Ideal für Paare: Oral-B Pro 8900 im Test

Dieses Premium-Doppelpack sorgt mit Positionserkennung, vielen Putzmodi & starkem Akku für gesunde Zähne. Alles Wichtige im Test.

Das aktuelle Spitzenmodell von Braun gibt es seit neuestem auch als Doppelpack mit zusätzlichem Handstück.

Die beiden Oral-B 8900-Zahnbürsten gleichen der bereits getesteten Genius 8000 und gehören zu den momentan besten Modellen von Oral-B.

Ob die Neuerungen allerdings den recht hochen Preis rechtfertigen, zeigt dieser auführliche Praxistest mit Informationen zu Ausstattung, Putzleistung & Haltbarkeit.

Bevor ich alle wichtigen Neuerungen & ihren Nutzen im Putzalltag vorstelle, folgt noch ein kurzer Vergleich zu den veschiedenen Varianten der Oral-B Genius:

genius 8900 test & erfahrungsbericht
Die von mir getestete Oral-B 8900 verfügt über reichlich Zubehör.

Oral-B 8900 oder eine der anderen Genius-Varianten?

Ob der Kauf dieses Sets Sinn macht, darüber entscheiden vor allem Ihre persönlichen Anforderungen. Dank des zusätzlichen Handstücks eignet sich die Oral-B 8900 besonders für Paare oder Haushalte mit mehreren Personen, denn:

  1. Das Set ist billiger als der Einzelkauf – Der Aufpreis ist fair & deutlich preiswerter als 2 separate Genius-Zahnbürsten zu erwerben.
  2. Unnötiger Kabelsalat entfällt – statt mehrerer Ladestationen können beide Bürsten mit 1 mitgelieferten Variante aufladen werden.

Dank der starken Akkus gelingt das gemeinsame Aufladen in der Praxis ohne Probleme, denn die Genius-Zahnbürsten müssen nur alle 10-12 Tage an den Stecker.

Update: Mittlerweile gibt es auch die Oral-B Genius 10900*. Statt der Oral-B Genius 8000 ist hier zweimal das Spitzenmodell Oral-B Genius 10000 dabei (welches über einen Putzmodus mehr sowie ein USB-Reiselade-Etui & zusätzliche Extras verfügt).

Oral-B Genius 10000Oral-B Genius 9000Oral-B Genius 8000
genius 10000
Oral-B Genius 9000
Genius 8000
Reinigungsleistung: Exzellent
Reinigungsleistung: Exzellent
Reinigungsleistung: Exzellent
1. Platz Oral-B Bürsten
2. Platz Oral-B Bürsten
3. Platz Oral-B Bürsten
"Die beste Zahnbürste von Oral-B sorgt mit Zahnfleischschutz & Positionserkennung für gesunde Zähne.""Dank starkem Akku & Positionserkennung rundum empfehlenswert für strahlend weiße Zähne.""Unterscheidet sich vom Schwestermodell durch 1 Putzmodus weniger. Außerdem entfällt der USB-Anschluss im Reise-Etui."
Putzprogramme: 6 Modi
Putzprogramme: 6 Modi
Putzprogramme: 5 Modi
Akkulaufzeit: 12 Tage
Akkulaufzeit: 12 Tage
Akkulaufzeit: 12 Tage
Lautstärke: Deutlich zu hören
Lautstärke: Deutlich zu hören
Lautstärke: Deutlich zu hören
  • die beste Oral-B Zahnbürste
  • Extra Zahnfleisch-Schutz
  • Andruckkontrolle
  • 8,800 Rotationen, 40,000 Pulsationen
  • mit Positionserkennung
  • Andruckkontrolle
  • in Weiß & Schwarz erhältlich
  • 8,800 Rotationen, 40,000 Pulsationen
  • günstiger als die 9000
  • Reise-Etui ohne USB
  • putzt genau so gut
  • 8,800 Rotationen, 40,000 Pulsationen
96%
Testbericht
96%
Testbericht
95%
Zum Fazit
Zum Preis »
auf Amazon*
Zum Preis »
auf Amazon*
Zum Preis »
auf Amazon*

Wann sich die Oral-B 8900 lohnt

Wer sich ohnehin gleich 2 Hightech-Zahnbürsten anschaffen will, für den bietet das Oral-B 8900-Set eine tolle Möglichkeit, etwas Geld zu sparen.

Ansonsten reicht natürlich auch die normale Variante mehr als aus.

Beide gehören derzeit trotz des stolzen Preises zu den besten Investitionen in die eigene Zahngesundheit. Doch was machen diese Zahnbürsten denn nun besser als die zahlreiche Konkurrenz?

Die Ausstattung der Oral-B 8900 ist reichhaltig.
Die Ausstattung der Oral-B 8900 ist reichhaltig.

Spitzenklasse bei der Putzleistung

Natürlich fällt die Ausstattung mit Features wie Positionserkennung, Bluetooth & Smartphone-App sehr beeindruckend aus – doch sind wir mal ehrlich:

Die mit Abstand wichtigste Eigenschaft einer Zahnbürste bleibt immer noch die Putzleistung.

Die aufwändigsten Hightech-Spielereien nützen nichts, wenn es der Bürste an Gründlichkeit mangelt. Zum Glück kann die Oral-B 8900 beim Putzergebnis mehr als überzeugen:

  • Die Zähne werden innerhalb kurzer Zeit glatt & sauber – 8,800 Rotationen sowie 40,000 Pulsationen pro Minute entfernen schädlichen Plaquebelag zuverlässig.
  • Im Gegensatz zu billigeren Bürsten lässt der Akku selbst bei niedrigem Ladestand nicht merklich nach – die Rotationen reinigen also immer mit voller Kraft.
  • Die zusätzliche Ausstattung unterstützt im Putzalltag. Die Zähne bekommen Sie auch ohne Positionserkennung sauber, doch sie stellt eine hilfreiche Ergänzung dar.

Neben dem Zubehör – auf dessen Sinnhaftigkeit ich gleich noch eingehe – ist die Oral-B 8900 außerdem sehr gut im Bereich Putzeinstellungen aufgestellt.

5 verschiedene Putzmodi für alle Bedürfnisse

Die meiste Zeit über werden Sie im Alltag natürlich die normale Einstellung verwenden – doch ab & zu helfen auch die anderen verfügbaren Modi bei der Pflege der Zähne.

Die Putzmodi der Oral-B 8900.

Ein Modus für sensible Stellen ist ebenso enthalten wie eine Zahnfleischmassage & eine Tiefenreinigung. Die eingebaute Aufhellungsfunktion entfernt außerdem unschöne Flecken & lästige Zahnverfärbungen.

Alle diese zusätzlichen Modi stellen eine sinnvolle Ergänzung zum normalen Zähneputzen dar – und können die eigene Zahnpflege merklich verbessern (selbst wenn sie nicht jeden Tag im Einsatz kommen).

Stabile Verarbeitung & reichhaltige Ausstattung

Die Oral-B 8900 ist nicht nur aufgrund des hohen Preises eine Premium-Zahnbürste, sondern auch in Sachen Verarbeitung & Ausstattung. Beim ersten Auspacken wird das schnell deutlich:

  • Die Verarbeitung fällt hochwertig aus – Die Bürste liegt gut in der Hand & ist spürbar leichter als ihre Vorgänger. Gut gefallen hat mir außerdem der gummierte Griff, welcher ein versehentliches Abrutschen verhindert – auch bei feuchten Händen.
  • Nicht zuletzt macht das enthaltene Zubehör ganz schnell klar, dass es sich bei der Oral-B Genius 8900 um das aktuelle Spitzenmodell von Braun handelt. Ein Reisetui ist ebenso dabei wie eine Ladestation & natürlich die Smartphone-Halterung.

Letztere wird für die auffallendste Neuerung der Oral-B Genius benötigt: die Vernetzung mit dem Smartphone.

Zähneputzen mit Handy & Bluetooth

Die Bürste verfügt nämlich über eingebautes Bluetooth und verbindet sich drahtlos mit dem eigenen Smartphone.

Während des Putzens übermittelt die Genius nicht nur in Echtzeit die verbleibende Putzdauer, sondern auch die Position der Zahnbürste im Mund.

Sie sehen also in Echtzeit, welchen Bereich der Zähne Sie gerade putzen und erhalten im Anschluss noch einen genauen Überblick zu Ihren Putzgewohnheiten – inklusive vernachlässigter Bereiche.

Zähneputzen mit dem Smartphone

Damit das funktioniert, müssen Sie zuerst die kostenlos erhältliche Oral-B-App auf Ihr Handy laden. Nach einer kurzen Einrichtung kann es dann auch schon mit dem Hightech-Putzerlebnis losgehen.

Die Positionserkennung erreicht alle Stellen im Mund

Laut Werbung soll die Oral-B Genius mithilfe dieser Funktion dabei helfen, die eigenen Zähne gleichmäßiger zu putzen & kann so langfristigen Schäden durch falsche Putzgewohnheiten vorbeugen.

Vergessen Sie z.B. regelmäßig die hinteren Backenzähne, dann sehen Sie das ganz genau in der App. Da die meisten von uns wahrscheinlich nicht immer zu 100 % gründlich putzen, kann so eine Übersicht eine hilfreiche Ergänzung darstellen.

Doch funktioniert das Ganze im Alltag?

Das Putzen mit dem Handy in der Praxis

Das Verbinden per Bluetooth klappte im Text tadellos – Verbindungsabbrüche oder ein schwankendes Signal konnte ich nicht beobachten. Die Zahnbürste arbeitete zuverlässig mit dem Smartphone zusammen. Damit die Bürste die Position im Mund überwachen kann, sind folgende Schritte nötig:

Schritt 1: Für eine bestmögliche Erkennung in Echtzeit sollte das Smartphone auf Augenhöhe platziert werden – was dank der mitgelieferten Halterung problemlos gelingt.

Der Saugnapf der Zahnbürste hält fest & stabil

Schritt 2: Die App scannt anschließend das eigene Gesicht und danach kann es auch schon mit dem Putzen losgehen.

Fazit: Die Positionserkennung funktioniert im Großen und Ganzen wirklich gut – allerdings müssen Sie dafür auch die ganze Zeit VOR der Kamera bleiben.

Das kann manchmal etwas fummelig werden, doch dann gelingt die Erkennung auch zuverlässig.

Nette Spielerei oder sinnvolle Ergänzung?

Das Zähneputzen mit dem Smartphone wird sicher nicht jedem Nutzer gefallen – und besonders frühmorgens haben einige wahrscheinlich keine Lust, erst einmal das Smartphone zu justieren, bevor es mit dem Putzen losgehen kann.

Nachdem ich einige Zeit mit der Oral-B 8900 verbracht habe, bin ich insgesamt zu folgendem Schluss gekommen:

Bluetooth & Co stellen sicher keinen alleinigen Kaufgrund dar – nichtsdestotrotz überzeugt die Positionserkennung als sinnvolle Ergänzung zum täglichen Zähneputzen:

  • Die Bürste erkennt ganz genau, welche Zähne Sie vernachlässigen und weist Sie auf falsche Putzgewohnheiten hin. Alleine dafür zahlt sich das Feature meiner Meinung nach schon aus – selbst, wenn Sie es nicht jeden Tag benutzen.
  • Die App bietet außerdem noch andere Hinweise & Informationen: Während des Putzens erscheinen auf Wunsch aktuelle Nachrichten am Handybildschirm. Und nach dem Putzen erinnert die App an das Benützen von Zahnseide.

Diese kleinen Hinweise sind sicher nichts weltbewegendes, doch mir persönlich haben sie doch spürbar geholfen. Zusammen mit der tollen Putzleistung der Bürste hilft die App dabei, die Zähne im Alltag gleichmäßig & gründlich zu putzen.

Die Positionserkennung stellt also keine Revolution in der Zahnpflege dar, doch sie bringt zusätzliche Motivation – als Ergänzung zum normalen Zähneputzen hat sie also durchaus ihre Daseinsberechtigung.

Hinweis zur Oral-B 8900: Nur 1 Halterung dabei

Als Nachteil empfinde ich, dass bei diesem Set nur 1 Smartphonehalterung dabei ist – Paare können die App also nicht gleichzeitig benutzen.

Falls Sie die Positionserkennung zusammen mit Ihrem Partner benutzen wollen, dann müssen Sie Ihr Smartphone die ganze Zeit in der Hand halten oder eine zusätzliche Halterung kaufen.

Meiner Erfahrung nach spricht aber nichts dagegen, die App abwechselnd zu benutzen – falsche Putztechniken & vernachlässigte Zähne erkennen Sie auch, wenn sie die Positionserkennung nur jeden 2. Tag einschalten.

Zahnfleischschutz in 12 Farben

In der Oral-B App können Sie außerdem die Farbe des SmartRings verändern –laut Werbung sorgt das „für ein personalisiertes Erlebnis“.

Naja – abseits dieses Marketing-Sprechs erfüllt dieser oben am Handstück angebrachte SmartRing allerdings eine wichtige Funktion im Putzalltag:

Drücken Sie nämlich zu fest aufs Zahnfleisch, dann leuchtet der Ring in 12 anpassbaren Farben auf.

Der Zahnfleischschutz der Oral-B 8900.

Außerdem verlangsamen sich die Pulsationen, um auf die falsche Putztechnik aufmerksam zu machen. Diese sogenannte Andruckkontrolle bewahrt das Zahnfleisch auf diese Weise vor langfristigen Schäden.

Da elektrische Zahnbürsten den Großteil der Arbeit übernehmen, drücken einige Nutzer VIEL zu fest gegen die Zähne – diese Schutzfunktion ist deshalb eines der wichtigsten Ausstattungsmerkmale solcher Geräte.

Hier überzeugt die Genius 8900 mit einer tadellos funktionierenden Andruckkontrolle, welche das Zahnfleisch zuverlässig vor Schäden bewahrt.

Der moderne Akku sorgt für eine deutlich bessere Putzleistung

Die Akkus waren in der Vergangenheit immer eine Schwäche der Oral-B Zahnbürsten – jetzt hat Braun endlich nachgebessert & den Genius-Modellen moderne Lithium-Ionen-Speicher spendiert.

Den stärkeren Akku empfinde ich persönlich noch bedeutender als die oben erwähnte Positionserkennung der Zahnbürste.

In der Praxis bringt die gesteigerte Leistung nämlich so einige Vorteile, die sich bei jedem Putzdurchgang bemerkbar machen:

  1. Die Laufzeit beträgt jetzt bis zu 12 Tage – was selbst für ausgedehnte Urlaube lang genug ist. Nerviges Dauerladen wie mit billigeren Geräten gibt es hier glücklicherweise nicht mehr.
  2. Der Akku liefert jederzeit die volle Power – bei den alten NiMH-Speichern lies die Gründlichkeit der Bürste mit der Zeit nach. Die Oral-B Genius putzt selbst bei niedrigem Ladestand mit voller Kraft.
  3. Es gibt so gut wie keinen Memory-Effekt mehr – dank neuer Akkutechnologie müssen Sie die Bürste nicht mehr vollständig entladen, sondern können sie jederzeit mit Strom versorgen.

Außerdem hat sich die Ladezeit merklich verringert – die Genius kann über Nacht aufgeladen werden und ist innerhalb von rund 12h voll. Die anderen Oral-B Modelle benötigen dafür mehr als 20h.

Abseits der exzellenten Reinigungsleistung stellt also vor allem der runderneuerte Akku den größten Pluspunkt der Oral-B 8900 dar.

Genius vs. Vorgänger

Speziell im Vergleich zu den billigeren Einsteigermodellen von Braun macht sich der Unterschied in der Akkutechnologie ganz deutlich bemerkbar.

Denn in den niedrigen Preiskategorien sparen alle Hersteller gerne mal bei den Akkus (die meisten Kunden bemerken schwache Varianten nämlich erst zuhause & nicht im Geschäft).

Im Gegensatz zu anderen Bürsten ist bei der Oral-B Genius 8900 kein Nachlassen der Putzleistung zu bemerken – dem modernen Lithium-Ionen Akku sei Dank.

Info: Jetzt die restlichen Zahnbürsten von Braun kennenlernen: Die verschiedenen Zahnbürsten von Oral-B im Vergleich.

Der Akku ist der klar beste ALLER Modelle von Braun

Die Rotationen der Zahnbürste fallen jederzeit kraftvoll aus und reinigen die Zähne noch eine Spur gründlicher als andere Zahnbürsten – speziell bei niedrigem Ladestand.

Deshalb würde ich der Genius selbst im direkten Vergleich mit dem Premium-Vorgänger Oral-B 7000 den Vorzug geben. Sie ist zweifellos die derzeit beste Zahnbürste von Oral-B.

Fazit zur Oral-B Genius 8900

Insgesamt überzeugt dieses Zahnbürsten-Set mit der exzellenten Reinigungsleistung, der reichhaltigen Ausstattung & nicht zuletzt den gelungenen Neuerungen.

Testbericht zur Oral-B 8900

  • Selbst wer nichts mit Bluetooth & Smartphone-Apps anfangen kann, profitiert von anderen Verbesserungen wie dem starken Akku.
  • Die Vernetzung mit dem Smartphone sorgt bei Technikfans außerdem für zusätzliche Motivation & macht auf falsche Putztechniken aufmerksam.

Als größte Neuerungen stellte sich im Test aber nicht die Vernetzung mit dem Smartphone heraus, sondern die Verbesserungen unter der Haube: allen voran der kraftvolle Akku, welcher sich deutlich von den Vorgängermodellen abhebt.

Ein empfehlenswertes Set für Paare

Der Preis der Oral-B 8900 fällt zwar recht hoch aus, doch langfristig ist eine gründliche Vorbeugung sicher deutlich billiger als teure Besuche beim Zahnarzt.

Angesichts der exzellenten Putzleistung geht der verlangte Preis für das Gebotene mehr als in Ordnung – besonders, da hier 2 vollwertige Premium-Zahnbürsten im Paket enthalten sind.

Neben der innovativen Positionserkennung überzeugt die Genius nämlich auch in den Kerndisziplinen Putzleistung & Akkulaufzeit –hier gibt es derzeit keine bessere Zahnbürste von Oral-B.

Oral-B Genius 8900
95 / 100 Wertung
Reinigung & Putzmodi100
Verarbeitung & Haltbarkeit90
Zubehör & Extras96
Gesamtfazit
Falls Sie auf der Suche nach einem rundum überzeugenden Zahnpflege-Set für sich & eine weitere Person sind, dann machen Sie mit der Oral-B 8900 alles richtig. Die gründliche Putzleistung macht die Genius zur derzeit besten Zahnbürste von Oral-B.

 

 

Hinweis im Sinne der redaktionellen Leitlinien: Das hier getestete Zahnbürsten-Set wurde uns von Procter & Gamble zur Verfügung gestellt – eine redaktionelle Einflussnahme fand zu keinem Zeitpunkt statt. Wir behandeln alle Hersteller gleichwertig.

Vielleicht werden Sie auch bei diesen – manchmal preiswerteren – Alternativen fündig, welche zwar weniger innovative Spielereien bieten, dafür aber in Sachen Putzleistung durchaus mit der Oral-B Genius 9000 mithalten können:

Sonicare DiamondClean

Die Smart-Variante ist aktueller Testsieger bei Stiftung Warentest – allerdings auch unverschämt teuer. Ich empfehle Ihnen die „normale“ DiamondClean, die fast ebenso gut putzt und nur auf ein paar Extras verzichten muss. Auch als Doppelpack erhältlich.

Oral-B Smart 6000

Die kleine Schwester muss auf die Positionserkennung verzichten, dafür verfügt auch sie über einen modernen Akku & zahlreiche Putzmodi. Auch hier gibt es ein Doppelpack.

Oral-B Smart 6000 im Test

Sonicare Flexcare Platinum

Eine weitere Premium-Schallzahnbürste, die Extras wie eine UV-Desinfektion für die Bürstenköpfe mitbringt. Im Doppelpack ist sie außerdem etwas günstiger zu haben als im Einzelkauf.

Philips Sonicare Flexcare Platinum im Test

Weitere Empfehlungen

Falls Sie noch an weiteren Zahnbürsten interessiert sind, dann empfehle ich die Testsieger aus allen Kategorien.

Hier finden Sie außerdem noch detaillierte Vergleiche zu rotierenden Zahnbürsten von Oral-B. Die meisten anderen Firmen setzen auf Schallzahnbürsten & ganz wenige Hersteller bieten auch vollwertige Ultraschallzahnbürsten an.

Ähnliche Beiträge