Empfehlung: Die beste elektrische Zahnbürste im ausführlichen Testvergleich finden.

Zahnschmerzen nachts – Die 10 besten Hausmittel

Schnelle Notfall-Tipps und was Sie tun können, wenn Zahnschmerzen nachts auftreten: Die besten Hausmittel und wie Sie einen Notdienst in Ihrer Nähe finden!

Bei Zahnschmerzen nachts können Sie auf Hausmittel zurück greifen oder einen Notdienst aufsuchen, um schnell nächtlich auftretende Zahnschmerzen zu lindern.

Ich erkläre Ihnen in diesem Beitrag:

  • Wohin Sie bei Zahnschmerzen in der Nacht gehen können.
  • Welche Hausmittel vorübergehend den Zahnschmerz lindern.
  • Wie Sie Zahnschmerzen in Zukunft vermeiden können.

Außerdem erfahren Sie die häufigsten Ursachen für Zahnschmerzen und was dazu führen kann, dass diese nur nachts beim Liegen auftreten.

Anschließend gebe ich Ihnen einige Tipps, wie Sie Ihre Zähne gut behandeln und Zahnschmerzen vermeiden können.

Die 10 besten Hausmittel gegen Zahnschmerzen in der Nacht

Wenn Sie nachts von Zahnschmerzen geweckt werden, ist es nicht nur wegen der Schmerzen allein ärgerlich – die Geschäfte haben zu, also müssen gute Hausmittel her. Sprich, einfache Dinge, die griffbereit sind.

Wenn Sie wenigstens eines der 10 Hausmittel zu Hause haben, wird es Ihnen bis zum nächsten Morgen weiterhelfen.

Hinweis: Die Hausmittel sind nur eine vorübergehende Lösung. Wenn Sie nachts unter Zahnschmerzen leiden, sollten Sie dringend Ihren Zahnarzt um Rat fragen.

Zwiebeln hemmen die Entzündung

Hacken Sie eine Zwiebel in kleine Stücke und umwickeln Sie diese mit einem Tuch. Halten Sie den Zwiebelumschlag für ca. 15 Minuten an die schmerzende Wange.

zahnschmerzen nachts hausmittel

Zwiebeln wirken antibakteriell und können Entzündungen hemmen.

Eis kühlt den Schmerz

Kühlen hilft bei Zahnschmerzen! Schlagen Sie ein Tuch um eine Handvoll Eiswürfel und drücken Sie es für 20 Minuten an die Backe mit dem kränkelndem Zahn.

Der Blutzufluss wird dabei gedrosselt und die Schmerzen lassen nach.

Knoblauch ist schmerzhemmend

Halbieren und schälen Sie eine Knoblauchzehe. Zerquetschen Sie diese anschließend zu Brei. Tragen Sie anschließend den „Knoblauchbrei“ direkt – aber sanft – auf den üblen Zahn bzw. das schmerzende Zahnfleisch auf.

nachts zahnschmerzen hausmittel

Nach einigen Minuten wirkt das enthaltene Öl schmerz- und entzündungshemmend.

Mit Salz gurgeln

Lösen Sie 1 TL Salz in einem warmen Glas Wasser auf. Anschließend spülen Sie Ihren Mund für ca. 3 Minuten mit einem Schluck der Salzlösung.

Schlucken Sie es aber nicht runter – das kann zum Erbrechen führen!

Öl gegen Bakterien

Ein Esslöffel kaltgepresstes und hochwertiges (!) Sesam- oder Sonnenblumenöl in den Mund nehmen – nicht verschlucken – und zwischen die Zähne ziehen.

was tun gegen zahnschmerzen in der nacht

Das Ölziehen wirkt antibakteriell und gleicht die Mundflora aus.

Kamillentee lindert den Zahnschmerz

Spülen Sie sich mit Kamillentee den Mund aus. Am besten nehmen Sie dafür keinen Teebeutel, sondern einen gehäuften Teelöffel purer Kamille auf ¼ l heißes Wasser.

Kamille wirkt antibakteriell, schmerzlindernd und entzündungshemmend.

Auch Pfefferminze, Melisse, Johanneskraut und Baldrian können Sie wie den Kamillentee zubereiten und damit zumindest die Schmerzen lindern.

Teebaumöl hemmt Entzündungen

Tragen Sie das Teebaumöl direkt auf die schmerzende Stelle oder nutzen Sie es als Mundspülung. Achten Sie dabei darauf, es nicht zu verschlucken.

Teebaumöl wirkt sich entzündungshemmend auf Ihren angegriffenen Zahn aus.

Wirsingblätter auf die Backe legen

Rollen Sie frische Wirsingblätter mit einer Nudelrolle weich. Schlagen Sie die Blätter in ein feuchtes Tuch – am besten in eines aus Leinen.

nachts zahnschmerzen

Legen Sie es sich dann für ca. 30 Minuten auf die betroffene Backe, um die Entzündung kurzfristig in den Griff zu kriegen.

Gewürznelken kauen

Kauen Sie auf einer Gewürznelke, um die Bitterstoffe und ätherischen Öle der Nelke freizusetzen. Diese wirken sich positiv auf den Schmerz aus, sind antibakteriell und beruhigen.

Dies liegt an dem enthaltenden Eugenol, was auch in der Zahnmedizin verwendet wird.

Leinsamen lindern den Zahnschmerz

Kochen Sie 1 l Wasser auf und füllen Sie parallel 200 g Leinsamen in einen Waschlappen. Der gefüllte Waschlappen wird für 15 Minuten in das kochende Wasser gegeben. Anschließend nehmen Sie den Waschlappen wieder hinaus und lassen ihn abkühlen.

zahnschmerzen in der nacht

Dann wickeln Sie den Leinsamen-Waschlappen in ein Baumwolltuch und halten es an die schmerzende Backe.

Leinsamen wirken entzündungshemmend und lindern Schmerzen.

Nutzen Sie den Zahnärztlichen Notdienst

Wenn trotz allem die nächtlichen Zahnschmerzen nicht nachlassen, kontaktieren Sie den zahnärztlichen Notdienst.

zahnschmerzen nachts notdienst

Dafür geben Sie unter www.zahnarzt-notdienst.de Ihre Vorwahl oder Postleitzahl ein.

Anschließend wird Ihnen die nächste Praxis angezeigt, die den nächtlichen Bereitschaftsdienst anbietet. Auch ein nächtlicher Praxisbesuch wird von Ihrer Krankenkasse wie ein normaler Zahnarztbesuch behandelt.

Bei Zahnschmerzen zum Zahnarzt gehen

Die Hausmittel haben gewirkt? – Super! Aber wohl nur für diese Nacht!

Zahnschmerzen, die Ihnen eine schlaflose Nacht bereiten, sollten Sie unbedingt ernst nehmen. Machen Sie am nächsten Morgen direkt einen Termin mit Ihrem Zahnarzt, damit Sie nie wieder nachts von Zahnschmerzen geweckt werden.

zahnschmerzen nachts

Die Symptome von Zahnschmerzen sind zwar ähnlich, jedoch können die Ursachen dafür zahlreich sein. Um den Zahnschmerz langfristig los zu werden, sollten Sie den Grund herausfinden.

Ursachen für Zahnschmerzen in der Nacht

Die Ursachen für Zahnschmerzen sind vielfältig. Zu den häufigsten Gründen zählen dabei Karies und Entzündungen im Mundraum.

Karies ist die häufigste Ursache von Zahnschmerzen und sollte ernst genommen werden. Viel Zucker und schlechte Mundhygiene führen zu einer schmerzhaften Infektion der Zähne.

zahnschmerzen nachts durch karies
Karies entsteht durch zu viel Zucker in der Ernährung und eine schlechte Zahnreinigung.

Auch eine Zahnwurzelentzündung lässt sich auf Karies zurückführen. Der Zahn reagiert hierbei empfindlich auf Alles – Druck, Hitze, Kälte.

Eine Zahnfraktur – also ein abgebrochener Zahn – kann ebenfalls ein Grund für Zahnschmerzen sein. Die beschädigten Nerven machen sich dann lautstark bemerkbar.

Freiliegende Zahnhälse werden stärker von äußeren Einflüssen angegriffen und können zu Zahnschmerzen führen.

zahnschmerzen nachts

Ebenso kann eine Zahnfleischentzündung eine Ursache für Zahnschmerzen sein. Diese macht sich oftmals durch Rötungen und/ oder Zahnfleischbluten bemerkbar.

Die Ursache für den nächtlichen Zahnschmerz kann auch ganz woanders liegen:

  • So kann sich eine Nasennebenhöhlenentzündung auch auf den Oberkiefer auswirken und nachts zu Zahnschmerzen führen.
  • Ebenso kann Stress zu einem angespannten Körper und damit auch Kiefer führen – das Resultat: Zahnschmerzen in der Nacht.

Fest steht jedenfalls: Ihr Zahnarzt kann die Ursache schnell erkennen und entsprechend die Symptome behandeln.

Zahnschmerzen richtig vorbeugen? So geht’s!

Behandeln Sie Ihre Zähne sorgsam und besuchen Sie mindestens einmal im Jahr vorsorglich den Zahnarzt – damit es gar nicht erst zu Zahnschmerzen kommt.

zahnschmerzen nachts was tun

Putzen Sie Ihre Zähne täglich mindestens morgens und abends von außen nach innen. Wechseln Sie Ihre Zahnbürste alle zwei Monate aus. Nutzen Sie einen Zungenreiniger, um auch die Bakterien auf der Zunge loszuwerden.

Verwenden Sie 2 Mal täglich ein Mundwasser, um auch in die Zahnzwischenräume zu gelangen.

Tipp: Mit einer elektrischen Zahnbürste putzen Sie nachweislich gründlicher und Ihre Zähne werden sauberer als mit einer normalen Handzahnbürste!

Zucker macht Zähne krank. Darum sollten Sie Zucker, Süßigkeiten, Honig, Glukose etc. möglichst vermeiden. Verwenden Sie alternativ Xylit, welches die Zähne nicht angreift und trotzdem süßt.

Nikotin schadet den Zähnen und dem Zahnfleisch. Ein guter Grund mit dem Rauchen aufzuhören.

Auch wenn Sie keine Zahnschmerzen haben, gehen Sie am besten zweimal im Jahr zum Zahnarzt. So können Sie Zahnschmerzen vorbeugen und Ihre Zähne gesund halten.

Fazit: Was Sie bei Zahnschmerzen nachts tun können

Bei Zahnschmerzen in der Nacht können Sie entweder den Schmerz lindern oder einen Notdienst aufsuchen. In jedem Fall sollten Sie zeitnah zu Ihrem Zahnarzt gehen.

nachts zahnschmerzen wohin
Der Zahnarzt Notdienst ist auch in der Nacht für Sie da.
  • Lindern Sie die Zahnschmerzen mit den genannten Hausmitteln wie Zwiebeln oder Kamillentee.
  • Sie sollten am nächsten Morgen sofort einen Termin beim Zahnarzt vereinbaren.
  • Wenn der Schmerz zu stark ist, können Sie auch zum Zahnarzt Notdienst und sich direkt behandeln lassen.

Auch wenn der Zahnschmerz nur nachts auftritt, sollten Sie sich dringend von einem Zahnarzt untersuchen lassen, damit er der Ursache auf den Grund gehen kann und Sie nachts wieder gut schlafen können.

Am besten beugen Sie Zahnschmerzen mit einer guten und regelmäßigen Zahnhygiene vor. Eine normale Handzahnbürste ist dafür nicht ausreichend.

Um auch die Zahnzwischenräume gründlich zu reinigen, können Sie Zahnseide, Mundduschen, Mundspülungen oder eine elektrische Zahnbürste verwenden.

Ähnliche Beiträge

Wie hilfreich war dieser Artikel?

Auf einen Stern klicken, um zu bewerten.

Wertung: / 5. Gezählte Stimmen:

Es tut uns Leid, dass der Artikel nicht hilfreich war.