Panasonic EW1211W Munddusche im Test

Eine mobile Munddusche ohne lästigen Schlauch - Überzeugt dieses Konzept oder ist man mit stationären Zahnzwischenraumreinigern besser bedient?

Ich habe die Panasonic-Munddusche ausführlich getestet & verrate Ihnen, ob sich der Kauf lohnt.

Falls Sie nur wenig Zeit haben, finden Sie hier alles wichtige im Kurzüberblick:

Panasonic EW1211W
92 / 100 Wertung
Reinigung & Putzmodi91
Verarbeitung & Haltbarkeit89
Zubehör & Extras95
Gesamtfazit
Ein überzeugendes Gerät, dessen Tank ein wenig zu klein geraten ist. Falls Sie keinen lästigen Schlauch wollen & mit dieser Schwäche leben können, bekommen Sie hier eine mobile Munddusche mit tollem Preis-Leistungs-Verhältnis.

 

Für mehr Informationen können Sie gerne auch den ausführlichen Testbericht lesen.

Nach dem ersten Auspacken

Zuerst fällt sofort das wuchtige Handstück auf – ich habe mir die Munddusche deutlich kleiner vorgestellt.

der zahnzwischenreiniger kann von hinten befüllt werden

  • Weil sich der Tank im Gerät selbst befindet, ist diese Munddusche nicht gerade schlank.
  • Dafür besitzt die EW1211W sowohl an Seiten als auch hinten eine gummierte Fläche für besseren Halt.

Trotz dieses durchdachten Details lässt sich die Munddusche nur gerade so in der Hand halten, besonders Kindern dürfte der Umfang wohl zu groß sein. Andere mobile Mundduschen wie die Sonicare Airfloss lassen sich deutlich einfacher bedienen.

Die Vorteile von tragbaren Geräten

Der große Pluspunkt des mächtigen Griffs zeigt sich jedoch im schlauchlosen Design der Munddusche.

Im Gegensatz zu stationären Modellen gibt es hier keine nervige Begrenzung, Sie können sich während der Anwendung frei bewegen.

mobile mundduschen vorteile
Mit der Munddusche von Panasonic sind Sie nicht ans Waschbecken gefesselt.

Wer sich schon immer an den nervigen Schläuchen anderer Zahnzwischenraumreiniger gestört hat, wird die neue Freiheit also nicht mehr missen wollen.

  • An der Vorderseite sind noch einige Knöpfe und eine LED-Anzeige angebracht, die über den Ladestand und den ausgewählten Sprühmodus informieren.
  • Das restliche Design des Panasonic-Geräts ist in Weiß- und Blautönen gehalten und könnte für meinen Geschmack etwas moderner wirken.

Das Aussehen und die Verarbeitung passen zwar insgesamt, wirklich edel oder sonderlich wertig sieht die Munddusche aber nicht aus.

Wie reinigt die mobile Munddusche?

Wichtiger als oberflächliches Aussehen ist aber natürlich die Reinigungsleistung. Hier trumpft die Panasonic mit starkem Druck auf.

Die Intensität können Sie in 3 verschiedenen Stufen regeln, sodass die Munddusche ganz zu den eigenen Bedürfnissen passt.

  • die niedrigste Stufe (Soft) ist dabei angenehm sanft und kann in der Regel auch zur Zahnfleischmassage genutzt werden
  • die meiste Zeit über haben wir den normalen Modus benutzt, denn dieser ist angenehm stark und spart zugleich ein wenig Wasser (das ist aufgrund des begrenzten Tanks wichtig).
  • in der höchsten Stufe (Jet) bietet die Panasonic genügend Kraft, um die meisten Essensreste zuverlässig zu entfernen.

In dieser Hinsicht hat mich die Panasonic-Munddusche überzeugt, denn das Reinigen der Zahnzwischenräume geht einfach und schnell von der Hand. das-design-der-munddusche

Auf Wunsch können Sie auch mit einem Gemisch aus Luft und Wasser (anstatt des normalen Wasserstrahls) für ein frisches Gefühl im Mund sorgen.

Der Sprühkopf lässt sich drehen, sodass der Strahl flexibel ausgerichtet werden kann. Im Gegensatz zum Schwestermodell DJ-40 hält sich der Kopf aber leichter in Position.

Ein vollständiger Ersatz für Zahnseide?

Alle Unreinheiten können Sie mit Mundduschen naturgemäß nicht beseitigen.

Manchmal müssen Sie doch zur Zahnseide greifen, um besonders hartnäckige Essensreste zu entfernen.

  • Im Testzeitraum ist mir das aber nur etwa 1x pro Woche passiert (bei mehrmals täglichem Einsatz).
  • Das ist keine Schwäche des getesteten Modells, sondern kommt bei so gut wie allen Geräten dieser Art vor.

Im Betrieb ist der Interdentalreiniger leiser als die meisten anderen Produkte. Sowohl stationäre Braun-Mundduschen als auch die Luftstöße der Philips-Konkurrenz lärmen unserem Empfinden nach lauter.

Natürlich ist das Gerät trotzdem hörbar, wirklich unangenehm dröhnt es aber niemals. Nach einigen Anwendungen hat man sich an das brummende Geräusch gewöhnt.

Ein Reinigungsvorgang dauert ohnehin nur eine halbe Minute, sodass die Pumpe nicht allzu sehr stört.

Die Schwächen

Als größten Nachteil habe ich die begrenzte Wasserkapazität empfunden.

Eine Füllung reicht gerade mal 30 Sekunden aus. Mit einiger Übung ist das zwar lange genug für eine schnelle Reinigung, manchmal musste ich aber doch den Putzvorgang unterbrechen, um eine zweite Ladung nachfüllen.

Die AirFloss von Philips besitzt hier meiner Meinung nach das klar bessere Konzept. Anstatt der Verwendung eines permanenten Wasserstrahls wird dort nämlich mit Luftstößen gearbeitet.

  • Das ist zwar etwas lauter, doch dafür reicht schon eine kleine Menge Wasser aus, weil die Sprühstöße sehr viel sparsamer sind.
  • Somit ist bei der Konkurrenz nicht nur das Handstück kompakter, sondern die Befüllung reicht auch für ungefähr 2 volle Anwendungen aus.

Ebenfalls besser gefällt mir die Bedienung bei der Konkurrenz. Dort ist die Sprühtaste nämlich an der Hinterseite angebracht, was sehr viel ergonomischer wirkt als die Position der Knöpfe beim hier getesteten Gerät.

Die Taste zum Auslösen des Sprühstoßes
Die Taste zum Auslösen des Sprühstoßes bei der Airfloss.

Die teurere Konkurrenz bietet meiner Meinung nach aber ein stimmigeres Gesamtpaket.

Nichtsdestotrotz ist die EW1211W eine gute Munddusche, denn in Sachen Reinigungsleistung überzeugt sie.

Weitere Details zur Anwendung

Durch eine ausreichend große Öffnung hinten befüllen Sie die Munddusche mit Wasser, was ohne große Schwierigkeiten gelingt.

Nach der Anwendung können Sie das Gerät auf der mitgelieferten Ladestation positionieren (sie hält dort sicher ohne zu wackeln).

Gefallen haben mir auch die zwei mitgelieferten Ersatzdüsen. Viele andere Hersteller legen ihren Geräten lediglich eine einzige Düse bei, weshalb man nur allzu schnell Geld für teuren Ersatz ausgeben muss.

Die mitgelieferten Düsen können Sie zudem praktischerweise auf die Ladestation stecken, sodass sie nicht irgendwo im Badezimmer herumliegen.

Insgesamt geht die Verarbeitung in Ordnung, wirklich herausragendes bietet das Gerät von Panasonic in dieser Hinsicht aber nicht.

Der Akku

Die Akkuleistung der Panasonic habe ich für mehr als ausreichend empfunden, hier gibt es keine großen Einschränkungen.

stationäre mundduschen vorteile
Wenn Sie mehr Leistung benötigen & keine Akkus aufladen möchten, dann sind stationäre Mundduschen wie die Waterpik WP-100 die bessere Wahl.

Im Praxistest holte ich aus der Munddusche rund 15 Minuten Dauerbetrieb heraus.

  • Bei 2x täglichem Reinigen sind also gut 2 Wochen Akkulaufzeit drinnen, die Munddusche wieder an die Steckdose muss.
  • Dabei hat die Batterie immer genug Kraft, um für einen starken Wasserstrahl zu sorgen.

Alles in allem war ich mit der Performance in diesem Bereich mehr als zufrieden. Die Konkurrenz von Sonicare mag vielleicht mit 3 Wochen Laufzeit noch etwas besser sein, wirklich große Auswirkungen hat das in der Praxis aber nicht.

Der Akku hat uns im Gegensatz zum kleinen Tank nämlich niemals eine störende Einschränkung.

Zusammenfassung

Die Panasonic EW1211W Munddusche stellt ein tolles, aber kein herausragendes Gerät dar.

Für den Preis ist sowohl die Verarbeitung als auch der Funktionsumfang angemessen. Der Akku ist ausreichend stark und das mobile Konzept gefällt mir besser als die lästigen Schläuche vieler anderer Mundduschen.

Nicht zuletzt reinigt das Gerät die Zahnzwischenräume meist anstandslos.

Einzig der klobige Tank stellte im Test einen echten Nachteil dar. Mit einiger Übung genügt eine Füllung zwar für das gesamte Gebiss, manchmal muss man aber doch noch nachfüllen.

Das ist nervig und wird von der Konkurrenz besser gelöst. Falls Sie also etwas mehr Geld investieren können, sollte sich auf jeden Fall noch die Modelle von Philips ansehen.

Deren Luftstoß-Konzept hat mich letztendlich mehr überzeugt. Falls Ihnen vor allem eine gründliche Reinigung wichtig ist & Sie mit einem Schlauch leben können, dann sollten Sie auch stationäre Mundduschen in Betracht ziehen.

Empfehlenswerte Modelle finden Sie in der Tabelle ganz oben: Mundduschen im Test.

Alle, die jedoch das Gefühl eines Wasserstrahls dem von Luftstößen vorziehen oder ein in der Anschaffung und bei den Folgekosten preiswerteres Gerät bevorzugen, können durchaus zu dieser Munddusche von Panasonic greifen.

Ähnliche Beiträge