Schnell zu einem strahlenden Lächeln: Die besten elektrischen Zahnbürsten im Test.

Fluoridgel – Karies heilen ohne Bohren?

Hilft Fluoridgel gegen Karies oder ist es vielmehr schädlich für die Gesundheit? Antworten erhalten Sie in diesem informativen Ratgeber.

Es gibt viele Aussagen über Fluoridgel. Einige sagen, es ist wichtig zum Schutz der Zähne, andere sagen, Fluorid könnte sogar Karies heilen.

In diesem Beitrag nehme ich mich dem Thema Fluoridgel an und versuche, die wichtigsten Fragen zu beantworten.

Unter anderem erhalten Sie Antworten auf diese häufigen Fragen:

  • Wie wirkt Fluorid?
  • Ist zu viel Fluorid schädlich?
  • Fluoridgel oder Zahncreme mit Fluorid?
  • Welche Produkte gibt es?

Gleich vorab direkt ein Lob an dieser Stelle: Menschen, die sich mit Fluorid und Fluoridgel auseinandersetzen, sind an einer gründlichen Zahnhygiene interessiert. Das ist ein sehr guter Schritt.

Über dieses Inhaltsverzeichnis gelangen Sie direkt zum Thema Ihrer Wahl:

Ich hoffe sehr, dass der Beitrag alle Ihre Fragen zum Thema ausführlich beantwortet. Viele weitere Tipps und Ratschläge finden Sie auch in diesen Beiträgen zur richtigen Zahnpflege.

Was ist Fluorid?

Fluoride sind natürliche Bestandteile unseres Körpers, sie kommen in Knochen und Zähnen vor. Außerdem befinden sich Fluoride in vielen Mineralien.

Fluorid

Seit vielen Jahren ist bekannt, dass Fluoride den Zahnschmelz schützen und insbesondere bei der Kariesvorbeugung bei Kindern sehr effektiv sind.

Sicher haben auch Sie schon gehört, dass Zahncremes Fluor enthalten.

  • Wenn Sie Fluoride außen auf die Zähne auftragen, kann sich die Schutzschicht der Zähne verbessern.
  • Fluoride im Zahnschmelz verhindern den Säurebefall und unterstützen die Zähne bei der Regeneration. Das beugt Karies effektiv vor.

Weiter unten im Text stelle ich Ihnen verschiedene Produkte vor, die Fluorid enthalten. Fluoridgel ist eine Variante, die neben Zahnpasta mit Fluor sehr beliebt ist.

Wie wirken Fluoride?

Säuren, die in Nahrungsmitteln vorkommen oder die bestimmte Bakterien produzieren, greifen den Zahnschmelz an.

Dieser wird dadurch mit der Zeit porös und Karies kann sich an diesen Stellen bilden und festsetzen.

fluoridgel wirkung

  • Fluoride verstärken die natürliche Schutzschicht der Zähne, indem sie die Zähne von innen heraus regenerieren.
  • Zudem lagern sich Fluoride im Zahnschmelz ab, remineralisieren diesen und bilden eine Schutzschicht auf den Zähnen.
  • Außerdem hemmen Fluoride die Säurebildung von Bakterien, welche den Zahnschmelz schädigen können.

Die richtige Menge Fluorid kann Ihre Zähne sehr effektiv schützen.

Wie viel Fluorid ist notwendig?

Nachdem wissenschaftlich bestätigt wurde, dass Fluorid die Zähne schützt, kamen immer mehr Fluoridprodukte auf den Markt. Aber wie viel Fluorid braucht der Mensch?

Oder, anders gefragt, kann zu viel Fluorid schädlich sein?

fluoridgel

Eine Vergiftung durch Fluorid ist eigentlich ausgeschlossen. Ein Kind müsste schon absichtlich mehrere Tuben Zahncreme oder Fluoridgel essen, um gesundheitliche Probleme zu bekommen.

Eine andere Frage ist, wie viel Fluorid ausreicht?

Sind zusätzliche Produkte wie ein Fluoridgel notwendig oder reicht es aus, wenn Sie sich täglich die Zähne mit Fluor Zahncreme putzen?

Wichtig: Die richtige Menge ist stark vom Alter abhängig. Kinder vertragen weniger Fluorid als Erwachsene.

Bei zu viel Fluorid kann es zur Fluorose kommen, die sich durch weiße Flecken auf den Zähnen bemerkbar macht.

Wissenschaftlich geprüft ist, dass 0,06 mg Fluorid pro Kilogramm Körpergewicht ideal sind. Aber diese Menge zu bemessen, ist für Anwender von Zahnpflegeprodukten so gut wie unmöglich.

Was ist Fluoridgel?

Fluoridgel ist ein Gel, welches Sie auf Ihre Zähne auftragen, um diesen dadurch Fluoride zuzuführen. Wie bereits oben beschrieben, schützt das Fluorid die Zähne vor Kariesbefall.

fluoridgel test

Fluoridgel benutzen Sie wie Zahnpasta, Sie putzen sich damit wie gewohnt die Zähne.

Es gibt Fluoridgels, die natürliche Fluoride nutzen und andere, die synthetische hergestellte, also künstliche Fluoride enthalten. Prinzipiell funktionieren beide Arten von Fluoridgel auf dieselbe Art und Weise.

In letzter Zeit ist jedoch der Trend festzustellen, dass Kunden natürliche Inhaltsstoffe bevorzugen.

Die Fluoridgels, welche Sie heutzutage auf dem Markt finden, verbinden oft den Schutz der Zähne durch Fluorid zusätzlich noch mit anderen Inhaltsstoffen, die der Zahnpflege dienen. Häufig sind Inhaltsstoffe enthalten, die empfindliche Zahnhälse und Zahnfleisch schützen.

Achtung: Bei vielen Fluoridgels ist ein Hinweis zu finden, welcher vom gleichzeitigen Gebrauch fluoridhaltiger Zahncremes abrät. Dies soll zu viel Fluorid verhindern.

Wann ist Fluoridgel empfehlenswert?

Die Nutzung von Fluoridgels ist nur dann tatsächlich empfehlenswert, wenn Sie keine anderen fluoridhaltigen Produkte zur Zahnpflege nutzen oder wenn bei Ihren Zähnen Fehlstellungen oder ein sehr hohes Kariesrisiko vorliegen.

fluoridgel
Fluoridgel kommt für viele Personen in Frage. Achten Sie dabei immer auf die richtige Anwendung.

Bei Zahnspangenträgern kann Fluoridgel dafür sorgen, dass das Fluorid einfacher zu allen Zahnoberflächen gelangt.

Bei Kindern und Erwachsenen, die eine fluoridhaltige Zahncreme benutzen, ist der zusätzliche Gebrauch von Fluoridgel nicht empfehlenswert. Im Zweifelsfall sollten Sie vorher immer Ihren Zahnarzt konsultieren.

Als Zusatzprodukte sollten Sie Fluoridgel sehr sparsam und maximal einmal pro Woche einsetzen. Bei zu viel Fluorid kann es zu Nebenwirkungen kommen.

Generell gibt es für Fluoridgels aber keine Einschränkungen. Sowohl Kinder als auch Schwangere können die Produkte verwenden.

Kann Fluoridgel Karies heilen?

Es gibt keine wissenschaftlichen Studien, die belegen, dass Fluoridgel Karies heilen kann.

fluoridgel karies
Wenn Sie Karies entdecken, sollten Sie so schnell wie möglich einen Zahnarzt aufsuchen. Selbstständig mit Fluoridgels gegen Karies anzukämpfen, ist die falsche Behandlungsmethode.

Da Fluoride Bakterien in ihrem Stoffwechsel stören, schwächen sie die schädlichen Wirkungen bereits vorhandener Ablagerungen ab.

Zusätzlich animieren Sie den Zahn dazu, sich von innen zu regenerieren. Es ist jedoch unmöglich, Zahnlöcher mit Fluoridgel „aufzufüllen“.

Echte Karies kann und sollte nur ein Zahnarzt entfernen.

Fluoridgel Produkte – meine Empfehlung

In diesem Kapitel stelle ich Ihnen einige der derzeit auf dem Markt erhältlichen Fluoridgels vor.

Beovita Fluoridgel

Das Beovita Fluoridgel enthält natürliche Fluoride, die aus Pflanzen gewonnen werden. Das Produkt ist aus der VOX-Serie „Die Höhle der Löwen“ in Deutschland bekannt. Es wird als Ersatzprodukt zu fluoridhaltigen Zahnpasten empfohlen.

Empfehlung
Beovita Fluoridgel

Das natürliche Fluoridgel von Beovita bietet den Zähnen nach dem eigentlichen Zähneputzen eine zusätzliche Behandlung mit Fluoriden.

Elmex Gelee

Elmex empfiehlt dieses Fluorid-Gelee für Kinder ab 6 Jahren, Jugendliche und Zahnspangenträgern. Neben der Vorbeugung von Karies dient es auch der Linderung von empfindlichen Zahnhälsen.

Empfehlung
Elmex Gelee

Das Elmex Fluorid-Gelee verfügt über zahlreiche sehr gute Bewertungen im Internet. Nutzer loben vor allem den guten Schutz vor Karies.

Sensodyne ProSchmelz Fluorid

Dieses Fluoridgel von Sensodyne ist apothekenpflichtig und Sie sollten es nur nach Rücksprache mit Ihrem Zahnarzt nutzen. Das Produkt wenden Sie einmal in der Woche zusätzlich zum regelmäßigen Zähneputzen als Unterstützung an.

Empfehlung
Sensodyne ProSchmelz Fluorid

Die 25 g Tube enthält ein spezielles Fluorid-Gelee und ist apothekenpflichtig. Nicht zu verwechseln mit der normalen Sensodyne ProSchmelz Zahncreme.

Welche Alternativen gibt es?

Neben den vorgestellten Fluoridgels gibt es noch weitere Produkte, die Fluorid enthalten.

Zahncreme mit Fluorid

Aufgrund der nachweislich positiven Anti-Karies-Wirkung enthalten heutzutage fast alle herkömmlichen Zahncremes Fluor. Dies ist immer gering dosiert und für den mehrmaligen täglichen Einsatz gedacht.

Synthetisches Fluorid steht teilweise in der Kritik, aus diesem Grund gibt es zunehmend mehr Zahncremes ohne Fluorid. Wenn Sie diese benutzen, ist ein Ergänzungsprodukt wie ein Fluoridgel sehr zu empfehlen.

Mundspülungen mit Fluorid

Wenn Sie sehr anfällig für Karies sind, kann Ihnen auch eine Mundspülung mit Fluorid helfen, Ihre Zähne zu schützen.

Fluorid Mundspülung
Fluorid Mundspülungen sind eine Alternative zu Fluoridgels.

Auch mit einer festen Zahnspange sind solche Mundspülungen einfach anzuwenden.

Sie finden entsprechende Produkte in Apotheken und manchen Drogerien.

Fluoridtabletten

Für Kinder mit starken Kariesproblemen gibt es spezielle Fluoridtabletten. Sie haben die Wahl zwischen Tabletten zum Lutschen oder zum Kauen.

Der Gebrauch von Fluoridtabletten bei Kindern sollte immer mit dem Zahnarzt abgesprochen sein.

Wichtig zu wissen

Fluoridprodukte sollten Sie immer in der Mundhöhle anwenden und anschließend ausspucken.

Achtung: Auf keinen Fall sollten Sie Fluoridgel, Mundspülungen mit Fluorid oder Zahncremes nach dem Gebrauch schlucken.

Aus diesem Grund ist auch die Nutzung bei kleinen Kindern nicht empfehlenswert.

Achten Sie zusätzlich darauf, die Fluoridzufuhr nicht zu übertreiben. Sprechen Sie im Zweifelsfall die Nutzung von fluoridhaltigen Produkten mit einem Experten ab.

Fazit: Fluoridgels sind Ergänzungsprodukte für spezielle Anwendungen

Da die empfohlene Menge an Fluoriden begrenzt ist, sollten Sie immer darauf achten, welche Zahnpflegeprodukte sie nutzen.

fluoridgel test

Wenn Ihre tägliche Zahncreme bereits Fluor enthält, ist die zusätzliche Nutzung von Fluoridgel in den meisten Fällen nicht notwendig und auch nicht empfehlenswert.

Wenn Sie dagegen eine Zahnpasta ohne Fluor benutzen, kann Fluoridgel das perfekte Ergänzungsprodukt für eine umfassende Zahnpflege sein.

Fluorid hilft definitiv, Ihre Zähne vor Karies zu schützen. Es kommt jedoch – wie bei vielen anderen Wirkstoffen auch – auf die richtige Dosierung an.

Hier noch einmal meine 3 Top Fluoridgel Empfehlungen:

Meine Lesetipps für Sie

Informieren Sie sich gerne anhand der folgenden Beiträge näher zum Thema Zahnpflege:

Gesunde Zähne erhalten Sie nicht nur mit der richtigen Zahnpasta, sondern auch mit Zahnpflege-Helfern wie Zahnseide, Mundduschen oder elektrischen Zahnbürsten.

Ähnliche Beiträge

Diamond Smile