Schnell zu einem strahlenden Lächeln: Die besten elektrischen Zahnbürsten im Test.

Gastartikel: Kaffee und die Zähne

Kaffee und Zähne. Zu viel davon kann einem eine böse Überraschung beim nächsten Lächeln bescheren. Wir erklären, wie Sie gelbe Verfärbungen verhindern.

Ich liebe Kaffee! Ich bin ein Junkie! Starbucks und mein Lieblingskaffeehaus können dafür durchaus bürgen. Um ehrlich zu sein, gibt mir Kaffee den richtigen Start in den Tag und hilft mir wach zu bleiben während meiner Hoch- und Niedrigenergiephasen.

Jedoch bringt der tägliche Genuss von Kaffee auch seine Tücken mit sich: So hat jeder Kaffeetrinker das Problem von Zahnverfärbungen, welche durch das schwarze Gold entstehen. Glücklicherweise haben wir heutzutage alle Informationen um dieses Phänomen aktiv zu bekämpfen.

In diesem Beitrag möchte ich einige Wege aufzeigen, wie man trotz täglichem Kaffeegenuß ein strahlend weißes Lächeln behält.

Wie kann Kaffee überhaupt Zähne verfärben?

Die Vorderseite der Zähne wirkt glatt, aber die oberste Schicht besteht aus einer Matrix voller Kristalle, welche wie Stäbchen angeordnet sind. Bei genauerer Betrachtung weisen diese Vertiefungen auf.

Lebensmitteln wie Kaffee oder Rotwein bleiben in diesen Vertiefungen hängen. Auch können sich Zähne durch Plaque verfärben, da diese raue Oberfläche einen idealen Nährboden für  Kaffee oder Weinreste darstellt. Diese Art der Färbung wird extrinsische Färbung genannt, weil sie an der Außenseite der Zähne stattfindet.

Wie kann man das typische “Kaffee-Lächeln” vermeiden?

Viele wollen im Fall gelber Zähne auf ihr Lächeln verzichten. Selbstverständlich ist dies keine akzeptable Lösung. Viel besser wäre es, mit Kaffee, Tee oder anderen Getränken, welche die Zähne verfärben, aufzuhören. Aber auch das könnte für manche Kaffeeliebhaber eine Hürde darstellen.

Stattdessen ist es sinnvoll, die Frequenz des Kaffeekonsums zu beobachten und diese gegebenfalls einzuschränken.

Langsames Nippen über mehrere Stunden oder eine ganze Tasse Kaffee zu einem bestimmten Zeitpunkt zu genießen macht einen deutlichen Unterschied im Grad der Verfärbung der eigenen Zähne. Vor allem die Zeit zwischen dem Kaffeetrinken kann den Grad der Verfärbung stark reduzieren.

Auch die Wahl der richtigen Kaffeemaschine spielt eine entscheidende Rolle bei Kaffeeverfärbungen. Ob Siebträger oder Espressomaschine, die Schwärze und somit der Anteil des Kaffees ist ein wichtiger Faktor für das Verhindern von gelben Zähnen. Eine gute Kaffeemaschine hilft Ihnen hierbei unterstützend durch zusätzliche Einstellungen.

Sofern die Verfärbungen als Flecken schon deutlich erkennbar sind, kann regelmäßiges Zähneputzen mit spezieller Zahnpasta präventiv gegen weitere Verschlimmerungen eingesetzt werden. Ein weiterer wichtiger Faktor gegen das Kaffeelächeln ist eine regelmäßige professionelle Zahnreinigung.

Genussmittel und weiße Zähne

Auf köstliche Lebensmittel und Getränke muss man natürlich nicht verzichten. Einige Tipps oder der Einsatz elektrischer Zahnbürsten können zusätzlich dabei helfen, die eigenen Zähne möglichst weiß zu halten.

1) Strohhalm verwenden: Ein Strohhalm verhindert, dass zu viel Kaffee auf einmal getrunken wird.

2) Tägliches Zähneputzen: Eine der effektivsten Methoden ist, täglich gründlich die Zähne zu putzen. Ablagerungen in den oberen Zahnschichten werden so Großteil entfernt.

3) Nicht rauchen: Dies bedarf keiner weiteren Erklärung. Die Teere im Rauch sind Gift für gesunde Zähne.

4) Die richtige Kaffeemaschine:  Es wurde wissenschaftlich bewiesen, dass Milchkaffee im Gegensatz zu schwarzem Kaffee Zähne weniger verfärbt. Der Brauvorgang selbst und die jeweilige Stärke des Kaffees sind ein weiterer wichtiger Indikator für die Stärke der Verfärbung.

Daher ist es umso wichtiger die richtige Kaffeemaschine zu wählen. Unterscheiden kann man hierbei zwischen Vollautomaten und Filterkaffee. Qualitativ hochwertiger sind selbstverständliche Vollautomaten. Diese sind besonders für einen täglichen Kaffeejunkie zu empfehlen.

Auf der anderen Seite stehen Filterkaffeemaschinen, welche durch die rigorosen Einstellungen auch sehr guten Kaffee liefern. Sofern es also nur auf die Verfärbungen ankommt, ist es ratsam eine Kaffeemaschine mit vielen unterschiedlichen Einstellungen zu wählen, da diese dann je nach Bedarf eher milchigeren oder schwarzen Kaffee kochen kann.

Die Hassliebe, die uns mit Kaffee verbindet, ist für die meisten näher an der Liebe. Natürlich ist es wichtig, die Auswirkungen von Zahnverfärbungen zu minimieren und diese so gering wie möglich zu halten. Selbst wenn man sie nicht ganz verhindern kann, sollte man doch nicht aufs Kaffeetrinken verzichten und lieber in eine richtige Maschine investieren. In Verbindung mit der richtigen Zahnhygiene kann man so auch weiter ein strahlend weißes Lächeln behalten.

Ähnliche Beiträge

Diamond Smile