Empfehlung: Die beste elektrische Zahnbürste im ausführlichen Testvergleich finden.

Entzündung unter Zahnkrone

Was Sie bei einer Entzündung unter der Zahnkrone unternehmen können - und wie Sie die schlimmsten Folgen wirksam verhindern.

Ob bei Kariesverfall, Zahnrekonstruktion oder für optische Zwecke: Die künstliche Zahnkrone ist aus der Zahnmedizin nicht mehr wegzudenken.

Aber was passiert, wenn sich eine Entzündung bildet, die zu Schmerzen & Karies führt?

Ich zeige Ihnen, welche Symptome es gibt, was Sie dagegen machen können und wann Sie auf jeden Fall zum Arzt gehen sollten.

Was sind die Ursachen für eine Entzündung unter der Zahnkrone?

Eine Zahnkrone ist ein komplett geschlossener Zahnersatz, der fein säuberlich auf den Zahn passt (und diesen auch exakt umschließt).

zahnkrone

Wie kann es also ausgerechnet im Inneren eines geschlossenen Metallgegenstandes zu einer Entzündung kommen?

Eine mögliche Ursache für eine Entzündung unter der Zahnkrone ist eine mangelnde Säuberung der betroffenen Stelle durch den Zahnarzt (beim Einsetzen der Krone).

Sind auf dem Zahn nämlich noch Bakterien oder Kariesüberreste, werden diese unter der Krone sozusagen konserviert. Dort kann sich dann die Entzündung wunderbar ausbreiten und entwickeln.

Grund Nummer 1 ist fehlende Mundhygiene

Die häufigste Ursache für eine Entzündung unter der Zahnkrone hat jedoch nichts mit Fehlern des Zahnarztes zu tun.

 

Egal wie gut Ihr Arzt arbeitet, bei einem Einsetzen der Krone wird zwischen Zahnfleisch und Krone immer ein winziger offener Schnitt bleiben, einfach weil es technisch anders nicht möglich ist. Dieser ist nur wenige Mikrometer klein – doch für Bakterien oder Karies stellt das kein Hindernis dar.

zahnkrone behandlung
Viel häufiger als ärztliches Versagen ist mangelhafte Hygiene nach dem Eingriff.

Besonders hoch ist das Risiko dann, wenn Sie Ihre Zähne nicht richtig pflegen. Sobald zu viele Kariesbakterien im Mund gedeihen, gelangen einige davon auch zwangsweise unter die Krone.

Deshalb ist eine gründliche Mundhygiene mit Zahnersatz (fast) noch wichtiger als ohne. In so einem Fall sind elektrische Geräte empfehlenswert, die Sie bei der richtigen Putztechnik unterstützen.

Tipp: Hier gibt’s alle Infos zum wirksamsten Hilfsmittel für gesunde Zähne: Elektrische Zahnbürsten im Test.

Wie erkenne ich so eine Entzündung, welche Symptome gibt es?

Eine Entzündung unter der Zahnkrone macht sich ziemlich schnell und deutlich bemerkbar. Folgende Symptome können dabei auftreten:

Außerdem können Eiterblasen im Mund Anzeichen für eine bakterielle Infektion sein.

Welche Folgen drohen, wenn ich die Behandlung verschleppe?

Wie bei allen Beschwerden im Mund gilt auch hier: Umso länger die Entzündung unbehandelt bleibt, umso schlimmer wird es.

zahnkrone entzündung schmerzen

Eine unbehandelte Infektion breitet sich nämlich immer weiter aus und greift auch neue Stellen an. Im Fall der Zahnkrone bedeutet das, dass die Bakterien als nächstes die Zahnwurzel angreifen und diese ebenfalls infizieren (Zahnwurzelentzündung).

  • Dann kommt auf Sie möglicherweise auch noch eine schmerzhafte Wurzelbehandlung zu. In manchen Fällen kann Ihr Arzt auch nicht mehr retten und muss den Zahn ziehen.
  • Fängt die Infektion erst einmal an, sich großflächig auszubreiten (und Sie nehmen keine medizinische Hilfe in Anspruch) droht im Extremfall eine Sepsis (Blutvergiftung).

Dies ist ganz klar ein drastischer und unwahrscheinlicher Fall, darf aber wegen der möglichen tödlichen Gefahr nicht unerwähnt bleiben.

Was kann ich dagegen tun?

Können Sie selbst etwas dagegen unternehmen, wenn Ihre Zahnkrone erst einmal entzündet ist? Die Antwort ist ein ganz klares Nein.

Ohne die richtigen zahnmedizinischen Geräte und die entsprechende Fachkenntnisse bleibt Ihnen nur die Vorsorge (am besten mit Zahnseide, Schallzahnbürste & Mundspülung).

zahnkrone entzündung medikamente

Haben sich die Bakterien erst einmal eingenistet, dann helfen oft nur noch Antibiotika & andere Hilfsmittel.

Um mögliche gravierende Folgen und Langzeitschäden zu vermeiden, sollten Sie im Falle einer Infektion unter der Zahnkrone also unbedingt einen Arzt aufsuchen.

Wann sollte ich zum Arzt und was passiert dort?

Wird die Entzündung rechtzeitig erkannt und behandelt, ist eine solche Infektion meistkein Weltuntergang (und kann gut und unkompliziert behandelt werden).

Der genau Behandlungsverlauf hängt dabei von dem Typ Ihrer Zahnkrone ab.

Herkömmlich Zahnkronen

Ist die Krone nur auf einen einzelnen Zahn aufgesetzt, versucht der Zahnarzt zunächst, diese zu lockern.

Gelingt das, entfernt er alles entzündete Gewebe. Danach reinigt er den Zahn und die umliegenden Stellen komplett und setzt anschließend die Krone wieder auf.

zahnkrone schmerzen zahnarzt
Tipp: Fragen Sie vor der Behandlung genau nach, um mehr über den Ablauf der Behandlung zu erfahren.

Anderer Zahnersatz

Bei Zahnbrücken oder Implantaten ist der Eingriff meist schwieriger. Oft sind nämlich auch die Nachbarzähne betroffen, sodass der Aufwand (und die Kosten) steigt.

Zusätzlich zur unmittelbaren Entfernung der entzündeten Stellen durch den Zahnarzt verabreicht er meist Antibiotika. Diese sorgen dafür, dass die Infektion nachhaltig stoppt & nicht neu aufflammt.

Wie kann ich wirksam vorbeugen?

Jetzt zu den guten Nachrichten: Eine Entzündung unter der Zahnkrone können Sie wunderbar selbst verhindern. Und zwar einfach durch die richtige Mundhygiene.

Haben Sie eine künstliche Krone, sollten Sie mindestens 2-mal täglich Ihre Zähne plus Zunge (mit einem Zungenreiniger) putzen. Optimal wäre es, wenn Sie nach jeder Mahlzeit putzen würden.

elektrische zahnbürsten für zahnkronen

Zusätzlich sollten Sie Zahnseide, Interdentalbürsten oder eine Munddusche verwenden. Selbst die beste Zahnbürste erreicht nämlich oft genau die Stellen nicht, welche besonders anfällig für Entzündungen sind.

Trotzdem stellt eine gute Zahnbürste die wohl größte Hilfe für ein strahlendes Lächeln dar. Spitzengeräte wie die Philips Sonicare DiamondClean bieten alles wichtige für gesunde Zähne.

Gerne können Sie aber auch mehr zu anderen Modellen lesen: Elektrische Zahnbürsten im Vergleich.

Schlusswort

Zusammengefasst ist eine Entzündung unter der Zahnkrone also kein allzu ernster medizinischer Notfall, den Sie in der Regel gut behandeln können.

Gehen Sie bei Verdacht auf eine Infektion aber auf jeden Fall rechtzeitig zum Arzt, um Folgeschäden oder eine schlimmere Entwicklung zu verhindern.

Vorgebeugen können Sie mit einer umfassenden Mundhygiene. Dann kommt es erst gar nicht zu Zahnschmerzen & teuren Behandlungen beim Arzt.

Ähnliche Beiträge

Wie hilfreich war dieser Artikel?

Auf einen Stern klicken, um zu bewerten.

Wertung: / 5. Gezählte Stimmen:

Es tut uns Leid, dass der Artikel nicht hilfreich war.