Zahnpasta bei Gingivitis & Zahnfleischentzündung

Welche Zahnpasta hilft bei Gingivitis? Zahnfleischentzündungen sind schmerzhaft. Mit diesen Produkten können Sie Ihre Beschwerden reduzieren.

Wenn Sie unter Zahnfleischentzündung (Gingivitis) leiden, können Sie einiges tun, um die Symptome und Schmerzen zu lindern.

In diesem Beitrag stelle ich Ihnen verschiedene Zahnpasten vor, die effektiv bei Zahnfleischentzündung helfen.

Bei fortgeschrittener Gingivitis und starkem Zahnfleischbluten sollten Sie immer auch Ihren Zahnarzt aufsuchen. Nur dieser ist in der Lage sicherzustellen, welche Ursachen Ihre Beschwerden hervorrufen.

Im folgenden Beitrag gehe ich auf diese Themenbereiche näher ein:

Über das Inhaltsverzeichnis können Sie direkt zu dem Thema gelangen, das Sie am meisten interessiert.

Wenn Sie keine Zeit haben den ganzen Beitrag zu lesen, ist hier mein Tipp für eine sehr gute Zahnpasta bei Gingivitis:

Empfehlung
Meridol Zahnfleischschutz

Die Marke Meridol ist bekannt für gute Zahnpasta mit speziellen Eigenschaften. Diese Gingivitis Zahncreme liegt sowohl im Warentest als auch bei den Kundenbewertungen weit vorne.

Bevor ich näher auf die einzelnen Zahncremes eingehe, möchte ich Ihnen kurz die Ursachen für Zahnfleischentzündung nennen.

Wenn Sie nämlich die Ursache kennen ist es deutlich einfacher, eine Gingivitis in Zukunft zu vermeiden.

Wie entsteht eine Zahnfleischentzündung (Gingivitis)?

Eine Gingivitis entsteht durch Ablagerungen von Speiseresten am Zahnfleisch. Die Bakterien in den Ablagerungen beginnen das Zahnfleisch und den Zahnschmelz anzugreifen. Das führt zu Entzündungen und Karies.

Gingivitis Zahnfleischentzündung
Gingivitis ist schmerzhaft, kann aber zum Glück gut behandelt werden.

Wenn eine Zahnfleischentzündung nicht behandelt wird, kann daraus eine wesentlich schlimmere Parodontitis entstehen. Die Folgen sind tiefgreifende Schäden bis hin bis zum Zahnverlust.

Info: Rund 80% der deutschen Bevölkerung leidet oder hat schon unter Zahnfleischentzündungen gelitten.

Auf dieser Webseite finden Sie in unterschiedlichen Beiträgen sehr ausführliche Informationen zum Thema Gingivitis und Zahnfleischentzündungen. Leider ist diese Form der Erkrankung nach wie vor sehr stark verbreitet.

Am Ende des Beitrags erhalten Sie einige nützliche Links zu weiterführenden Artikeln.

Was können Sie tun, um Gingivitis zu vermeiden?

Die einfachste Art eine Zahnfleischentzündung zu vermeiden, ist eine gründliche und regelmäßige Zahnpflege.

gingivitis ursache und vorbeugung
Eine gründliche Zahnpflege ist eine gute Vorbeugung gegen Gingivitis.

Wenn Sie Ablagerungen an den Zähnen schnellstmöglich beseitigen, haben Bakterien keine Chance Ihre Zähne oder Ihr Zahnfleisch anzugreifen.

Neben der Reinigung der Zähne sind auch die Zahnzwischenräume extrem wichtig. Nutzen Sie Zahnseide oder eine Munddusche, um auch hier gründlich zu reinigen.

Medizinische Mundspülungen helfen zusätzlich, Ablagerungen zu vermeiden und die Mundhöhle zu schützen.

Tipp: Wissenschaftliche Studien haben bewiesen, dass elektrische Zahnbürsten wesentlich effektiver die Zähne reinigen als manuelle Zahnbürsten.

Falls Sie noch keine elektrische Zahnbürste benutzen, finden Sie hier Empfehlungen für die besten aktuellen Modelle: Elektrische Zahnbürsten im Test.

Welche Wirkstoffe in einer Zahnpasta wirken gegen Gingivitis?

Wenn eine Gingivitis vorliegt, benötigen Sie eine Zahncreme mit Inhaltsstoffen, die die Entzündung lindern und abklingen lassen.

zahnpasta bei gingivitis
In Zahnpasta bei Gingivitis sind spezielle Wirkstoffe enthalten.

Am häufigsten kommen entzündungshemmende Wirkstoffe wie Aminfluorid, Natriumbikarbonat oder Zinnfluorid sowie Mineralsalze zum Einsatz.

Auch Chlorhexidin und Xylit sind bei akuten Fällen von Gingivitis empfehlenswert. Diese Wirkstoffe sollten Sie jedoch nicht zu lange anwenden, da sie Verfärbungen der Zähne provozieren können.

Zusätzlich gibt es natürliche Mittel gegen Entzündungen. Kräuter wie Kamille oder Salbei sowie ätherische Öle sind ebenfalls sehr effektiv.

Tipp: Im Beitrag Hausmittel bei Zahnfleischentzündungen & Gingivitis finden Sie viele weiterführende Informationen zu diesem Thema.

Spezielle Gingivitis Zahnpasta

So gut wie jede bekannte Zahnpasta-Marke hat eine Sorte gegen Zahnfleischentzündung im Programm. Gingivitis ist so weit verbreitet, dass die Nachfrage nach entsprechenden Produkten entsprechend groß ist.

Die folgenden Empfehlungen beruhen auf eigenen Erfahrungen und Tests der Produkte.

Da jedoch jede Person anders auf bestimmte Wirkstoffe reagiert und auch nicht jede Gingivitis gleich verläuft, ist die Wirkung der Produkte unterschiedlich.

Am besten probieren Sie selbst aus, welche Gingivitis Zahnpasta bei Ihnen die besten Resultate zeigt.

Parodontax Complete Protection

Insbesondere bei Zahnfleischbluten leistet diese Zahnpasta schnell Abhilfe. Gerötetes und blutendes Zahnfleisch bekommt schon nach wenigen Tagen wieder ein gesundes, rosafarbenes Aussehen.

Im Sonderangebot finden Sie diese Zahnpasta teilweise für unter 5€.

Empfehlung
Parodontax Complete Protection

Diese spezielle Zahnpasta gegen Gingivitis ist für die tägliche Nutzung ausgelegt. Kunden berichten online davon, wie schnell und effektiv die Zahncreme gegen Zahnfleischbluten hilft.

Vitis gingival

Eine weniger bekannter Marke, die mir jedoch aufgrund der überaus positiven Bewertungen aufgefallen ist.

Der Hersteller empfiehlt Personen mit Neigung zu Zahnfleischentzündungen, diese Zahnpasta täglich zu benutzen.

Empfehlung
Vitis gingival

Eine Zahncreme für empfindliches Zahnfleisch und gegen Gingivitis. Entzündungen klingen ab und das Zahnfleisch revitalisiert. Um den Effekt zu verstärken, bietet Vitis auch eine passende Mundspülung.

Meridol Zahnfleischschutz

Eine bekannte Marke, ein vergleichsweise günstiger Preis und ein „sehr gut“ von der Stiftung Warentest. Mit dieser Zahnpasta gegen Zahnfleischbluten von Meridol machen Sie garantiert nichts falsch.

Empfehlung
Meridol Zahnfleischschutz

Die Marke Meridol ist bekannt für gute Zahnpasta mit speziellen Eigenschaften. Diese Gingivitis Zahncreme liegt sowohl im Warentest als auch bei den Kundenbewertungen weit vorne.  

Oral-B Zahnfleisch Intensivpflege

Auch Oral-B hat eine spezielle Zahnpasta gegen Zahnfleischentzündung im Programm. Die Intensivpflege wirkt antibakteriell und schützt Ihre Zähne sehr gut vor Plaque.

Oral-B empfiehlt die Nutzung mit einer elektrischen Zahnbürste.

Empfehlung
Oral-B Zahnfleisch Intensivpflege

Die Intensivpflege Zahncreme vermindert vorhandene Zahnfleischprobleme und stärkt das Zahnfleisch. Kunden mögen den frischen Geschmack und die schnelle Wirkung.

WELEDA Pflanzen-Zahn-Gel

Die Marke Weleda setzt auf natürliche Inhaltsstoffe und verzichtet auf Fluoride. Das Pflanzen-Zahn-Gel beugt Zahnfleischbluten mit natürlichen Mitteln vor.

Empfehlung
WELEDA Pflanzen Zahn-Gel

Eine fluoridfreie Zahncreme, die gegen Gingivitis schützt. Natürliche antibakterielle Inhaltsstoffe lindern Entzündungen. Diese Zahnpasta ist vegan.

Sensodyne Sensitivität und Zahnfleisch

Diese Spezialzahnpasta von Sensodyne hilft bei empfindlichen Zahnhälsen und entzündetem Zahnfleisch. Der enthaltene Wirkstoff Zinnfluorid wirkt antibakteriell.

Empfehlung
Sensodyne Sensitivität und Zahnfleisch

Eine Zahnpasta gegen zwei weit verbreitete Leiden. Diese Zahncreme mindert die Schmerzempfindlichkeit freiliegender Zahnhälse und wirkt gegen Entzündungen des Zahnfleischs.

Wie Sie sehen gibt es eine große Auswahl an Zahnpasta gegen Gingivitis. Sie finden in der Liste sowohl bewährte Herstellernamen als auch natürliche Produkte.

zahnpasta gingivitis zahnfleischentzündung
Mit der richtigen Zahnpflege und Zahnpasta können Sie Gingivitis lindern und reduzieren.

Das Wichtigste ist, dass Sie die Zahnpasta Ihrer Wahl regelmäßig und konstant nutzen.

In den meisten Fällen verbessern Sie Zahnfleischentzündungen so schon innerhalb von wenigen Tagen deutlich.

Auch wenn die akute Gingivitis abgeklungen ist, sollten Sie weiterhin Ihre Zahnpasta gegen Zahnfleischentzündungen verwenden. So beugen Sie kommenden Entzündungen vor.

Nutzen Sie zusätzlich die Routineuntersuchungen bei Ihrem Zahnarzt, um die Gesundheit Ihrer Zähne und Ihres Zahnfleischs regelmäßig professionell überprüfen zu lassen.

Fazit: Eine gute Zahnpasta hilft effektiv bei und gegen Gingivitis (Zahnfleischentzündung)

Die gute Nachricht lautet: eine normale Gingivitis Zahnfleischentzündung ist reversibel und behandelbar. Oft klingt die Entzündung schon nach wenigen Tagen ab.

Gingivitis Zahnfleischentzündung Zahnpasta

Sie sollten auf jeden Fall vermeiden, dass sich eine vorübergehende Gingivitis zu einer chronischen Parodontitis entwickelt.

  • Um die Behandlung zu optimieren, sollten Sie eine spezielle Gingivitis Zahnpasta* wählen und diese benutzen, bis sie aufgebraucht ist.
  • Neben der akuten Behandlung beugt eine Gingivitis Zahncreme auch die Neu-Entstehung von Zahnfleischentzündungen vor.

Sobald Sie beginnen, Ihre Mundhygiene zu verbessern und zusätzlich spezielle Produkte wie Zahnpasta und Mundspülungen benutzen, sind Sie auf dem besten Weg, zukünftig Zahnfleischentzündungen zu vermeiden.

Alle der oben vorgestellten Zahncremes sind rundum empfehlenswert, um Gingivitis zu behandeln und zu vermeiden. Probieren Sie aus, welche Zahncreme bei Ihnen die besten Resultate zeigt und welche Ihnen „am besten schmeckt“.

Mir hat die Meridol Zahnpasta sehr gut gefallen:

Empfehlung
Meridol Zahnfleischschutz

Die Marke Meridol ist bekannt für gute Zahnpasta mit speziellen Eigenschaften. Diese Gingivitis Zahncreme liegt sowohl im Warentest als auch bei den Kundenbewertungen weit vorne.

Weitere Lesetipps

Mehr Informationen zum Thema finden Sie in diesen umfassenden Ratgebern:

Ähnliche Beiträge