Philips Sonicare Airfloss Ultra im Test

Die Airfloss Ultra ist die zurzeit beste Munddusche von Sonicare - trotzdem ist sie nicht für jeden geeignet. Ein umfassender Erfahrungsbericht.

Das kleine Schwestermodell, die normale Sonicare Airfloss, hat mich bereits als rundum gelungene Munddusche überzeugt.

  • Die Geräte von Sonicare setzen auf ein Gemisch aus Druckluft & Wasser, um die Zahnzwischenräume von Unreinheiten zu befreien.
  • Dadurch können sie auf große Wassertanks verzichten und sind aufgrund der schlanken Bauweise einfach zu bedienen.

Nun schickt Philips die Ultra-Version ins Rennen, welche mit neuen Features wie regelbaren Druckstößen ausgestattet ist und damit noch besser reinigen soll.

Angebot
Sonicare Airfloss Ultra im Überblick*
Eine der besten mobilen Mundduschen mit besonders sanfter, aber immer noch gründlicher Reinigung.

Tolle Ausstattung mit kleinen Verbesserungen zur normalen Airfloss

Auf den ersten Blick wirkt die Airfloss Ultra genauso hochwertig verarbeitet wie das Standardmodell.

Das Handstück ist an den Seiten genoppt, um ein versehentliches Abrutschen zu verhindern. Das Gehäuse des neu designten Sprühkopfs ist durchsichtig und sieht zusammen mit dem Weiß der restlichen Munddusche edel aus.

An der Rückseite befüllen Sie das Gerät durch eine kleine Öffnung mit Flüssigkeit, was nach etwas Übung einfach von der Hand geht.

airfloss ultra im vergleich

Der Umfang der Airfloss Ultra fällt wegen des Tanks etwas groß aus.

  • Erwachsene werden keine Probleme haben, aber Kinder benötigen vielleicht etwas Hilfe beim Bedienen der Munddusche.
  • Das volle Handstück ist im Gegensatz zu vergleichbaren Geräten aber immer noch angenehm zu halten und niemals zu schwer.

Verglichen mit der normalen Variante wurde der Tank etwas vergrößert, wodurch Sie  die Munddusche weniger oft befüllen müssen – dafür nehme ich etwas mehr Gewicht gerne in Kauf.

Die Sprühtaste ist bequem zu erreichen

Besser als die Konkurrenz hat Philips die Bedienung gelöst –  das Auslösen der Sprühstöße gelingt durch die große Taste an der Rückseite ganz besonders einfach.

mobile mundduschen vorteile
Mobile Mundduschen bieten einige Vorteile bei der Anwendung – so sind Sie z.B. nicht ans Waschbecken gebunden, sondern können Ihre Zwischenräume überall reinigen.

Selbst mit einer Hand bleibt die Airfloss leicht bedienbar.

  • Zusätzlich ist im Lieferumfang noch eine Ladestation (deren Kabel fällt im Vergleich zur normalen Variante schlanker aus) enthalten, welche baugleich mit denen der Zahnbürsten des Herstellers ist.
  • Wer also bereits eine Schallzahnbürste von Philips besitzt, kann diese zusammen mit der Airfloss Ultra aufladen und so Platz im Badezimmer sparen.

Das ist äußerst praktisch, besonders auf Reisen.

Alles in allem überzeugt die Verarbeitung des Philips-Geräts, wirkliche Schwächen sind mir nicht aufgefallen. Die Ausstattung bietet einige durchdachte Details wie Reinigung unserer Zahnzwischenräume benötigen.

Hinweis: Einen Vergleich der verschiedenen Hersteller gibt es hier: Die besten Mundduschen im Test.

Schnelle & gründliche Interdentalreinigung

Die normale Variante reinigte meine Zähne bereits anstandslos. Die Sonicare Airfloss Ultra versucht dieses Ergebnis mit einstellbaren Sprühstößen noch einmal zu übertrumpfen.

Dazu verfügt sie über einen Stufenregler (samt LED-Anzeige) an der Rückseite.

zahnfleischentzündung vermeiden
Tipp: Auf Wunsch können Sie die Airfloss auch mit einer Mundspülung befüllen – das sorgt für frischen Atem.

Dort können Sie einstellen, ob bei einem kurzen Druck auf die Sprühtaste 1, 2 oder 3 Stöße ausgelöst werden sollen (das Standardmodell muss auf solche Einstellungen verzichten).

Dieses Feature bringt im Vergleich zu den manuellen Sprühstößen der normalen Airfloss einen echten Mehrwert:

Im Test musste ich beim Reinigen deutlich weniger herumdrücken. Nach ein paar Durchgängen läuft das Reinigen der Zahnzwischenräume schnell und bequem ab.

Die einstellbaren Druckstöße machen die Reinigung deutlich angenehmer.

Darüber sollten Sie vor dem Kauf Bescheid wissen:

Die Sonicare Airfloss Ultra arbeitet mit Druckluft, welche die eingefüllte Flüssigkeit durch den Zahnzwischenraum presst und so Verschmutzungen herauslöst.

Dies führt zu einem niedrigeren Wasserverbrauch und einigen Vorteilen: der Tank wird nicht so schnell leer und die Airfloss kommt im Vergleich zu anderen Mundduschen mit einem leichteren Handstück aus.

Einen Nachteil dieses Designs stellt das ziemlich laute Betriebsgeräusch dar, welches beim ersten Benutzen unangenehm auffällt. Mit der Zeit habe ich mich zwar daran gewöhnt, aber hörbar bleibt das Gerät immer noch.

Zum Glück brummt die Airfloss aber nicht die ganze Zeit – sondern nur kurz bei aktivierter Taste.

Die folgenden Aufnahmen geben einen Eindruck von der Lautstärke der Munddusche:

Airfloss Ultra vs. normale Airfloss

Gefühlt sprüht der Sonicare-Interdentalreiniger etwas sanfter als die normale Variante.

Das führt einerseits dazu, dass Sie mitunter mehr Druckstöße benötigt – andererseits wird dadurch auch das Zahnfleisch geschont.

airfloss vergleich
Die normale Airfloss ist – überraschenderweise – stärker.

Natürlich sollten Sie dabei trotzdem den Mund geschlossen halten, um herumspritzendes Wasser zu vermeiden.

Ob die sanfte Wirkungsweise nun besser oder schlechter ist, hängt von den eigenen Vorlieben ab.

Einige Nutzer werden sicher die kraftvollen Stöße der normalen Sonicare Airfloss schätzen , andere (besonders Menschen mit empfindlichem Zahnfleisch) werden hingegen das feinfühligere Verhalten der Ultra bevorzugen.

Im Grund überzeugen aber beide Varianten, denn sowohl die normale als auch die Ultra-Airfloss sorgen für saubere Zähne:

Eine tolle Ergänzung zum täglichen Zähneputzen

Die Munddusche löst Verunreinigungen ohne Probleme und sorgt für ein frisches Gefühl im Mund.

Die Handhabung gestaltet sich effizient und bequem – nach ungefähr 30 Sekunden ist das Gebiss vollständig gereinigt.

zahnseide zähne

Wer mit Zahnseide Probleme hat, findet hier eine großartige Alternative. In Kombination mit einer elektrischen Zahnbürste bietet die Munddusche eine mehr als überzeugende Grundlage für optimale Zahnpflege.

Nur bei wirklich hartnäckigen Speiseresten ist ein mechanisches Entfernen nötig, denn ganz ersetzen können selbst die besten Mundduschen die klassische Zahnseide nicht.

Das ist aber bei nur etwa 1x pro Woche der Fall und stört nicht weiter.

Kann sich die Ultra von der normalen Airfloss abheben?

In Sachen Reinigung ist die Sonicare Airfloss Ultra also über jeden Zweifel erhaben. Das Putzergebnis überzeugt und geht vor allem bequem von der Hand. Der Unterschied zur normalen Variante könnte für meinen Geschmack aber etwas deutlicher sein.

Nichtsdestotrotz kann die Airfloss Ultra ihren Aufpreis rechtfertigen. Vor allem Menschen mit sensiblem Zahnfleisch werden im sanfteren Druckstoß einen deutlichen Mehrwert erkennen.

Akku und Haltbarkeit

Der Wasserbehälter ist großzügig dimensioniert und reicht für knapp 2 Anwendungen. Das geht in Ordnung, denn dafür ist Airfloss Ultra bedeutend kleiner als herkömmliche Mundduschen.

Wer will, kann neben normalem Wasser auch eine Mundspülung einfüllen.

  • Während des Testzeitraums fielen mir keine Funktionsmängel auf, die Verarbeitung der Munddusche wirkt äußerst solide.
  • Trotzdem klagen einige Nutzer auf Amazon über Defekte. In solch einem Fall sollten Sie am besten von der großzügigen Garantie Gebrauch machen.

Nachtrag: Auch nach über 16 Monaten Nutzung arbeitet die Airfloss Ultra wie gehabt. Probleme bei der Verarbeitung oder gar Defekte sind mir bis dato noch keine aufgefallen.

Das wasserfeste Gehäuse & ein starker Akku überzeugen

Das Handstück der Munddusche ist wasserfest und lässt sich einfach durch Abspülen reinigen, um eine möglichst lange Haltbarkeit zu gewährleisten.

airfloss ersatzköpfe
Die Sprühköpfe sollten Sie regelmäßig austauschen.
  • Alle 6 Monate sollten Sie zudem die Sprühköpfe durch eine Ersatzdüse austauschen, damit sich nicht zu viele Keime ansetzen.
  • Eine große Stärke der Airfloss Ultra stellt der Akku dar, welcher im Test gut drei Wochen durchhielt.

Philips setzt hier auf die Lithium-Ionen-Technologie, weshalb die Leistung selbst bei niedrigem Akkustand nicht abfällt, sondern gleichmäßig abgegeben wird.

Somit bietet das Gerät in dieser Hinsicht eine hervorragende Leistung und verfügt über mehr als ausreichende Reserven.

Fazit: Die (fast) beste Munddusche

Die Philips Sonicare Airfloss Ultra ist ein toller Interdentalreiniger, der ohne große Schwächen daherkommt (falls Sie mit mobilen Geräten etwas anfangen können).

Ist die Airfloss Ultra deshalb die beste erhältliche Mundusche?

Die Putzleistung ist sehr gut und sorgt für frische Zahnzwischenräume. Der Akku reicht selbst für längere Reisen aus und das mobile Handstück gefällt mir vom Konzept her sehr viel besser als stationäre Mundduschen mit Schlauch (bei denen ich immer ans Waschbecken gefesselt bin).

Es kann aber auch sein, dass Sie die stärkeren, stationären Mundduschen bevorzugen – mit denen kann die Airfloss nicht ganz mithalten (sehen Sie sich dazu am besten den Mundduschen Vergleich an).

Ist die Ultra den Aufpreis wert?

Der im Vergleich zur normalen Airfloss deutlich höhere Preis ist für die meisten Nutzer nicht gerechtfertigt. Dazu fallen die Unterschiede einfach zu gering aus, was auf das Preis-Leistungs-Verhältnis drückt.

Die meisten Anwender werden deshalb mit der preiswerteren Sonicare Airfloss genauso zufrieden sein.

Wenn Sie sensibles Zahnfleisch besitzen oder in den einstellbaren Druckstößen einen echten Mehrwert sehen, können Sie der Airfloss Ultra aber durchaus eine Chance geben.

Für sich genommen ist sie nämlich die beste mobile Munddusche auf dem Markt. Kein anderes Gerät bietet eine derart gelungene Kombination aus Reinigung, Komfort & Design.

Philips Sonicare Airfloss Ultra
95 / 100 Wertung
Reinigung & Putzmodi97
Verarbeitung & Haltbarkeit91
Zubehör & Extras98
Gesamtfazit
Eine überzeugende Munddusche ohne große Schwächen, doch insgesamt bietet die normale Version bereits ein absolut zufriedenstellendes Ergebnis zum kleineren Preis. Nur der feinfühligere Sprühmechanismus könnte für Nutzer mit empfindlichen Zähnen einen echten Kaufgrund darstellen.

Ähnliche Beiträge