Amabrush Zahnbürste – Wichtige Infos & Erfahrungsbericht

Zähneputzen in nur 10 Sekunden. Update 05.06.2019: Amabrush stellt nach Betrugsvorwürfen einen Insolvenzantrag. Die besten Alternativen.

Bild: Screenshot der Kickstarter Seite von Amabrush

Update: Insolvenz! Nach einer Anzeige & Betrugsvorwürfen haben sich zahlreiche Investoren aus dem Startup zurückgezogen. Die Firma hinter Amabrush hat nun einen Insolvenzantrag gestellt. Die besten alternativen finden Sie hier: 51 elektrische Zahnbürsten im Test.

Hier geht’s zur englischen Stellungnahme des Unternehmens.

Die Amabrush ist eine neuartige Zahnbürste, welche Ihnen eine perfekte Zahnreinigung in gerade einmal 10 Sekunden verspricht.

  • Es handelt sich um eine moderne Technologie, Ihre Zähne zu putzen.
  • Das Putzergebnis weist jedoch noch große Mängel auf.
  • Momentan müssen Sie mit langen Lieferzeiten rechnen.

Die Amabrush ist zurzeit nicht frei erhältlich – nur auf der Webseite www.amabrush.at können Sie das Modell vorbestellen.

Ob die Zahnbürste sich in der Anschaffung lohnt und ob Sie Ihre Zähne nicht nur schnell, sondern auch gründlich damit putzen, erfahren Sie hier.

Warnung vor falschen Anbietern

Da diese Zahnbürste eine absolute Neuheit auf dem Markt darstellt und auch in den Medien und auf Kickstarter für einen regelrechten Hype gesorgt hat, finden sich hier schnell Nachahmer, die mit ähnlichen Produkten locken wollen.

amabrush fälschungen
Viele Fälschungen sehen ähnlich oder sogar gleich aus – sind allerdings nur billig verarbeitet.

Oft finden Sie Anbieter von Amabrush auf verschiedenen Seiten, dort sind Produktfotos oder der Markenname Amabrush zu finden.

Wichtiger Hinweis: Die Amabrush Zahnbürste ist aber derzeit einzig und exklusiv über die offizielle Webseite bestellbar.

Wenn Sie diese Zahnbürste woanders finden, vor allem zu einem günstigeren Preis, dann seien Sie vor Betrügern und sogenannten Scamming-Versuchen gewarnt.

Wenn Sie sich für den Kauf einer Amabrush entscheiden, dann sollten Sie dies ausschließlich über die offizielle Webseite tun. Dort ist das Produkt jedoch immer wieder ausverkauft und wird nach dem Prinzip “first come, first serve” ausgeliefert.

Daher kann es bei den Lieferzeiten zu langen Verzögerungen kommen.

Lieferumfang und Ausstattung – 3 Varianten

Die Amabrush wird in 3 verschiedenen Sets angeboten. Sie haben die Wahl zwischen dem Amabrush Starter Set Basic, dem Amabrush Starter Set Pro und dem Amabrush Starter Set Ultimate.

 

Die Basic-Version ist dabei wie folgt ausgestattet:

  • 1 Mundstück
  • 4 farbige Ringe für das Mundstück
  • 1 Handstück
  • 3 Zahnpasta-Kapseln
  • 1 Ladestation für kabelloses Laden
  • 1 Micro-USB-Ladekabel

Beim Starter Set Pro erhalten Sie zusätzlich zum Basic Set auch eine UV-Reinigungsstation für das Mundstück, ähnlich der SoniCare Flexcare Platinum von Philips.

Das Ultimate Set enthält außerdem eine Reisebox mit der Möglichkeit zum kabellosen Aufladen.

Bei jeder angebotenen Variante wird jedoch nur ein einziges Mundstück mitgeliefert – wenn Sie das Gerät mit mehreren Mitgliedern im Haushalt teilen möchten, müssen Sie weitere Mundstücke separat bestellen.

Das Mundstück können Sie dank eines Magneten am Handstück befestigen. Dieser ist stark genug, um unwillentliches Verrutschen zu verhindern und lässt sich bei Bedarf sehr leicht abnehmen.

Das kabellose Laden funktioniert einwandfrei. Was mir allerdings negativ aufgefallen ist: Die Zahnbürste hat keine Anzeige zum Ladestand.

Sie wissen also erst, wann der Akku leer ist, wenn das Gerät den Dienst verweigert. In der Regel hält der Akku durch die kurzen Putzzeiten aber ganze 4 Monate durch, bevor Sie die Amabrush aufladen müssen.

Wie funktioniert die Amabrush Zahnbürste?

In gerade einmal 10 Sekunden soll die Zahnbürste das schaffen, was auch mit modernen elektrischen Zahnbürsten ganze 2 Minuten dauert.

Anwendung:

  • Nehmen Sie einfach das Mundstück, welches wie eine Zahnprothese oder ein Mundschutz für Kampfsportler geformt ist, in den Mund.
  • Schalten Sie das Gerät dann ein.
  • Die Amabrush beginnt jetzt, Ihre Zähne zu reinigen.

Die im Mundstück verarbeiteten 3D-Silikonbürsten umschließen alle Ihre Zähne. Mit ungefähr 10.000 Bewegungen pro Minute kann Sie so alle Zähne gleichzeitig putzen.

Winzige Kanäle zwischen den Borsten pumpen dabei Zahnpasta von einem im Handstück integrierten Zahnpasta-Tank in den Mund.

Nach gerade einmal 10 Sekunden ist die Reinigung abgeschlossen.

Putzergebnis lässt zu wünschen übrig

Die Putzleistung stellt laut Userberichten den größten Kritikpunkt dar, denn die Amabrush putzt die Zähne keinesfalls ordentlich:

Nach der Anwendung fühlen sich die Zähne nur unzureichend geputzt an und viele Nutzer möchten am liebsten gleich noch 2 bis 3 Mal nachputzen.

Somit ist hier ein deutlicher Unterschied zwischen Theorie und Praxis sichtbar und das Ergebnis überzeugt in der Regel nicht.

Nach dem Putzen mit der Amabrush bin ich von der Reinigungsleistung enttäuscht.

Dabei scheint das Prinzip in der Theorie tatsächlich eine gute Lösung für bessere Zahnpflege in kürzerer Zeit zu sein.

  • Denn wenn Sie Ihre Zähne 2 Minuten lang putzen, dann putzen Sie jeden einzelnen Zahn im Durchschnitt für gerade mal 3.75 Sekunden.
  • Mit der Amabrush putzen Sie jeden einzelnen Zahn für ganze 10 Sekunden, also fast 3 Mal länger, als mit einer anderen Zahnbürste.

Leider enttäuscht mich die Amabrush in Sachen Reinigungsleistung. Genau das, was Sie von einer Zahnbürste erwarten, nämlich saubere Zähne, bleibt hier deutlich auf der Strecke.

In dieser Google-Tabelle fassen Nutzer ihre Erfahrungen mit der Amabrush zusammen: https://docs.google.com/spreadsheets/d/1BJIMlPToZsgJPnE8L-B5iTxYJ-LWvRM_F-7hhI4av3g/edit#gid=0

Hinweis: Aufgrund der geringen Verfügbarkeit & der vielen Fälschungen im Internet kann es natürlich auch sein, dass die Nutzerbewertungen noch nicht den finalen Zustand der Amabrush bewerten.

Mundstück nur in einer Größe erhältlich

Als weiterer Kritikpunkt ist mir die Größe des Mundstücks aufgefallen. Dieses erhalten Sie nur in einer universellen Größe, was Ihnen bei der Anwendung Schwierigkeiten bereiten kann.

Jeder Mund ist schließlich verschieden und nicht jedem wird die gelieferte Größe komfortabel im Mund liegen.

amabrush zahnbürste mundstück
Ob Ihnen das Mundstück passt, müssen Sie selbst ausprobieren.

Da es sich hierbei um einen Prototypen mit einem völlig neuen Konzept handelt, können Sie davon ausgehen, dass das Mundstücke in verschiedenen Größen entwickelt wird.

Für den Moment müssen Sie sich mit einer einzigen Größe zufriedengeben, die sich unter Umständen sehr unbequem anfühlt und zumindest mir zu groß ist.

Andere Mundstück-Zahnbürsten

Neben vielen Fälschungen gibt es auch eine Reihe anderer Zahnbürsten, die von der Amabrush inspiriert sind.

Die meisten Alternativen befinden sich allerdings noch in der Planungsphase und werden wahrscheinlich Mitte/Ende 2019 oder erst 2020 erscheinen.

Unter anderem gibt es:

Auch hier gibt es noch keine vertrauenswürdigen Tests.

Alternativen: Elektrische Zahnbürsten

Da es sich bei der Amabrush um eine neuartige Technologie handelt, ist der Preis entsprechend hoch. Würde die Zahnreinigung nicht hinter den Erwartungen zurückbleiben, wäre dieser auch gerechtfertigt.

amabrush zahnbürste alternativen
Ob Sie mit der Amabrush Zahnbürste gründlich gepflegte und strahlende Zähne bekommen, wage ich zu bezweifeln. Ich würde nach wie vor auf andere Modelle setzen.

Momentan sind Sie aber besser beraten, sich eine „gewöhnliche“ elektrische Zahnbürste (von Oral-B, Philips Sonicare, Panasonic, Elmex oder anderen Herstellern) zu kaufen.

Zwar müssen Sie hier wie gewohnt 2 Minuten lang putzen, allerdings sind Ihre Zähne dann auch deutlich sauberer, als mit der Amabrush.

Tipp: Für eine optimale Mundhygiene, rate ich Ihnen auch Zahnseide, Mundspülungen sowie Zungenreiniger zu verwenden.

Daher möchte ich Ihnen eine Auswahl aus unserem aktuellen Test elektrischer Zahnbürsten vorstellen, mit denen Sie zu einem ähnlichen Preis deutlich bessere Ergebnisse erzielen werden.

Sonicare DiamondClean von Philips

Die Philips Diamondclean
Testsieger mit hervorragender Reinigungsleistung: Die Philips Sonicare Diamond Clean.

Absoluter Spitzenreiter in allen Tests ist nach wie vor die Sonicare DiamondClean von Philips. Bei dieser Schallzahnbürste erhalten Sie für Ihr Geld ein umfangreiches Paket und die beste Technologie im Bereich Zahnpflege.

  • 62.000 Bewegungen in der Minute sorgen für sauber strahlende Zähne.
  • 5 Modi für vielfältige Anwendung – von Tiefenreinigung bis hin zur Massage.
  • Ein Ladeglas als Ersatz für die sonst üblichen Ladestationen – hochwertig verarbeitet und sehr elegant.

Oral-B Genius 9000

oralb genius 9000 im test
Ein weiteres Spitzenmodell im Test: Die Oral-B Genius 9000

Bei der Oral-B Genius 9000 handelt es sich um eine rotierende Zahnbürste. Sie bietet eine hochwertige und sorgfältige Zahnpflege in einem kostengünstigen Paket an.

  • 800 Rotationen und 40.000 Pulsationen entfernen selbst hartnäckigsten Plaque und Essensreste spürbar.
  • Ein Smartring warnt vor zu starkem Druck auf Zähne und Zahnfleisch – dies beugt Parodontitis und Verletzungen vor.
  • 6 Modi bieten auch hier eine große Auswahl an zusätzlichen Reinigungsoptionen – Egal, ob Sie Ihre Zähne aufhellen, oder die Zunge reinigen wollen.

SoniCare Flexcare Platinum

Die Ausstattung der Sonicare FlexCare Platinum ist reichhaltig
Auch die Sonicare FlexCare Platinum hält, was sie verspricht – und das zu einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis.

Als letzte Alternative empfehle ich Ihnen die SoniCare Flexcare Platinum. Diese Schallzahnbürste bietet wie weiter oben beschrieben eine UV-Desinfektion im Lieferumfang an, ähnlich der Amabrush.

Dabei ist die Flexcare günstiger als das Basis-Paket von Amabrush. Weiterhin bietet sie eine hohe Qualität und Funktionalität bei der Zahnpflege selbst.

  • Auch die Flexcare schafft ganze 62.000 Bewegungen pro Minute – die derzeit höchste Leistung bei den Schallzahnbürsten. Die Zähne fühlen sich nach dem Putzen sehr sauber und glatt an.
  • 3 Modi und zusätzlich 3 Intensitäts-Einstellungen sorgen für strahlende Zähne. Gerade für schmerzempfindliche Zähne
  • Hochwertig verarbeitet und auch nach längerer Zeit noch sehr zuverlässig.

Fazit: Mängel bei der Reinigung

Die Reinigungsleistung ist die wohl wichtigste Eigenschaft einer Zahnbürste. Leider verliert die Amabrush genau hier gegen jede Konkurrenz. Die innovative Zahnbürste erzeugte hohe Erwartungen, die ich leider nicht bestätigen kann.

amabrush zahnbürste test
Die Amabrush bleibt hinter meinen Erwartungen zurück. Hier putze ich lieber 2 Minuten als mich mit der Zahnreinigung der Amabrush in nur 10 Sekunden zufrieden zugeben.
  • Die Technik verspricht zwar eine interessante Zukunft für die Zahnpflege, doch der momentane Prototyp überzeugt nicht.
  • Sobald die Entwicklung mit der Reinigungsleistung aktueller Zahnbürsten mithalten kann, ist sie sicher ein großer Schritt nach vorn.

Momentan empfehle ich Ihnen, Ihre Zähne lieber auf die altbewährte Art und Weise zu putzen. Nur so können Sie Plaque und Schmutz effektiv beseitigen.

Meine derzeitigen Favoriten sind Modelle wie die Sonicare DiamondClean von Philips, die Oral-B Genius 9000 sowie die SoniCare Flexcare Platinum.

Falls Sie noch auf der Suche nach einer geeigneten Zahnbürste sind, werfen Sie einen Blick auf die Testsieger und Empfehlungen aus 50 getesteten Modellen.

Weitere Tipps rund um Ihre Zahnpflege erhalten Sie außerdem in unserem Ratgeber für gesunde und weiße Zähne.

Zusätzliche Infos & Quellen:

https://futurezone.at/produkte/keine-putzleistung-nutzer-kritisieren-wunderzahnbuerste-amabrush/400315764

https://www.t-online.de/digital/id_84744140/10-sekunden-zahnbuerste-amabrush-faellt-bei-nutzern-durch.html

https://derstandard.at/2000090678304/Zaehne-geputzt-in-zehn-Sekunden-Vorwuerfe-gegen-Austro-Startup-Amabrush

Ähnliche Beiträge