Gerade und gesunde Zähne – Zahnspange oder Zahnschiene

Muss es unbedingt eine unbequeme Zahnspange sein oder eignen sich auch unkomplizierte Alternativen wie eine Zahnschiene?

Kopf- und Nackenschmerzen, Beschwerden in Muskeln und Gelenken, sogar Schwindel und Ohrgeräusche können von einem falschen Biss verursacht werden.

Mit einer kieferorthopädischen Diagnose und Behandlung können diese unangenehmen Empfindungen weitestgehend beseitigt werden.

Neben der Schmerzlinderung gibt es auch viele Zahnspangen- und Zahnschienenträger, welche mit ihrem Resultat Gesundheit, Erfolg und Vitalität symbolisieren möchten.

Aus vielen Umfragen und Studien ging bereits hervor, dass Personen mit schönen Zähnen als attraktiver wahrgenommen und ihnen auch mehr Kompetenzen zugesprochen werden.

Heute gibt es viele verschiedene Möglichkeit eine Zahnkorrektur anzugehen. Am häufigsten werden feste sowie herausnehmbare Zahnspangen oder Zahnschienen gewählt.

Trendige Zahnschienen zur orthopädische Zahnkorrektur

Zahnschienen gelten als trendige Alternative zur Zahnspange und dienen dazu, leichte bis mittelschwere Zahnfehlstellungen zu korrigieren.

zahnschiene

Hierfür erstellen Zahntechniker meist Zahnabdrücke oder kreieren durch 3D-Scans eine Simulation der Zähne und des Gebisses. Auch Menschen, die mit den Zähnen knirschen, bekommen meist eine Zahnschiene.

Das Knirschen wird durch die Schiene nicht unbedingt behoben, jedoch können die Zähne nicht mehr verletzt werden. Die Schiene kann als eine Art Schutzhülle für den Kiefer gesehen werden.

Sie soll dafür sorgen, dass die Zähne beim Kauen gleichmäßig belastet werden, wodurch sich das Kiefergelenk und die Muskeln ein bisschen entspannen können.

Zudem dient sie wie die Zahnspange der Verhinderung und Verminderung von Schmerzen. Meist übernehmen die Krankenkassen einen Teil der Kosten.

Lose Zahnspangen halbtags

Herausnehmbare Zahnspangen können Platz für Zähne schaffen, Lücken schließen und den Kiefer strecken.

Sie bestehen aus einer einzigen Kunststoffbasis, die direkt über die Zähne und den Kiefer gelegt und mit aktiven kieferorthopädischen Elementen aus Edelstahldraht am Zahn befestigt wird.

Einteilige kieferorthopädische Schrauben erweitern oder verringern die lose Version der Zahnspange. Dies führt zu einer Dehnung und Formung des Kiefers.

Um die gewünschten Ergebnisse zu erzielen, müssen Zahnspangen regelmäßig, mindestens 14 Stunden am Tag, getragen werden.

Feste Zahnspangen für alle Fälle

Bei der klassischen festen Zahnspange werden Brackets auf jeden Zahn aufgeklebt und mit Draht, auch Bogen genannt, befestigt.

feste zahnspange oder schiene

Der Drahtbogen dehnt sich in Form des idealen Zahnbogens und übt durch seine Eigenspannung einen konstanten Druck und Zug auf die Zähne aus. So werden diese in die gewünschte Position gebracht.

Um nicht zu viel Druck auszuüben, erfolgt die Behandlung in vielen kleinen Schritten.

Feste Zahnspangen erzeugen deutlich mehr Druck und Spannung als lose Zahnspangen. Deshalb können sie fast alle Fehlstellungen korrigieren – sogar sehr offensichtliche, wie beispielsweise einen Überbiss.

Feinere Anpassungen des Zahnprofils können durch regelmäßiges Überprüfen der Brackets und Bänder durch Nachjustieren der Draht- und Gummibänder beim Kieferorthopäden vorgenommen werden.

Welche Zahnkorrektur eignet sich für mich?

Grundsätzlich sollte man sich jede Option offenhalten und dies mit einem Orthopäden oder Zahnarzt besprechen.

feste zahnspange arten

Zahnkorrekturschienen gelten beispielsweise als eine einfache und kostengünstige Alternative geringfügige Zahnfehlstellungen zu korrigieren.

Jedoch können nicht alle Zahnfehlstellungen mit dieser Methode beseitigt werden, weshalb eine fachkundige Meinung einzuholen ist.

Zudem empfiehlt sich nicht jede Option für jedes Alter, da sich der Kiefer Erwachsener teilweise nicht so sehr oder gar nicht mehr verändert, währenddessen Jugendliche und Kinder stets noch etwas wachsen und somit eine Behandlung effizienter ist.

Was sind die Vorteile von geraden Zähnen?

Die Vorteile gerader Zähne gehen weit über ein selbstbewusstes Lächeln hinaus.

Menschen erhalten gesündere Zähne und eine bessere allgemeine Gesundheit. Wer schöne, gleichmäßige Zähne hat, bekommt sofort mehr Anerkennung.

schöne zähne

Gerade Zähne sind zudem leichter zu reinigen, so können Entzündungen und Karies vorgebeugt werden.

Auch ein richtig gestellter Biss kann den Körper auf eine Art und Weise verändern, denn mit ihm kann die Nahrung besser gekauft werden, was die Verdauung später beeinflusst.

Zähneputzen nicht vergessen!

Über 30 Prozent der Plaque (Zahnbeläge) und Essensreste sammeln sich dort an, wo eine Zahnbürste nicht hinkommt: zwischen den Zähnen.

Bei der festen Zahnspange ist diese Zone schlecht mit der Zahnbürste zu erreichen, weshalb die Zähne dort noch besser geputzt werden müssen. Zahnkaries tritt normalerweise genau an diesen Orten auf, daher sollten auch Zahnseide oder eine Interdentalbürste verwendet werden.

Welcher Pinsel für welchen Raum benötigt wird, muss man ausprobieren. Wer mit der kleinsten Bürste nicht putzen kann, sollte Zahnseide verwenden.

  • Neben dem Putzen des Mundbereiches müssen bei der Verwendung der losen Varianten auch diese regelmäßig gereinigt werden. Bei der Reinigung der Zahnschienen gibt es keine festen Regeln.
  • Es wird jedoch empfohlen, sie jeden Morgen und Abend mit einer elektrischen Zahnbürste zu reinigen. Zudem sollte sie vor und nach jeder Verwendung mit Wasser abgespült werden.

Bei der losen Zahnspange wird empfohlen, diese genauso oft zu putzen, wie die Zähne.

Für die Pflege muss sie aus dem Mund genommen und erst mit lauwarmem Wasser abgespült und anschließend mit einer Zahnbürste und etwas Zahnpaste geputzt werden.

Wichtig ist hierbei, dass die Spange nicht an den Drähten sondern am Kunststoff festgehalten wird, da sonst die Drähte, bei einer falschen Bewegung, verbogen werden könnten, wodurch sie ihren erforderlichen Zweck nicht mehr erfüllen könnten.

Ähnliche Beiträge