Oral-B PRO 690: Günstiges Zahnbürsten-Set im Test

Dieses Set beiete Set 2 günstige Zahnbürsten für Paare oder Familien - die beiden Geräte besitzen aber auch einige Schwächen.

Welche Stärken dieses Zahnbürste empfehlenswert machen & wie sie sich im Vergleich mit ähnlich preiswerten Modellen schlägt, lesen Sie in meinem Test.

Die Oral-B 690 zusammengefasst:

Das Gerät verzichtet auf unnötigen Schnickschnack & bietet 2 Handstücke zum fairen Preis – die Oral-B 690 ist damit einer der günstigsten Einstiege für Paare oder Familien.

Die Bedienung der Oral-B 600 ist einfach. Es gibt 1 Putzmodus inklusive Timer, der über den Einschaltknopf an der Vorderseite aktiviert wird.

  • Die Putzleistung kann fast mit teuren Geräten mithalten – die Bürste reinigt die Zähne sehr gründlich und entfernt Plaque besser als jede Handzahnbürste.
  • Leider fehlen Schutzfunktionen wie eine Andruckkontrolle, welche vor langfristigen Zahnfleischschäden bewahrt. Auch die Akkus gehören nicht zu den stärksten.

Hier müssen Sie etwas mehr Geld ausgeben und z.B. zu den Oral-B 2000, Oral-B 6500 oder Oral-B 8900 Sets greifen.

Oral-B 690
77 / 100 Wertung
Reinigung & Putzmodi85
Verarbeitung & Haltbarkeit71
Zubehör & Extras74
Gesamtfazit
Die beiden Zahnbürsten putzen gründlich - allerdings fehlen Extras wie eine Andruckkontrolle zum Zahnfleischschutz. Auch der Akku schwächelt & kann die Haltbarkeit verringern. Dafür überzeugt das Set mit einem günstigen Preis - falls Sie können, sollten Sie jedoch auch die im Text erwähnten Alternativen ansehen.

Die Putzleistung überzeugt

In Sachen Zahnreinigung stellen die beiden Handstücke der Oral-B 690 solide Standardzahnbürsten dar.

putzleistung der oral-b 690

  • Wirkliche Highlights fehlen zwar – lediglich ein ganz normaler Putzmodus sorgt für saubere Zähne – doch Plaqueablagerungen entfernen Sie damit gründlicher als mit jeder Handzahnbürste.
  • Im Gegensatz zu teureren Modellen verzichtet die 690 jedoch auf verschieden Putzeinstellungen wie einen einen Sensitiv-Modus für empfindliche Zähne oder eine Zahnaufhellung für verfärbte Stellen.

Erfahrungsgemäß sind solche Extras auch nicht für alle nötig – wer z.B. nicht unter empfindlichen Zahnfleisch leidet, kann auch solchen Schnickschnack verzichten.

3-D Reinigung als Marketingschlagwort

Beworben wird außerdem die sogenannte 3-D Reinigung: Unterschiede zu den meisten anderen Zahnbürsten von Oral-B gibt es hier aber nicht, denn so gut wie alle Modelle verfügen über diese Technologie.

  • Ein Alleinstellungsmerkmal der Oral-B 690 stellt diese Technik also abseits der Werbung nicht dar.
  • Genau wie die meisten anderen Einsteigergeräte putzt auch sie mit 8.800 Rotationen & 20.000 Pulsationen pro Minute.

Das reicht für ein ordentliches Reinigungsergebnis aus, kann aber nicht ganz mit teureren Bürsten wie der Oral-B Genius mithalten, die über noch mehr Umdrehungen verfügen.

Das macht sich auch beim Putzkomfort bemerkbar: schneller rotierende Geräte „rütteln“ deutlich weniger.

Insgesamt schlägt sich die 690 beim Zähneputzen aber recht solide. Besonders angesichts des günstigen Preises.

Vergleich mit anderen Zahnbürsten

Im Gegensatz zu den größer nummerierten Modellen wie der Oral-B 2000 oder der Oral-B 6000 fehlen den hier getesteten Zahnbürsten einige Features.

oral-b 690 vergleich
Zahnbürsten wie die Oral-B 2000 verfügen über eine LED, die rot aufblinkt, wenn Sie zu fest andrücken.
  • Eine wichtige Funktion stellt bei rotierenden Zahnbürsten meiner Erfahrung nach die Andruckkontrolle dar.
  • Ein solches Feature warnt den Nutzer vor zu viel Druck gegen das Zahnfleisch und verhindert dadurch langfristige Schäden.

Besonders Anfänger putzen gerne mit falscher Technik und reiben – ohne es zu merken – den Zahnschmelz ab.

Ein verbauter Sensor verhindert das und warnt beim Putzen. Die aktuelle Version über solche Schutzvorrichtung, welche die Pulsationen (nicht aber die Rotationen) stoppt und so vor zu viel Kraftausübung warnt.

Ist so ein Sensor wirklich nötig?oral-b 690 im vergleich

Ich persönlich empfehle bei elektrischen Zahnbürsten ausdrücklich eine Andruckkontrolle, denn sie erspart langfristig mit Sicherheit teure Besuche beim Zahnarzt.

  • Über die Sinnhaftigkeit von zusätzlichen Putzmodi lässt sich zwar streiten, doch beim Zahnfleischschutz sollten Sie nicht sparen.
  • Einen solchen Schutz gibt es aber Oral-B 700. Eine blinkende LED fehlt hier zwar, aber zumindest stoppt die Bürste die Rotationen.

Eine vollwertige Andruckkontrolle erhalten Sie ab der Oral-B 2000 aufwärts. Außerdem gibt es hier eine Variante mit 2 Handstücken, weshalb ich Ihnen zu folgendem Set rate:

Das Zahnbürstenset Oral-B Pro 2 2900* besteht aus 2 Handstücken, die baugleich mit der Oral-B 2000 sind.

Dort erhalten Sie nicht nur mehr Rotationen & einen stärkeren Akku, sondern auch eine dreistufige Andruckkontrolle (zusätzlich zu den stoppenden Pulsationen leuchtet eine LED-Lampe & die Bürste piept).

Meiner Meinung nach ist diese Variante der Pro 690 deutlich überlegen.

Ausreichender Akku, aber mit langer Ladezeit

Die verbauten Akkus sind bei allen Oral-B Bürsten in den Versionen Pro 500-700 identisch. Einmal aufgeladen reicht er ungefähr eine Woche aus (nach einem Jahr schrumpft er auf ca. 4-5 Tage).

  • Viel Reserven gibt es hier also nicht – ein schwacher Akku verringert nicht nur die Haltbarkeit, sondern kann auch Auswirkungen auf die Putzleistung haben.
  • Ein fast leerer Akku putzt nämlich mit deutlich weniger Kraft – was sich in einer weniger gründlichen Reinigung widerspiegelt.

Bedenken sollten Sie außerdem, dass die Akkus recht lange zum Aufladen benötigen (manchmal bis zu 24h).

Angesichts des günstigen Preises ist das vielleicht verschmerzbar, doch meiner Erfahrung nach kann so ein schwacher Akku schnell nervig werden, weil Sie ihn ständig laden müssen.

oral-b alternativen

Falls Sie können, würde ich Ihnen deshalb raten, ein etwas höheres Budget einzuplanen und sich das oben erwähnet 2900-Set zu holen. Dort bekommen Sie neben mehr Features auch einen stärkeren Akku & damit auch eine längere Haltbarkeit.

Ich will aber gar nicht zu negativ klingen – die meisten Alternativen sind zugegebenermaßen auch deutlich teurer als die Oral-B 690.

Für den verlangten Preis ist die Akkuleistung zufriedenstellend – mehr aber auch nicht.

Fazit zur Oral-B 690 mit 2 Handstücken

Alles in allem stellt die Oral-B 690 eine günstige elektrische Zahnbürste mit einigen Schwächen dar.

Beim Zähneputzen selbst kann sie dank gründlicher Reinigung überzeugen und auch ein praktischer Timer ist selbstverständlich enthalten.

Der Akku der Oral-B 690 ist gerade mal ausreichend

Dafür fehlt eine mehrstufige Andruckkontrolle, die vor falscher Technik schützt.

  • Erfahrungsgemäß putzen manchmal selbst geübte Nutzer mit zu viel Druck – z.B. morgens im Halbschlaf vor dem Badezimmerspiegel.
  • Der günstige Preis und die solide Performance der Oral-B Pro 690 überzeugen.

Falls Sie etwas mehr Geld investieren können, rate ich Ihnen aber unbedingt zu Geräten mit einer Anddruckkontrolle & stärkerem Akku. Diese Features machen sich langfristig sicher bezahlt.

Wenn Sie allerdings eine möglichst günstige Zahnbürste mit 2. Handstück möchten und auf Schnickschnack verzichten wollen, können Sie zur Oral-B 690 greifen. Einen Totalausfall stellt das Set nämlich trotz aller Schwächen nicht dar.

Die Verarbeitung ist für den Preis solide und zahlreiche zufriedene Nutzer auf Amazon loben das exzellente Preis-Leistungs-Verhältnis:

Ähnliche Beiträge