Empfehlung: Die beste elektrische Zahnbürste im ausführlichen Testvergleich finden.

Bleaching Strips im Test: Schnell zu weißen Zähnen von Zuhause aus

Bleaching Strips sorgen für ein strahlendes Lächeln - ganz ohne teure Besuche beim Zahnarzt. Allerdings sollten Sie vor der Anwendung unbedingt ein paar Dinge wissen.

Ein strahlendes Lächeln wirkt attraktiv – doch im Alltag machen uns unschöne Verfärbungen oder gelbe Zähne oft einen Strich durch die Rechnung.

Bleaching Strips versprechen Ihnen dabei eine schnelle und einfache Zahnaufhellung ohne teure Besuche beim Zahnarzt. Innerhalb von zwei Wochen lassen sie die Zähne wieder weiß strahlen.

Ich habe zwei verschiedene Bleaching Strips für Sie getestet & mit anderen Alternativen verglichen:

  • Onuge Bleaching Strips
  • Rapid White Bleaching Strips

Außerdem kläre ich die Frage, ob auch andere Hilfsmittel wie Zahnaufheller-Stifte für weiße Zähne sorgen.

Angebot Onuge White Strips Zahnbleaching-Set für weiße Zähne (28 Zahnaufhellungs-Streifen)
Empfehlung: Onuge White Strips Zahnbleaching-Set

Diese Zahnaufhellerstreifen verzichten auf aggressive Wirkstoffe & hellen die Zähne innerhalb von 2 Wochen spürbar auf.

Ob die Aufhellungsprodukte halten, was sie versprechen, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Was sind Bleaching Strips?

Bleaching Strips sind dünne Plastikstreifen, welche Sie auf die Vorderzähne kleben können. Die Wirkstoffe verschönern dabei die Zahnfarbe.

Innerhalb von 1-2 Wochen hellen sich die Beißerchen schrittweise auf.

bleaching strips vergleich

  • In der Vergangenheit wurde Wasserstoffperoxid in den Bleaching Produkten verwendet. Peroxide sind aber immer seltener im Einsatz.
  • Neuere Strips für den Heimgebrauch verzichten auf Peroxide und setzen auf sanftere Wirkstoffe. Das gilt auch für die hier getesteten Varianten.

Dennoch sollten Sie einige Punkte beachten, bevor Sie sich für Bleaching Strips entscheiden. Lesen Sie selbst, ob sich eine Anwendung für Sie lohnt.

Für wen eignen sich Bleaching Strips?

Bleaching Strips zur Zahnaufhellung sind nicht alle empfehlenswert. Bevor Sie sich für Bleaching Strips entscheiden, sollten Sie folgende Dinge berücksichtigen:

Sofern sich Ihre Füllungen aber im Bereich der Backenzähne befinden, gibt es keine Probleme. Denn die Strips werden nur an der Vorderseite angewandt.

  • Die Aufhellungsstoffe reagieren mit dem Zahnschmelz. Deshalb sollten Sie auf eine bei freiliegenden Zahnhälsen, Zahnfleischerkrankungen oder allgemeinen Zahnproblemen auf die Anwendung von Bleaching Strips verzichten.
  • Manche Nutzer klagen kurz nach der Behandlung über kälteempfindliche Zähne oder gar Schmerzen. Das geht meiner Erfahrung nach aber schnell vorbei.

Im Zweifelsfall sollten Sie die Selbstbehandlung bei einem unguten Gefühl besser abbrechen.

Grundsätzlich gilt, dass Zahnverfärbungen unterschiedliche Ursachen haben.

Sind z.B. Medikamente oder bestimmte Lebensmittel der Grund für gelbe Zähne, dann bleiben Bleaching Strips möglicherweise ohne Wirkung (oder aber der Belag bildet sich schnell neu & überdeckt die neue Zahnfarbe).

elektrische Zahnbürsten für weiße zähne

Eine Alternative: Wenn Sie sensible Zähne haben, kann ich Ihnen elektrische Zahnbürsten (speziell Ultraschallzahnbürsten) empfehlen. Diese verfügen oftmals eigene Poliermodi zur Zahnaufhellung.

Sofern Sie frei von etwaigen Zahnproblemen sind, können Sie Bleaching Strips in der Regel ohne Bedenken ausprobieren.

Wie die genaue Anwendung aussieht, erkläre ich Ihnen am besten anhand des Testsiegers vom Hersteller Onuge.

So verwenden Sie Whitening Strips in der Praxis

Wie bei den meisten Herstellern, enthalten die Onuge Bleaching Strips insgesamt 28 Zahnaufhellungsstreifen. Ein Set reicht für 2 Wochen aus, danach dürften Ihre Zähne bereits um einige Nuancen heller sein.

Die einzelnen Versionen unterscheiden sich jedoch im Geschmack. Die hier getesteten Onuge Strips erhalten Sie mit einem erfrischenden Minz-Aroma.

Bleaching Strips anwendung
Damit die Anwendung bestmöglich wirkt , sollte auch die restliche Zahnpflege stimmen.

Anwendungsempfehlung

Um optimale Ergebnisse zu erzielen, sollten Sie vor und nach der Verwendung der Strips folgendes beachten:

  • Reinigen Sie Ihre Zähne vor der Verwendung gründlich mit der Zahnbürste.
  • Lassen Sie anschließend Ihre Zähne trocknen.
  • Platzieren Sie danach je einen Strip auf den oberen und unteren Vorderzähnen.
  • Drücken Sie die Strips gegen Ihre Zähne und warten Sie 30 bis 120 Minuten.
  • Verzichten Sie direkt nach der Anwendung auf Getränke und Speisen (am besten abends).
  • Wiederholen Sie diese Schritte täglich, bis die Packung aufgebraucht ist. Nach 14 Tagen strahlen die eigenen Beißerchen dann hoffentlich weiß im Spiegel.

Gerade das Anbringen der Strips kann beim ersten Mal ganz schön fummelig sein. Je nach Zahnform und besonders bei schiefen Zähnen sollten Sie anfangs etwas Geduld haben.

Mit ein bisschen Übung wird es Ihnen aber schnell leichter fallen, die Strips auf Ihre Zähne zu kleben.

Die getesteten Onuge Strips gefielen mir in dieser Hinsicht am besten. Sie sind einfach vom Klebestreifen zu lösen und größer als die meisten anderen Streifen. Dadurch konnte ich sie einfacher platzieren, als die restlichen Mitbewerber.

Da der Zahnschmelz nach der Verwendung empfindlicher als üblich ist, habe ich die Strips bevorzugt abends eingesetzt und Getränke oder Essen direkt danach vermieden.

Resultat: Meine Zähne wurden spürbar heller, obwohl ich die Bleaching Strips täglich nur eine halbe Stunde einwirken lies.

Das Ergebnis überzeugt

Mit dem Ergebnis der Strips von Onuge bin ich nach dem 14-tägigen Testzeitraum sehr zufrieden. Meine Zähne leuchten um rund 2 Nuancen heller.

Wenn Sie allerdings zu hohe Erwartungen stellen (Stichwort „strahlend weißes Hollywoodlächeln“), werden Sie von den Produkten bzw. ihrem Marketing eher enttäuscht sein.

Mit einem professionellen Zahnbleaching vom Zahnarzt können die Strips nämlich nicht mithalten, dafür sind die enthaltenen Inhaltsstoffe doch zu Schwach.

Für eine Do-It-Yourself Lösung ohne allzu aggressive Chemie stimmt das Ergebnis aber immer noch. Meine Zähne wirken spürbar heller und ich wurde sogar auf mein verändertes Lächeln angesprochen.

Info: Aggressivere und dadurch effektivere Zahnaufhellungen dürfen aufgrund der Nebenwirkungen nur von einem Zahnarzt durchgeführt werden und sind dementsprechend teuer.

Ich empfehle Ihnen ausdrücklich, ein Vorher-Bild zu machen, um die Resultate zu vergleichen.

zahnaufhellung mit bleaching strips
Tipp: Machen Sie vor der ersten Anwendung ein Bild, damit Sie das Ergebnis besser beurteilen können.

Aufgrund der fortschreitenden Zahnaufhellung sehen Sie die Unterschiede vielleicht nicht auf den ersten Blick, weil Sie sich in den 2 Wochen schrittweise an den neuen Farbton gewöhnen.

Nach ungefähr 3-6 Monaten kehrt der natürliche Farbton der Zähne wieder zurück und Sie können die gesamte Behandlung noch einmal wiederholen.

Testfazit zu den Onuge Bleaching Strips 

In der Praxis bieten die Onuge Strips für mich den besten Kompromiss aus Wirksamkeit und einfacher Anwendung.

  • Im Vergleich zu anderen Varianten fallen mir die Geschmacksrichtung und die Größe der Streifen besonders positiv auf.
  • Die Strips haften besser als die anderer Hersteller und bieten einen tollen Minzgeschmack.

Das ist während der 30 Minuten Einwirkungszeit nur zu empfehlen, denn die Plastikfolie regt den Speichelfluss stark an. Mit einem frischen Gefühl im Mund finde ich das dann wesentlich angenehmer.

Außerdem verzichtet der Hersteller auf Wasserstoffperoxid, weshalb die Bleaching Strips sehr schonend für Ihre Zähen sind.

Als Alternative zu teuren und aufwändigen Behandlungen beim Zahnarzt haben mich die Zahnaufhellerstreifen von Onuge überzeugt.

Angebot Onuge White Strips Zahnbleaching-Set für weiße Zähne (28 Zahnaufhellungs-Streifen)
Empfehlung: Onuge White Strips Zahnbleaching-Set

 

Diese Zahnaufhellerstreifen verzichten auf aggressive Wirkstoffe & hellen die Zähne innerhalb von 2 Wochen spürbar auf.

Für den vergleichsweise günstigen Preis können Sie die Strips also problemlos ausprobieren. Als Ergebnis erhalten Sie ein strahlend weißes Lächeln.

Rapid White Bleaching Strips im Test

Die Rapid White Bleaching Strips versprechen Ihnen spürbar hellere Zähne in nur 5 Tagen.

In einer Verpackung sind insgesamt 14 Zahnreinigungsstreifen enthalten.

Die Anwendung ist ähnlich wie die der Onuge Streifen. Falls Ihnen aber die Lust oder Zeit fehlt, die Bleaching Strips für 2 Wochen anzuwenden, dann bieten die Zahnaufhellung mit Rapid White eine gute Alternative.

Da ich bereits die Strips von Onuge benutzt habe und um das Testergebnis gut vergleichen zu können, habe ich mir weitere Testpersonen dazu geholt. Nach einigen Tagen waren bereits die ersten Resultate sichtbar:

Die Rapid White Strips hellen die Zähne spürbar auf. Schon nach kurzer Zeit konnte ich klare Veränderungen beim Lächeln erkennen.

Rapid White Bleaching Strips - Hochwirksame Zahnaufhellungs-Methode für sichtbar weißere Zähne nach nur 5 Tagen - 1er Pack (1 x 14 Stück)
Rapid White Bleaching Strips

Hochwirksame Zahnaufhellungs-Methode für sichtbar weißere Zähne nach nur 5 Tagen.

Schnelles Bleaching mit Nebeneffekten

Das Ergebnis nach 5-tägiger Anwendung der Rapid White Strips ist zwar schnell und gut, allerdings haben mir die Nebeneffekte nicht so gut gefallen.

Der Hersteller verspricht eine Aufhellung von 4 Stufen. Im Test konnte ich eine Veränderung von ungefähr 2 Nuancen feststellen. Das ist in Ordnung, denn das Produkt kann im Vergleich zu den anderen Varianten in dieser Hinsicht mithalten.

Für eine unangenehme Überraschung während der Anwendung hat jedoch der enthaltene Wirkstoff Chlorhydroxid gesorgt. Die Strips haben dadurch einen deutlich wahrnehmbaren Eigengeschmack.

Ich persönlich bevorzuge daher andere Streifen, weil sie weniger nach Chemie riechen.

Wenn Ihnen der chemische Beigeschmack nichts ausmacht und Sie keine 14 Tage auf hellere Zähne warten wollen, kann ich Ihnen die Strips dennoch empfehlen.

Weitere empfehlenswerte Zahnaufhellungs-Strips finden Sie bei den Herstellern Lovely Smile, ShineUp sowie Whitelabs:

Zahnaufheller-Stifte oder Bleaching Strips?

Eine Alternative zu den Bleaching Strips sind sogenannte Bleaching-Stifte.

Im Gegensatz zu den Plastikstreifen, die bei den Strips auf die Zähne geklebt werden, verwenden Sie den Zahnaufheller-Stift mittels eines Gels. Das Gel schmeckt in der Regel süßlich und wird mit dem Stift auf die Zähne aufgetragen.

Beliebte Whitening Stifte erhalten Sie vom Hersteller SnowwWhite. Alternativ können Sie den Stift auch mit Kokusnuss Aktivkohle* verwenden.

Angebot Weiße Zähne Stift - Teeth Whitening Pen - Perfekt Für Unterwegs - Einfaches Auftragen - Zahnfreundliches & Professionelles Gel Zum Aufhellen - Bleaching Für Unterwegs, Zahnaufhellung Ohne Peroxid
Weiße Zähne Stift

Mit dem Aufhellungsstift von SnowwWhite können Sie schnell und einfach Ihre Zähne zum Strahlen bringen.

Ich persönlich bevorzuge im direkten Vergleich ganz eindeutig die Strips, weil die Anwendung zügiger von der Hand geht.

  • Das Ankleben der Plastikfolie ist deutlich schneller, als jeden Zahn einzeln „anzumalen“.
  • Die Wahrscheinlichkeit, dass Sie hier einen Fehler machen und am Ende fleckige Zähne haben, erscheint mir außerdem deutlich höher.

Auf der anderen Seite besitzt der Stift einen klaren Vorteil: Sie können ihn auch unterwegs oder für einzelne Zähne einsetzen. Als Ergänzung zu vollwertigen Bleaching Strips hat der Stift also durchaus seine Daseinsberechtigung.

Bei der Wahl zwischen den beiden Varianten würde ich persönlich die Aufhellungsstreifen wählen.

Weitere Empfehlungen für weiße Zähne

Das beste Bleaching kann eine umfassende Zahnpflege nicht ersetzen. Richtiges Zähneputzen ist die halbe Miete und beugt dunklen Zähnen durch Tee, Kaffee oder andere Lebensmittel vor.

Je besser Ihre allgemeine Zahngesundheit, umso schöner strahlt auch Ihr eigenes Lächeln.

strahlend weiße Zähne
Sie haben auch andere Möglichkeiten, ein strahlend weißes Lächeln zu bekommen. Alternativen zu Bleaching Strips gibt es viele.

Meine Empfehlungen für weiße Zähne:

Ähnliche Beiträge

Wie hilfreich war dieser Artikel?

Auf einen Stern klicken, um zu bewerten.

Wertung: / 5. Gezählte Stimmen:

Es tut uns Leid, dass der Artikel nicht hilfreich war.