zähnen. Dadurch können Sie auch große Zahnlücken schließen, ohne zig teure Implantate einsetzen zu müssen.

Als bekannteste Methoden werden je nach Befestigungsform die

  1. Klammer- (auch Modellgussprothese),
  2. Druckknopf- und
  3. Teleskopprothese

unterschieden.

Jede dieser 3 Arten beeinflusst nicht nur den Tragekomfort, sondern auch die anfallenden Kosten ganz entscheidend:

Am günstigsten: Klammerprothese

Bei der Klammerprothese wird der Zahnersatz mit Klammern an nebenstehenden Zähnen befestigt.

teilprothese

Sie kann zur einfachen Reinigung herausgenommen werden, allerdings sorgt das auch für einen großen Nachteil:

Bei dieser günstigsten Form der Prothese kommt es bei nebenliegenden Zähnen allerdings oft zu Reizungen und Druckstellen, wodurch der Tragekomfort leidet.

Günstige Teilprothesen beginnen meist bei ca. 600€. Je größer die Zahnlücke, desto höher fallen die Kosten aus.

Auch hier gilt, dass zusätzliche Behandlungen (z.B. Wurzelbehandlungen benachbarter Zähne) den Preis in die Höhe treiben können.

Kompromiss aus Preis & Komfort: Festsitzende Teleskopprothese

Die Teleskopprothese wird mit sogenannten Teleskopen im Mund befestigt. Diese Art der Prothese besteht aus einem festsitzenden Teil, der ebenfalls an natürlichen Zähnen verankert wird und einem herausnehmbaren Teil, der eigentlichen Zahnprothese.

Für die Teleskopprothese müssen nebenstehende Zähne beschliffen und mit einer (teuren) Zahnkrone überkront werden. Bei komplett zahnlosen Kiefern erfolgt die Verankerung an Implantaten.

zahnbrücke aussehen
Diese Teilprothese funktioniert ähnlich wie Zahnbrücken.

Wenig überraschend ist diese Form der Prothese deshalb auch teurer – dafür sitzt sie auch wirklich fest und gleicht den natürlichen Zähnen (ohne ein nerviges Fremdkörpergefühl.

Rechnen Sie mit Kosten ab ca. 900€. Meistens sind Zusatzbehandlungen vor dem Einsetzen nötig, die den Preis deutlich erhöhen.

Die Krankenkasse bezahlt z.B. die zur Befestigung nötigen Zahnimplantate nicht.

Teuer: Druckknopf-Prothese

Auch die Druckknopf-Prothese kombiniert festsitzenden und herausnehmbaren Zahnersatz, bei dem als Verbindungselement ein Kugelkopf-Anker verwendet wird.

Statt vorhandenen Zähnen rastet diese Prothese an künstlichen „Knöpfen“ ein.

  • Diese Verbindungsstücke sind teuer & aufwendig – dafür fühlt sich die Prothese auch weniger stark wie ein Fremdkörper im Mund an.
  • Außerdem können Sie damit auch sämtliche Zähne im Gebiss ersetzen (die Druckknopf Prothese gibt es also sowohl als Teil- als auch als Vollprothese).

Die Kosten für eine Druckknopf-Prothese beginnen meist bei 2000€.

Lesetipp: Einen umfassenden Überblick zu Arten, Kosten und Pflege von Prothesen finden Sie in diesem Artikel über Zahnprothesen.

Wie setzen sich die Kosten zusammen?

Sie sehen also: Die Kosten für Zahnprothesen unterscheiden sich stark.

zahnprothese kostenübersicht
Tipp: Vor der Behandlung lohnt sich ein Kostenvoranschlag – damit können Sie verschiedene Arztpraxen vergleichen.

Die wichtigsten Kostenfaktoren sind:

  1. Art & Herstellungsverfahren – handelt es sich um eine Voll- oder eine Teilprothese?
  2. Die Kosten für das Dentallabor & das Honorar des behandelnden Zahnarztes.
  3. Mögliche Zusatzkosten, die vor dem Einsetzen nötig sind (z.B. eine Parodontosebehandlung oder ein Provisorium).

Eine Vollprothese kostet je nach Kiefer ca. €600 – €2000. Wie hoch der Preis genau ausfällt, hängt nicht nur von den Behandlungskosten, sondern vor allem auch vom verwendeten Material ab.

Für eine Teilprothese sollten Sie im Schnitt mindestens €600 veranschlagen. Die genauen Kosten für eine Teilprothese variieren jedoch stark je nach Aufbau und Anzahl der Zähne, die ersetzt werden sollen sowie eventuell nötige Vorbehandlungen (um zum Beispiel Zahnreste aus dem Mund zu ziehen).

Festsitzende Teleskopprothesen fangen bei ca. € 900 an. Druckknopf-Prothesen (die der Zahntechniker an künstlichen Verbindungsstücken befestigt) sind am teuersten und kosten meist 2000€ aufwärts.

Kostenübersicht:

Vollprothese

Kosten: 600€-2000€

Festzuschuss der KK: 330€-435€

Teilprothese (Klammerprothese)

Kosten: 600€-900€

Festzuschuss der KK: 340€-440€

Teilprothese (Teleskopprothese)

Kosten: 900€-1200€

Festzuschuss der KK: kein Zuschuss

Kosten je Krone: €800-€1.050

Zur Erinnerung: Diese Kosten beinhalten nur das Einsetzen des Implantats selbst. Notwendige Zusatzbehandlungen sind in diesen Zahlen noch nicht enthalten.

Bezuschussung der Krankenkasse

In der Regel übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen anteilig  Kosten für eine Zahnprothese.

zahnbehandlung kosten

Zuzahlung durch die Krankenkasse: Seit 2005 gibt es einen Festzuschuss für bestimmte Gebisssituationen in Oberkiefer (60%) und Unterkiefer (65%).

(Der Festzuschuss ist für einen zahnlosen Unterkiefer höher, da hierbei die Haltgewinnung schwieriger zu erreichen ist und somit bei der Herstellung höhere Kosten anfallen.)

Doppelter Zuschuss für Härtefälle

Bei niedrigem Einkommen (oder Sozialhilfe), den sogenannten Härtefällen, zahlt die Kasse den doppelten Festzuschuss.

Die Bemessungsgrenze hierfür wird Jahr für Jahr neu festgelegt. Zur Beantragung muss der Patient den Heil- und Kostenplan bei der Krankenkasse mit einreichen.

Studenten, die Bafög erhalten, bekommen ebenfalls den doppelten Festzuschuss.

Ein volles Bonusheft hilft bei den Kosten

Auch bei lückenloser Führung des Bonusheftes erhöht sich der Zuschuss:

  • Bei 5 jähriger lückenloser Führung erhöht sich der Zuschuss um 20%,
  • Nach 10 Jahren lückenloser Führung gibt es sogar um eine 30% höhere Bezuschussung.

Die genauen Festzuschussrichtlinien nach Befundklassen finden Sie hier zusammengefasst: http://www.zahnwissen.de/specials/Abrechnungshilfe-festzuschusse-2016.pdf

Schließen Sie Ihre Zahnzusatzversicherung ab, solange Ihre Zähne gesund sind

Wichtig: Zahnzusatzversicherungen decken nur die Zähne und Erkrankungen ab, die vor dem Abschluss der Versicherung noch nicht beschädigt oder aufgetreten sind.

zahnzusatzversicherung für zahnprothesen

Eine Zahnzusatzversicherung für Zahnimplantate zahlt sich nur aus, wenn Sie früh genug abschließen.

Die Behandlung von bereits bei Vertragsabschluss vorhandenen Erkrankungen übernimmt auch die Zusatzversicherung nicht.

Wenn Sie eine Zusatzversicherung abschließen, müssen Sie Ihren Zahnarzt von der Schweigepflicht entbinden, damit sich die Versicherung über Ihren Gesundheitszustand informieren kann.

Übernahme der Kosten für eine Unterfütterung

In einigen Fällen kann es passieren, dass die Prothese nicht optimal sitzt und es hierdurch zu Probleme beim Tragen kommt.

  • Beschwerden wie etwa eine Schleimhautentzündung oder Zahnfleischentzündungen könnten auftreten.
  • In diesem Fall wird eine Unterfütterung der Zahnprothese nötig. Hierbei füllt der Arzt hohlliegende Stellen durch Kunststoff auf.

Die Unterfütterung verbessert die Funktion und den Halt der Prothese, denn es dabei passt der Zahnarzt die herrschenden Verhältnisse des Gaumens und des Kieferknochens an die feste Prothese optimal an.

zahnprothese beratung
Die Zusatzbehandlungen kosten – je nach Zustand Ihrer Zähne – teils sogar mehr als die Prothese selbst.

Da sich im Laufe der Tragezeit die Kieferknochen weiter zurückbilden, muss die Unterfütterung mehrmals vorgenommen werden.

Je nach Größe der Prothese kostet die Unterfütterung zwischen 100 € und 300 €. Auch hier übernimmt die gesetzliche Krankenkasse einen Festzuschuss.

Dieser liegt etwa bei 50 €, ändert sich jedoch jährlich mit der Anpassung der Katalogpreise.

Sparmöglichkeiten durch Zahnprothesen im Ausland

Wenn Sie genau wissen wollen, was Sie die Behandlung für Ihren Zahnersatz kostet, erkundigen Sie sich bei Ihrem Zahnarzt und holen Sie sich zudem online  Vergleichsangebote ein.

  • Oftmals kann sich eine Reise ins Ausland lohnen, um die Kosten des Zahnersatzes zu senken.
  • Vor allem in grenznahen Regionen zu Polen oder Ungarn sind Dentallabors weitaus günstiger als in Deutschland.

Werbung für medizinische Behandlungen im Ausland sorgt dafür, dass das Thema Auslandsreise auch bei Zahnprothesen immer häufig zu hören ist.

Kokosöl herstellung

Die Vorstellung, einen Urlaub am Meer mit einer Zahnbehandlung zu verbinden und dabei gleichzeitig gutes Geld zu sparen, klingt zugegeben sehr verlockend. Aber Sie sollten auch an die möglichen Komplikationen denken.

Neben der möglichen Ersparnis sollten Sie deshalb die folgenden Risiken im Auge behalten:

  • Mögliche Verständigungsprobleme
  • Keine effektive Nachbehandlung
  • unterschiedliche medizinische Standards
  • Implantate benötigen einen langen Verheilungsprozess

Deshalb: Eine Zahnprothese im Ausland ist nicht automatisch billiger. Eine mangelhafte Behandlung & fehlende Nachsorge können langfristig für teure Zusatzkosten sorgen.

Preisvergleich Zahnprothese Deutschland vs. Ausland

Allerdings lässt sich auch nicht leugnen, dass Zahnbehandlungen im Ausland oft presiwerter sind und viele vertrauenswürdige Kliniken über fast ebenso hohe Standards verfügen wie Zähnärzte hier in Deutschland.

zahnprothese im ausland kosten
Bei einer Zahnbehandlung im Ausland sollten Sie vor allem auf Empfehlungen & gründliche Recherche setzen, anstatt blind jeder Klinik zu vertrauen.

Falls jedoch mehrere Zusatztherapien nötig sind, dann können Sie mit einer Behandlung im Ausland sehr viel Geld sparen und sollten auf jeden Fall darüber nachdenken.

Gleiches gilt für alle, für die die Preise in Deutschland zu hoch sind und anonsten auf eine Behandlung gänzlich verzichten würden.

Wichtig ist hier jedoch, eine vertrauenswürdige Klinik zu finden – die Mindeststandards sind oftmals nämlich nicht mit Deutschland vergleichbar und werden in vielen Schwellenländern z.B. weit weniger streng kontrolliert.

Schlusswort

Durch eine gründliche und sorgfältige Mundhygiene können Sie selbst viel gegen Zahnverfall im Alter unternehmen. Das senkt nicht nur die Kosten für Zahnprothesen, sondern erspart Ihnen auch unangenehme Zahnschmerzen.

richtige zahnfleischpflege

In diesem Ratgeber zur Zahnpflege im Alter erfahren Sie, wie Sie Ihre natürlichen Zähne so lange wie möglich behalten.

Die wichtigsten Maßnahmen für gesunde Zähne fasse ich hier noch kurz zusammen:

Und wenn Sie nach einer Mahlzeit keine Gelegenheit haben Ihre Zähne zu putzen, kauen Sie möglichst zuckerfreien Kaugummi.

Diese Maßnahmen sorgen nicht nur für frischen Atem, sondern auch für weiße Zähne.

Ich hoffe, dieser Artikel war hilfreich für Sie. Bitte empfehlen Sie diese Seite auch an Bekannte weiter, um möglichst vielen Menschen zu helfen.

Ähnliche Beiträge

Wie hilfreich war dieser Artikel?

Auf einen Stern klicken, um zu bewerten.

Wertung: / 5. Gezählte Stimmen:

Es tut uns Leid, dass der Artikel nicht hilfreich war.